(Luft) F-22
#76
Zitat:wenn der JSF eine stufe drunter ist,ist er dann noch ein Kampfflugzeug der 4 Generation ? Wenn nicht dann könnte man in ja in als eine Bessere F-16 mit
Steatheigenschaften nennen. oder?
Also bitte nicht persönlich nehmen, aber ehrlichgesagt kann ich diese Begriffe wie "vierte, fünfte etc. Generation" langsam net mehr hören, denn sie werden von Leuten in Zusammenhängen genannt, in denen sie überhaupt nichts zu suchen haben. Der JSF mutiert nicht auf wundersame Weise zu einem Jet der 4. Generation zurück, nur weil er im Luftkampf potentiell schlechter ist als ein Eurofighter. Und er wird deswegen auch garantiert keine "bessere F-16".
Jacks machte lediglich eine vergleichende Aussage über zwei Jets, das hat mit technologischen Evolutionsstufen (denn das bedeuten diese Generationen) überhaupt nichts zu tun! Der JSF ist dem EF deswegen technologisch trotzdem vorraus. Das zu übersehen, würde bedeuten, die Augen vor den Tatsachen zu verschliessen.

Im übrigen sprach ich von einer denkbaren Überlegenheit des JSF dem EF gegenüber in exakt der Situation, die Nas zur Debatte gestellt hatte. Warum einige darauf wieder eine generelle Debatte EF vs. JSF machen, ist mir ehrlichgesagt nicht so ganz klar. Ich hatte zumindest Gründe für meine Sichtweise angebracht, selbiges würde mich auch bei andersartigen Meinungen hier erfreuen. Ist ja gut und schön, dass man das Stealth-Feature des JSF niht überbewerten sollte, aber nichtsdestotrotz verfügt der Flieger nun mal über eine signifikant kleinere Radarsignatur als der EF, das lässt sich kaum abstreiten. Was sich daraus ergibt, kann man in meinem Post oben nachlesen. Dazu kommen die Fähigkeiten des Radars, welches JSF und EF jeweils einsetzen. Solange keine weiteren Details über das AN/APG-81-Radar des JSF bekannt sind, wäre es verwegen, diesen in jener Situation gleich "eine Stufe" (was immer das bedeuten soll) niedriger einzuschätzen als den EF.
Zitieren
#77
Hhm warum wird aus einer subjektiven Meinung meinerseits gleicher wieder so ein Theater gemacht?
Naja ich denke der Ef wird dem JSF in reinen Leistungsdaten überlegen sein und eher in die Kategorie der F/A 22 gehören.
Ein Tiebwerk mit TVC bekommt der JSf z.B. nicht.Desweiteren bin ich nicht so der fan von Jets mit einem Triebwerk....
Der hohe Leistungsüberschuss der EJ 200-Triebwerke ermöglicht eine, für den Luftfernkampf in großer Höhe und im Überschallbereich wichtige, hohe Beschleunigung. Auch ohne Nachbrenner-Einsatz ist ein Marschflug mit ca. Mach 1,5 möglich (Supercruise).
Supercruise hat der JSF meines Wissens nicht.
Ein dem DASS vergleichbares Syystem besitzt de JSf ebenfalls nicht.
Dies dürfte dem EF einen weiteren Vorteil BVR geben.
Der EF dürfte aufgrund der CVTs eine weitaus höhere Reichweite bei vergleichbarer Einsatzart haben.
Der Steahltvorteil ist entsprechender Bewaffnung auch schnell verloren. Wink
Bei der Avionik dürften sie sich nicht viel nehmen.
Dazu gesellt sich ein meiner Meinug nach klarer Vorteil bei den Air-Airraketen auf Seiten des EF.Die Meteor z.B. kann der JSF nicht benutzen da er zu groß für die Schächte ist.
Aber allgemein ist es sowieso schwer einzuschätzen wenn man nicht alle Daten und Fakten kennt.
Eine Vermischung der Jets 4 und 5 Generation findet sowieso statt aber allgemein sind diese Begriffe sowieso kaum relevant.
Aber war ja auch nur meine Meinung.Rolleyes

Ist aber hier sowieso :ot: Big Grin
Zitieren
#78
ich habe gestern abend ein Doku (wiederholung) von der F-22 gesehen da hat ein Ing der F-22 gesagt das die F-22 das schnellste Kampfflugzeug der Weld ist!
Wie kann mann das behaupten wen schon die F-14,F-15,F-4, Mig 29, Mig 31 um einiges schneller sind?
Oder sind die angaben Der F-22 nicht korekt die wir hier kennen.
Zitieren
#79
Hallo Alex der Grosse

Ich würde sagen das der Mann der das gesagt hat auch dafür Bezahlt wird zu sagen das die F22 das schnellste Jagtflugzeug der Welt ist man will ja auch die F22 an andere bstimmt mal Verkaufen da würte sich das nicht so Gut machen wen er sagt das sie nicht das schnellste Jagtflugzeug ist.

