Forum-Sicherheitspolitik

Normale Version: United States of America
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun gehabt, hab den Link gefixt hoffentlich funkt der jetzt^^.
Ich bin wohl zur Zeit etwas übereifrig und unüberlegt.
Gebe dir Recht.
Ist aber auch nicht die Feine Art Dinge wegzueditieren, das macht darauffolgende Posts nicht mehr nachvollziehbar.
Der Edit war aber 1 Minute danach und von mir selber noch einmal nachgeprüft. Wenn Du @hunter das nun aufführst gegen mich machst du ein falsches Spiel. Zudem hat das mit dem Quote nix gemein.

Der Mute Knopf ist ein Fakt. Du kannst hier Quellen stets weiterhin madig machen nur ändert das nichts daran das die USA kein Rechtsstaat mehr sind. Und alleine die Forderungen einiger Republikaner, das schreibt ja zumindest SPOn also deine Lieblingsquelle, zeigt dir doch auf das die am liebsten alle Menschen sofort ohne Verfahren und Rechte wegsperren oder killen wollen . Ob der da nun vor ein Bundesgericht kommt oder nicht macht es nicht einen Deut besser in den USA.

Wenn Dir Quelle nicht passen dann mach doch eine Liste mit erlaubten Quellen und unerlaubten. Statt den User entscheiden zu lassen wie er die Information wertet für sich welche bei den Quellen gezeigt werden bevormunde doch einfach diesen in dem Du nur gewollte Quellen hier erlaubst. Aber wenn du hier im Forum eine Diskussion haben möchtest und kein Quellen Bashig so solltest Du mal langsam Anfangen Argumente zu bringen statt auf User oder Quellen einzudreschen.
Zitat:Boston - die offizielle Story bricht zusammen
Was uns über den Bombenanschlag in Boston erzählt wird ist mehr als fragwürdig. Das FBI ist mittlerweile bei einer Lüge nach der anderen erwischt worden. Ausserdem beruht die ganze Geschichte über den Ablauf in Boston nur auf Behauptungen die mit nichts bewiesen sind.

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Boston - die offizielle Story bricht zusammen http://alles-schallundrauch.blogspot.co ... z2RJvn1bdC
Ob einer durch Argumente und Fakten diese Lügen widerlegen kann?
Oder wird hier nur der Blog wieder angegangen?
Zitat:Oder wird hier nur der Blog wieder angegangen?

Na hoffentlich nicht....
Zitat:Ob einer durch Argumente und Fakten diese Lügen widerlegen kann?
Ähm, alleine mit deiner Formulierung sagst du ja selbst, dass es sich um Lügen handelt. Das irritiert (und, nicht das du denkst, ich wäre hier auf dich 'eingeschossen', ich stimme dir explizit zu, dass es sich bei den "Thesen" in deinem Post um Lügen handelt). Ich frage mich nur, weswegen du wegen eben dieser von dir selbst als solche bezeichnete Lügen extra einen der üblichen Mega-Texte postest? Confusedhock:

Schneemann.
Schneemann schrieb:
Zitat:Ob einer durch Argumente und Fakten diese Lügen widerlegen kann?
Ähm, alleine mit deiner Formulierung sagst du ja selbst, dass es sich um Lügen handelt. Das irritiert (und, nicht das du denkst, ich wäre hier auf dich 'eingeschossen', ich stimme dir explizit zu, dass es sich bei den "Thesen" in deinem Post um Lügen handelt). Ich frage mich nur, weswegen du wegen eben dieser von dir selbst als solche bezeichnete Lügen extra einen der üblichen Mega-Texte postest? Confusedhock:

Schneemann.

Ist das jetzt Punkt 3 deiner Liste wo du nicht Inhaltlich sondern eher eine Diskussion über Formulierung anstrengst damit das eigentliche nicht Thema ist?

Lüge oben bedeutet das gesagt wird...
Also wenn es kein Video gibt welches zeigt wie einer oder beide die Rucksäcke abstellen und gehen... es aber offiz. Behauptet wird das es ein solches gäbe...so ist das eine Lüge.

Hast Du nicht Lust dich Inhaltlich mit den 10 Punkten auseinander zu setzen?
Und mit dem anderen was da steht?

Ich schätze nein... :roll:

Zu Punkt 1 könntest Du Einwänden das dies Video nicht frei gegeben wird... aus Gründen x...
Allerdings ist dies nicht haltbar da auch sonst alles gezeigt wird was dieser FalseFlag dienlich sein könnte. Warum sollten sonst Bilder gezeigt werden der beiden aber genau DIESES Video nicht?

Du kannst zu diesen und anderen massiven Ungereimtheiten immer eine mehr oder minder glaubhafte Alternative bringen... die Liste ist dann so lang wie die vom 11.9.2001.

Ist es dir nicht möglich mal dich zu Spiegeln? Also deinen Standpunkt um so dich selbst zu hinterfragen? Mach doch mal den Weg und gehe davon aus das es eine False Flag war... und versuche dafür Gegenbeweise zu finden.

Bitte... mach dies und schau wie weit du kommst.
Zitat:Polizei Chef von Watertown, Edward Devenau sagte Dzhokhar Tsarnaev überfuhr seinen Bruder und schleifte ihn runter auf die Strasse, während Tamerlan versuchte von der Polizei zu fliehen, in der Nacht vom Donnerstag. Der vermeintliche Vorfall zeichnete ein Bild eines rücksichtslosen Terroristen, der selbst seinen eigenen Bruder tötet, um zu entkommen. Linda, eine Zeugin, die an der Dexter Street wohnt, sagte auf der Radiostation WEEI 93.7 FM aus, dass Tamerlan von einem Polizei SUV überfahren worden ist und dann mit Kugeln vollgepumpt wurde.

Linda war Zeugin und erklärt in diesem knapp 8 minütigen Interview...
http://audio.weei.com/a/73784687/linda- ... ertown.htm
...was sich in Watertown in den frühen Morgenstunden ereignet hat. Sie sah Tamerlan tödlich verwundet auf dem Bordstein liegen, während die Polizei die Menschenjagd auf den Zweiten eröffnete.

Linda sagt aus, dass Tamerlan nicht von seinem Bruder überfahren wurde, während er gefesselt war, sondern von einem Polizei SUV. Anschliessend wurde er von mehreren Polizisten mit Kugeln durchlöchert.

Wenn die Polizei über den Tod von Tamerlan lügt, bei was sonst im Zusammenhang mit den Anschlägen haben sie noch gelogen? Können wir noch irgendetwas von dem glauben was uns die Polizei und die Konzernmedien erzählen?

Elizabeth Warren berät Präsident Barack Obama und dessen Finanzminister in Verbraucherschutzfragen. Am Sonntag sagte sie Boston.com, dass die Bundesanwaltschaft "die richtige Balance" finden muss, ob sie Dzhokar seine Miranda Rechte vorlesen. In anderen Worten: Ob es Dzhokar erlaubt ist seine Rechte, als US Staatsbürger, auszuüben und ob er dem Schutz des fünften Verfassungszusatz unterstellt...

http://www.whatabout.ch/index.php/false ... r-polizei-überfahren-nicht-seinem-bruder

Der Mitschnitt ist online... mal schauen wie diese Aussage "widerlegt" wird.
Sicher nur eine VT Spinnerin... :roll:
http://www.tagesschau.de/ausland/usmedien102.html
Zitat:Berichterstattung von US-Medien zu Boston-Anschlag
Falschmeldungen dank Twitter und Co.

Die Explosionen während des Boston-Marathons waren in den USA auch ein Medienereignis. Journalisten versuchten sich mit immer neuen Details zu überbieten. Doch dank Twitter gab es Konkurrenz: Hobby-Ermittler forschten mit, was zu rekordverdächtig vielen Falschmeldungen führte.

...

Stand: 24.04.2013 02:43 Uhr
Zitat:Hast Du nicht Lust dich Inhaltlich mit den 10 Punkten auseinander zu setzen?
Nein.
Zitat:Ist es dir nicht möglich mal dich zu Spiegeln? Also deinen Standpunkt um so dich selbst zu hinterfragen? Mach doch mal den Weg und gehe davon aus das es eine False Flag war... und versuche dafür Gegenbeweise zu finden.

Bitte... mach dies und schau wie weit du kommst.
Endete beim Kochtopf. Nein, im Ernst: Du beklagst, dass ich mich nicht spiegeln würde. Dies tue ich, und ich bin deswegen vorsichtig, wenngleich ich Medienrezeption betreibe. Wieso? Weil ich eigentlich wenig weiß über den Vorfall. Genau genommen wissen wir alle wenig bis nichts, weil es gab weder ein Verfahren, einen Prozess noch eine endgültige Rekonstruktion des Ereignisses. Insofern wäre es sehr arrogant von mir, würde ich behaupten, ich weiß genau was stimmt. Ich poste insofern Medienmeldungen zu dem Ereignis und warte ab, was sich entwickelt.

Anders hingegen du: Du weißt anscheinend sicher was stimmt, du weißt anscheinend, dass diese Blog-Leute richtig liegen. Du weißt, dass die Medien lügen. Du weißt, dass es kein Anschlag von mutmaßlichen Terroristen war, sondern es evtl. ein Betreiben von Geheimdiensten oder Dritten gibt/gab (false flag). Wow, was für ein Wissen, was für eine Sicherheit du hast. Woher hast du es/sie?

Also es bleiben insofern nur 2 Lösungen: a) du warst selbst dabei und weißt genau, wer die Tat ausgeführt hat (dann hättest du dich aber mitschuldig gemacht, egal ob nun als Terrorist oder böser Geheimdienstler); b) du verlässt dich relativ blind auf Blogs, weil du glaubst, dass diese Leute dort richtig liegen, obgleich sie ebenso nur spekulieren und teils extremen Mist behaupten. Das macht die Sache aber wiederum nicht stichhaltiger, allenfalls zeigt es, dass du anderen vorhälst, sie würden sich nicht spiegeln, selbst indessen aber in keiner Weise bereit dazu bist, wiederum die Blogs zu spiegeln. Und sorry, genau dies ist ein Charackterzug von Leuten, die an Verschwörungen glauben.

Und ich werde mich auf diese Diskussionen nicht mehr einlassen, ich habe sie zu oft geführt/führen müssen, egal ob mit Verwandten und Bekannten oder an der Uni. Es bringt einfach nichts. Die Leute würden es selbst dann nicht glauben, wenn man sie live als Overview-Betrachter zum Ort des Geschehens gebeamt hätte.

Insofern: Behalte deinen Glauben und werde selig.

Schneemann.
Zitat:Obama renews push for closing Guantanamo
Last Modified: 01 May 2013 06:32
...
Obama, who ordered the detention centre closed upon taking office but was thwarted repeatedly by Congress, said he was unsurprised that there were problems at the centre, where 100 of 166 inmates were now on hunger strike.
...
About 40 US Navy medical personnel arrived over the weekend, Lieutenant Colonel Samuel House, a military spokesman at Guantanamo, said on Monday.

"The influx of personnel was planned several weeks ago as increasing numbers of detainees chose to protest their detention," he said.
...
Former chief prosecutor at Guantanamo, Air Force colonel Morris Davis, is among an increasing number of critics who have called for the centre's closure.

"Unless President Obama acts soon, I believe it is likely one or more of the detainees will die," Davis said.
...
http://www.aljazeera.com/news/americas/ ... 88829.html
http://www.sueddeutsche.de/politik/waff ... -1.1663932
Zitat:2. Mai 2013 18:33
Waffen für Kleinkinder
Ein Albtraum in Rosarot


Der Fall des fünfjährigen Kristian, der seine zweijährige Schwester erschoss, bewegt Amerika. Solche Tragödien geschehen in den USA immer wieder, denn hier ist es nicht ungewöhnlich, dass schon Kleinkinder mit Handfeuerwaffen hantieren: Die Industrie umwirbt die junge Zielgruppe offensiv.
...
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/a ... -1.1664627
Zitat:3. Mai 2013 15:48
Arbeitsmarkt US-Wirtschaft schafft überraschend viele Stellen

Über mehr als 165.000 neue Jobs allein im April können sich die Arbeitnehmer in den USA freuen - Analysten hatten mit deutlich weniger Stellen gerechnet. Damit liegt die Arbeitslosenquote auf dem tiefsten Stand seit vier Jahren. Doch schon bald könnte die Dynamik wieder gebremst werden
...

Die größte Volkswirtschaft der Welt hatte im ersten Quartal merklich an Schwung gewonnen. Das Bruttoinlandsprodukt stieg mit einer Jahresrate von 2,5 Prozent, nachdem es Ende 2012 lediglich zu einem Plus von 0,4 Prozent gereicht hatte. Experten gehen aber davon aus, dass die Dynamik schon bald wieder nachlässt, weil die Ausgabenkürzungen der Regierung und höhere Steuern bremsen dürften. Der Internationale Währungsfonds (IWF) senkte erst vor kurzem die Wachstumsprognose für 2013 von 2,1 auf 1,9 Prozent.
...
Zitat:Jeder dritte US-Bürger für bewaffnete Revolution
Extreme politische Ansichten sind keine Besonderheit der USA, doch diese Zahl lässt aufhorchen: In einer Umfrage sagt fast jeder dritte Amerikaner, dass in den kommenden Jahren eine bewaffnete Revolution nötig werden könnte. Das überrascht sogar Fox News.
weiter bei
http://www.n-tv.de/politik/Jeder-dritte ... 81856.html

Laut US Verfassung wurde der Besitz von Waffen genau deswegen erlaubt um sich gegen ein tyrannisches System (ala Briten damals) zur Wehr zu setzen. Interessant ist auch das die Generalprobe in Boston (siehe Kriegsrecht, Durchsuchungen, ect.) ja zeigte das dass System genau das verhindern möchte.
Rechtsstaat USA:
http://www.sueddeutsche.de/politik/guan ... -1.1664987
Zitat:4. Mai 2013 10:14
Guantanamo in der Kritik
Gefangenschaft ohne Prozess und ohne Ende


Hinter den Drahtzäunen, wo die Verzweiflung beginnt, endet der Rechtsstaat. Die Gefangenen in Guantanamo Bay befinden sich im Hungerstreik: Sie haben nichts zu verlieren. Präsident Obama muss endlich sein Wahlversprechen einlösen und das Lager schließen. Möglichkeiten gäbe es genügend.
...
Die Gefangenen in Guantanamo sitzen z.T. seit Jahren ohne Gerichtsverfahren, sogar ohne Anklageerhebung. In dieses Bild passt auch, dass vermeintliche oder tatsächliche Terroristen nicht nur entführt und gefoltert wurden, sondern - ohne Gerichtsverfahren und die Chance zur Verteidigung - auch noch durch ferngesteuerte Drohnen umgebracht werden.
Diese ganzen Handlungsweisen erwartet man in einer "Bananenrepublik". Sie sind eines demokratischen Rechtsstaates zutiefst unwürdig. Dadurch wird der Staat selbst zu dem, was er zu bekämpfen vorgibt:
einem Terrorregime.
Wie sagte Putin so schön.. es ist sehr verwirrend diese Politik. Die könnten eigentlich die Insassen dort mit Waffen ausstatten und nach Syrien schicken. Sind ja die selben Leute dort. Aber auf der einen Seite die Jahrelang wegsperren aber auf der anderen Seite die selbe Gruppierung in Syrien und Libyen mit dem neusten US Spielzeug versorgen? Ähm ja... :roll:

Zudem droht ja dieses Wegsperren und Schlüssel wegwerfen nun auch US Bürgern. Siehe Kriegsrecht Boston, siehe Wikileaks Informant usw.