Forum-Sicherheitspolitik

Normale Version: United States of America
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
http://www.sueddeutsche.de/politik/us-g ... -1.1648236
Zitat:14. April 2013 08:37
US-Gefangenenlager
Wärter setzen in Guantanamo Gummigeschosse ein


Die Situation im US-Gefangenenlager Guantanamo hat sich offenbar verschärft: Bei einem Protest von Häftlingen haben Wärter Gummigeschosse eingesetzt. Anwälte warnen schon lange, dass die Verzweiflung unter den festgehaltenen Männern steigt.
...
http://www.tagesschau.de/ausland/guantanamo480.html
Zitat:Zeitungsbericht eines Gefangenen
"Guantanamo tötet mich"

Es ist eine verzweifelte Anklage, die in der "New York Times" zu lesen ist. Über Anwälte einer Flüchtlingsorganisation hat der Häftling Moqbel diese an die Zeitung geschickt. Der Mann, der seit 2001 in Guantanamo inhaftiert ist, berichtet unter anderem von Hungerstreik und Zwangsernährung.
...

Stand: 15.04.2013 19:58 Uhr
Zitat:USA: Explosionen beim Boston-Marathon - Tote und Verletzte

Beim Marathonlauf in Boston ist es zu zwei Explosionen gekommen. Mindestens zwei Menschen starben. Eine dritte Detonation ereignete sich an der JFK-Bibliothek - die Polizei geht von Bombenanschlägen aus.
http://www.spiegel.de/panorama/explosio ... 94525.html
Zitat:OBAMA hebt Radioaktivitätsgrenze auf "gesundes" Niveau
Obama hat das erlaubte Niveau für Radioaktivtät im Trinkwasser angehoben. Man nimmt an, dass Tod durch Krebs in der Bevölkerung nach radioaktiven Unfällen in die Höhe schießen wird.

Das Weiße Haus hat schließlich seine Zustimmung gegeben, die zulässige Radioaktivitätsgrenze im Trinkwasser und dem Boden nach „radioaktiven Unfällen“ in AKWs und durch schmutzigen Bomben dramatisch zu erhöhen.
Die endgültige Version ist heute zur Veröffentlichung vorgesehen. Sie ist ein Gewinn für die Atomindustrie, die mit ihren Befürwortern eine „neue Normalität“ für radioaktive Belastung der US-Bevölkerung wünschte.

Herausgegeben von UmweltschutzAgentur (EPA) erlauben die neuen Richtlinien (genannt Richtlinien für Schutz-Handlungen oder PAG) erlauben erlauben eine sehr viel laxere Handhabung für die Säuberungsarbeiten, als alles, was die EPA je zuvor zugelassen hat. Diese Richtlinien betreffen Evakuierung, vorhandene Schutzräume, Nahrungs-Restriktionen und andere Aktionen im Gefolge von einer großen Reihe von „radioaktiven Notfällen“. Die Obama-Verwaltung hatte eine erste Fassung dieser PAGs in den ersten Tagen bei Amtsübernahme blockiert. Die jetzt gebilligte Version ist im wesentlichen die gleiche wie die von Bush vorgelegte, ist nur ein paar besonders kontroversen Aspekten aus dem Wege gegangen.
Im Boden erlauben die Langzeit-Belastung der Bevölkerung durch Radioaktivität eine Höhe bis 2000 Millirem.Dadurch würde den Schnitt von Krebs mit der lange gültigen Ziffer über den Zeitraum von 30 Jahren von 1 : 10 000 auf 1 : 23 angehoben werden.
http://einarschlereth.blogspot.de/2013/ ... .html#more

Mal schauen ob dies auch hierzulande irgendwann übernommen wird.
Zitat:USA

Senat stimmt gegen Obamas Waffenreform

Schwerer Rückschlag für US-Präsident Barack Obama: Der Senat hat gegen ein verschärftes Waffengesetz gestimmt. Auch demokratische Senatoren votierten dagegen. [...] Obama hatte schärfere Waffengesetze nach dem Schulmassaker von Newtown vor vier Monaten zu einem seiner innenpolitischen Hauptanliegen gemacht. Der Entwurf sah vor, dass künftig auch bei Verkäufen auf Waffenmessen und über das Internet eine Hintergrundprüfung der Kunden zur Pflicht wird. Diese Transaktionen sind bislang ohne solche Kontrollen möglich. Private Käufe sollten laut der Vorlage weiterhin von Überprüfungen ausgenommen bleiben – dies war ein Entgegenkommen gegenüber den Kritikern. Auch anderen Maßnahmen, wie einem Verbot von Sturmgewehren, fehlte im Kongress die nötige Unterstützung. Zudem konnten die Strafen für Waffenschmuggel nicht verschärft werden.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2013 ... setz-senat

Schneemann.
Offenbar ist die Polizei den Attentätern von Boston auf der Spur, einer der Verdächtigen soll tot sein...
Zitat:Großeinsatz in Watertown

Ein mutmaßlicher Boston-Attentäter ist tot

Vier Tage nach dem Bombenanschlag auf den Boston-Marathon ist einer der beiden Tatverdächtigen bei einer Verfolgungsjagd mit der Polizei getötet worden. Der andere Verdächtige sei auf der Flucht, teilte die Polizei mit. Die Polizei bezeichnete den Flüchtigen als Terroristen, der sehr gefährlich sei und Menschen töten wolle.

Nach ihm fahnden mittlerweile 9000 Sicherheitskräfte in Watertown, einem Vorort von Boston. FBI, Nationalgarde und Polizeibeamte sind im Einsatz und durchkämmen die Straßen Haus für Haus.
http://www.tagesschau.de/ausland/boston-mit108.html

Schneemann.
Einfach nur krank was man momentan im Internet dazu alles so verfolgen kann. Wird von Jahr zu Jahr und Event zu Event krasser.
Zitat:Einfach nur krank was man momentan im Internet dazu alles so verfolgen kann. Wird von Jahr zu Jahr und Event zu Event krasser.
Vollkommen korrekt. Hierzu:
Zitat:Hexenjagd im Netz: Hobbyermittler schämen sich

Reue und Entschuldigung sind jetzt Thema in vielen Foren und Netzwerken. Tagelang haben Nutzer dort nach den Bombenlegern von Boston gesucht - und hemmungslos unschuldige Menschen gezeigt. Nur wenige Unverbesserliche verteidigen noch immer die Hetzjagd im Netz. [...]

In den Tagen seit dem Anschlag in Boston machten immer wieder Fotos von Zuschauern des Marathons im Netz die Runde, und in Threads mit Namen wie "Find Boston Bombers" verdeutlichten Nutzer mit Hilfe von roten Kringeln und Pfeilen, welche von den zufällig Fotografierten sie für verdächtig hielten. Nur lag keiner von diesen Forumsdetektiven richtig, zumindest nicht in den einschlägigen Threads, die vielfach kopiert wurden - bei Reddit, in Tumblr-Blogs und anderswo. In keinem der roten Kringel sah man tatsächlich einen der beiden Brüder, die dem FBI als Verdächtige gelten.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/hexe ... 95390.html

...zu den richtigen Tätern:
Zitat:Mutmaßliche Bombenleger identifiziert

Vom Kaukasus bis nach Boston

[...] Es handelt sich um ein Brüderpaar: den 19-jährigen Dschochar A. Zarnajew und den 26-jährigen Tamerlan Zarnajew. Der jüngere der beiden befindet sich weiter auf der Flucht und wird von Tausenden Sicherheitskräften im Großraum gesucht. Der ältere Bruder starb nach einer Verfolgungsjagd mit der Polizei in Watertown.

Brüder kommen aus dem Kaukasus

Die Brüder stammen offenbar aus dem Kaukasus - nach Medienberichten aus Tschetschenien oder einer benachbarten Region. Behörden in Tschetschenien teilten mit, dass die Familie die Region bereits vor langer Zeit in Richtung Dagestan verlassen habe. Sie habe für eine gewisse Zeit in Kasachstan gelebt und sei von dort in die USA ausgewandert.
http://www.tagesschau.de/ausland/boston ... ge102.html

Schneemann.
Schneemann schrieb:...
...zu den richtigen Tätern:
Zitat:Mutmaßliche Bombenleger identifiziert

Vom Kaukasus bis nach Boston

...
...
Schneemann.
Einspruch - es handelt sich um die mutmaßlichen Täter, die noch nicht einmal einem Untersuchungsrichter vorgeführt wurden (was bei einem der beiden ohnehin nicht mehr möglich wäre). Die beiden jetzt schon als "richtige Täter" zu bezeichnen ist verfrüht, und erst nach einer Gerichtsentscheidung möglich.

Was jetzt in den USA passiert ist eine mediale Vorverurteilung. Aber es ist durchaus nicht gewährleistet, dass das FBI "die richtigen Täter" hat. Erinnert Euch an die NSU-Morde, da hatten sich die Ermittlungsbehörden - in einem weitaus weniger aufgeheizten Klima - auf irgendwelche Türken-Mafia versteift.
Es ist nicht absolut ausgeschlossen, dass sich auch in den USA ein Fokus auf islamistischen Hintergrund gebildet hat, und "die richtigen Täter" ganz woanders zu suchen sind.
Die Geschichte ist eindeutig. Musst vllt mal in die amerikanische Presse schauen wie das gestern abgelaufen ist.
Das sind zwei Kleinkriminelle. Gesucht werden sie weil sie einen Sicherheitsbeamten erschoßen haben.
Einen Tag zuvor haben sie einen Supermarkt ausgeraubt. Auch die Berichte über ihren bisherigen völlig normalen Lebenswandel sprechen eine eindeutige Sprache.
Die zwei sind in einem Horrorfilm ohne Happy End aufgewacht. Der eine ist bereits Tot und der andere wird denke ich bald folgen. Und falls er "gefasst" wird wird er erstmal so zugedröhnt das er nie wieder einen klaren Kopf bekommt.
Was viel Interessanter ist ist das:
http://www.liveleak.com/view?i=fd2_1366302828
Einen genaueren Blick auf die Kappe und Tada: http://www.thecraft.com/craft_skull.html

http://www.pandawill.com/socom-us-navy- ... black.html

http://www.liveleak.com/view?i=af8_1366269638

Letztenendes aber alles nur Spekulationen. Was wirklich los war wissen nur die Beteiligten und der Allwissende.
Oh ha...
http://www.naturalnews.com/039977_The_C ... ctors.html
Der Rucksack und das Bild vom zerfetztem Rucksack sind ja schon sehr verdächtig.
Das Muster ist das selbe wie London und Bulgarien. Sad
Lehrreicher Artikel: http://www.naturalnews.com/039946_bombi ... athon.html
Exirt schrieb:.... Der eine ist bereits Tot und der andere wird denke ich bald folgen. Und falls er "gefasst" wird wird er erstmal so zugedröhnt das er nie wieder einen klaren Kopf bekommt.
...
nur zur Aktualisierung (die Bilder sind schon wirklich von Interesse) http://www.tagesschau.de/ausland/boston-mit120.html
Zitat:Zugriff in Bostoner Vorort Watertown
Zweiter mutmaßlicher Bombenleger gefasst

Die Polizei hat den mutmaßlichen zweiten Terrorverdächtigen von Boston festgenommen.
...

Stand: 20.04.2013 10:48 Uhr
Also manche Links hier sind derart verquer, dass man sich fragen muss, was den im Internet stehen würde, wenn wohl der Attentäter nicht gefasst worden wäre. Ich muss hier Nightwatch wirklich zustimmen, der grottige Schrott, die Spekulationen, die Verschwörungstheorien, die Vorverurteilungen etc. - alles nimmt massiv zu. Es gab noch nicht mal eine Vernehmung des Verhafteten, geschweige denn einen Prozess oder eine durchgängige Rekonstruktion des ganzen Ereignisses, und schon fabulieren irgendwelche Schwachköpfe schon von einer "false flag"-Operation. Gehts eigentlich noch?

Schneemann.