Gruß Königstiger
Zitieren
#80
Also von die Daten her hat es sich nicht verändert.Mach 1.8 (supercruise: Mach 1.5) die Wiederhohlung habe ich gestern auch gesehen,da sage ich nur.....Confusedchlaf:
Zitieren
#81
Es spielt eigentlich keine große Rolle, ob die F/A-22 das schnellste Kampfflugzeug der Welt ist. Geschwindigkeit ist im Luftkampf weniger entscheidend, es kommt dabei viel mehr auf die Manövrierfähigkeit an.
Ich vermute, daß sich die Äußerung auf die Fähigkeit der F/A-22, mit Supercruise zu fliegen, bezieht. Dabei ist das Flugzeug dazu fähig, auch ohne den Einsatz des Nachbrenners schneller als Mach 1 zu fliegen. Die F/A-22 ist dazu ebenso fähig wie der Eurofighter Typhoon.
Zitieren
#82
Das sind doch meistens Werbesendungen der einzelnen Hersteller in diesem Fall von Lockheed!

Dort wurde auch gesagt das die F-22 einige Manöver drauf hat bei denen andere Maschinen einfach vom Himmel fallen würden:lol!:
Dann haben diese Piloten die Su-37 oder Su-47 noch nicht gesehen.
Zitieren
#83
Zitat:Dort wurde auch gesagt das die F-22 einige Manöver drauf hat bei denen andere Maschinen einfach vom Himmel fallen würden
Was ja nicht falsch ist. Es kommt eben immer darauf an, welche Maschinen man nun zum Vergleich heranzieht.
Zitieren
#84
Ich habe ebenfalls gestern diesen Doku auf N24 über den F22 Jäger der USA gesehen.
Ist dieser Flieger wirklich so klasse wie es in diesem Doku berichtet wurde oder handelt es sich um Übertreibungen?Schließlich sollte die F117 auch unerreichbar sein und jeder weiss was in Serbien mit ihnen passiert ist.

Existieren russische Maschinen die so einem Jäger ebenwürdig sind?

Wie sieht es mit Abwehr systemen aus? S300, S400 und Passives Radar?
Zitieren
#85
Zitat:Existieren russische Maschinen die so einem Jäger ebenwürdig sind?
Nein.


Zitat:Wie sieht es mit Abwehr systemen aus? S300, S400 und Passives Radar?
Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten, aus zweierlei Gründen.
1. Die Fähigkeiten von S-300/400 sind nicht hinreichend bekannt, auch wenn sie als sehr fähige SAM-Systeme gelten
2. Dies ist auch eine Frage des Einsatzes. Die Raptor ist schliesslich auch nicht dafür gedacht, ohne jegliche Unterstützung in SAM-gesicherten Gebieten zu operieren, für sie gelten weitestgehend die üblichen Absicherungs- und Aufklärungsmaßnahmen wie bei jedem anderen Jagdflieger-Einsatz auch.
Jedenfalls kann eine Raptor allein nicht einfach so unbesorgt durch ein S-300-gesichertes Gebiet fliegen (das gilt auch für andere Systeme, etwa Aster, Patriot, etc.). Aber das wird wohl auch kaum mal passieren.

Der Vergleich mit der F-117 zieht nicht, da es sich um verschiedene Einsatzprofile handelt. Abgesehen davon halte ich deinen Kommentar in dieser Hinsicht für sehr polemisch, um nicht zu sagen, auf BILD- (oder Spiegel-) niveau, denn:
1. Der Flieger und seine Technologie ist inzwischen etwas angestaubt, man vergleiche hier mal mit der B-2
2. Die Abschussumstände sind nicht gerade als konventionell zu werten und nicht ohne weiteres so wiederholbar (siehe www.airpower.at für einen entsprechenden Artikel)
3. Niemand hat behauptet, dass die F-117 unerreichbar ist. Nur mal so als Beispiel: Das deutsche U-Boot XXI war im 2.WK auch "unerreicht", aber fünfzehn Jahre später sahen die technologischen Gegebenheiten ganz anders aus. Abgesehen davon war das der erste bekannte Abschuss dieses Musters, was ja angesichts der Einsatzdichte nicht gerade schlecht zu nennen ist, oder?
Zitieren
#86
Stimmt es das vor ein paar tagen eine F-22 abgestürtzt ist?
Zitieren
#87
Jo dies ist leider der Fall.
Die Maschiene stürzte ganz kurz nach den Start ab.Der Pilot wurde aber zum Glück gerettet.
Zitieren
#88
Kennst du die ursache?
Zitieren
#89
Zitat:Alex der Grosse postete
Kennst du die ursache?
Tja da wird viel gemunkelt.
manche sagen es lag an einem Fehler bei der Bewaffnung,andere sagen das Triebwerk sei ausgefallen.
Aber bis ne genaue Aussage getroffen werden kann wird wohl noch ein bißchen Zeit vergehen.
Zitieren
#90
--> http://www.af.mil/news/story.asp?storyID=123009460

Nur wer sich da ein wenig einlesen möchte.

Zitat:Crash leads to investigation, Raptor safety stand down

12/22/2004 - WASHINGTON -- Commanders of units flying the F/A-22 Raptor called for a safety stand down of the fleet following a crash Dec. 20 at Nellis Air Force Base, Nev.

The pilot ejected safely and suffered no serious injuries.

The aircraft, assigned to the 422nd Test and Evaluation Squadron at Nellis, crashed on takeoff and exploded. Officials said an interim safety board will investigate the accident, but it may take months before an official determination can be made as to the cause.(...)
Zitieren


Gehe zu: