(Land) GTK Boxer
https://www.israeldefense.co.il/en/node/50464

Zitat:Report: UK interested in increasing its fleet of Boxer armored vehicles

More than 500 Boxers have been ordered for the British Army, and the MInistry of Defence intends to procure additional ones

The UK intends to procure additional Boxer armored vehicles following its order of 523 of them. The Janes website reported that in a written statement last week, UK Minister for Defence Procurement Jeremy Quin confirmed that the Ministry of Defence is "looking to enhance and uplift the size of the total UK Boxer order and this may include new variants."

Janes said that the numbers are expected to be firmed up by the British Army's management board, which is scheduled to meet during the last week of this month.

Sources at the Ministry of Defence said that the Army is still discussing the variants and requirement

Es wird auch so sein, weil es auch gar nicht anders geht - aufgrund des Bedarfs durch das Strike-Brigaden Konzept.

Amüsanterweise könnte es leicht dazu kommen, dass die Bundeswehr in Zukunft ebenfalls genau solche Brigaden aufstellen wird, welche dann im Endeffekt recht weitgehend denen der Briten ähneln werden - es wurde so ja schon mit der Ansage, man werde je einen Großkampfverband Schwere, Mittlere und Leichte Kräfte aufstellen angekündigt.
Zitieren
Das wird zu Lasten des Ajax und dessen Desaster gehen.
Zitieren
https://www.presseportal.de/pm/147341/4949870?utm_source=twitter&utm_medium=social

Letzter Boxer rollt vom Band
Auslieferung des Transportfahrzeugs für die Bundeswehr abgeschlossen

Am 22.06.2021 wurde das Letzte der bisher durch die Bundeswehr beauftragten gepanzerten Transport-Kraftfahrzeuge (GTK) Boxer an das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) übergeben.

Der im Dezember 2015 geschlossene Vertrag zwischen der Bundeswehr, vertreten durch die Organisation Conjointe de Cooperation en Matiere d' Armement (OCCAR), und der ARTEC GmbH - einem Joint Venture bestehend aus Krauss-Maffei Wegmann GmbH & Co. KG (KMW) und Rheinmetall Landsysteme GmbH (RLS) -zur Fertigung der 131 Fahrzeuge des zweiten Loses hat ein Finanzvolumen von etwa 478 Millionen Euro. Im November 2017 wurde das erste Fahrzeug ausgeliefert. Mit dem Abschluss der Auslieferung wurde der ursprünglich vereinbarte Zeitrahmen eingehalten.

In die jetzt ausgelieferte Version des GTK Boxer A2 sind viele Erfahrungen und Modifikationen aus dem Afghanistan-Einsatz eingeflossen. Einerseits hat die Modernisierung der Brandunterdrückungsanlage einen verbesserten Schutz des Gesamtsystems sowie der Fahrzeuginsassen zur Folge. Andererseits minimiert die geänderte Abgas- und Kühlluftführung die Gefährdung der in unmittelbarer Nähe des Fahrzeugs abgesessenen Soldatinnen und Soldaten und reduziert gleichzeitig die gegnerische Aufklärung durch Signaturreduzierung in Form von Hotspots am Fahrzeug oder Staubaufwirbelung in trockenem, wenig bewachsenem Gelände.

Zusätzlich wird das GTK Boxer A2 um eine Satellitenkommunikationsanlage für die weltweite Funkanbindung und die Waffenstation um eine zweite Bedieneinheit erweitert, sodass eine flexiblere Aufgabenverteilung innerhalb der Fahrzeugbesatzung möglich ist.

Des Weiteren wurde das Fahrzeug für den Einbau eines Fahrersichtsystems vorbereitet, um daran anknüpfend alle gesetzlichen Vorgaben zum Sichtfeld des Militärkraftfahrers zu erfüllen.
Zitieren
Tja… doof das man nicht zeitnahe weitere Fahrzeuge geordert hat um das Fließband nahtlos weiter laufen zu lassen… dabei ist der Bedarf so groß …
Minimum absehbar sind:
60-80 Boxer IFV (Endziel eher um die 200)
60-100 Boxer RCH155mm
80-100 Boxer shorad (skyranger30)
60-80 Boxer JFST
das sind 300-400 Fahrzeuge wo man schon weiß das man sie auf jeden Fall benötigen wird!

wenn man am Ende des Tages auch noch seine heeresplanungen anpasst und statt 2 schwerer und einer leichten Division jetzt eher mit 1 schweren, 1 mittleren (komplett auf Boxer Basis), 1 leichten Division plant…dann wird der Bedarf noch weiter steigen!
Gerade bei den Stückkosten von 3,5-5 mio € pro Fahrzeug…ist ein Boxer halt 4 mal günstiger als ein Puma…
Zitieren
Die Leute sind nicht arbeitslos: Vorhandene Boxer werden bis 2024 auf A2 umgerüstet, ausserdem läuft noch der erste Teil des Programms für Australien.
Zitieren
(23.06.2021, 13:42)Ottone schrieb: Die Leute sind nicht arbeitslos: Vorhandene Boxer werden bis 2024 auf A2 umgerüstet, ausserdem läuft noch der erste Teil des Programms für Australien.

Ok…dh man müsste so planen dass es ab 2024 weiter läuft
Zitieren
(23.06.2021, 14:26)ObiBiber schrieb: Ok…dh man müsste so planen dass es ab 2024 weiter läuft

Bis wann laufen die 500 britischen Boxer vom Band ?
Zitieren
(23.06.2021, 14:43)Mike112 schrieb: Bis wann laufen die 500 britischen Boxer vom Band ?

Die werden größtenteils in UK gefertigt…
Die litauischen Boxer werden in Deutschland gebaut…
Die ersten 25 für Australien wohl auch
Zitieren
Ich meine, dass die Lieferung an Litauen gerade abgeschlossen wurde, bin jedoch nicht ganz sicher.
Zitieren
Zitat:Bis wann laufen die 500 britischen Boxer vom Band ?
Auslieferung ab 2023, Produktion via Rheinmetall BAE Systems in Telford. Zugang vermutlich bis 2031/innerhalb von acht bis neun Jahren.

Schneemann.
Zitieren
(23.06.2021, 12:45)ObiBiber schrieb: Tja… doof das man nicht zeitnahe weitere Fahrzeuge geordert hat um das Fließband nahtlos weiter laufen zu lassen… dabei ist der Bedarf so groß …
Minimum absehbar sind:
60-80 Boxer IFV (Endziel eher um die 200)
60-100 Boxer RCH155mm
80-100 Boxer shorad (skyranger30)
60-80 Boxer JFST
das sind 300-400 Fahrzeuge wo man schon weiß das man sie auf jeden Fall benötigen wird!
Sind diese Boxer Varianten denn schon soweit entwickelt und erprobt das man sie bestellen bzw produzieren kann?
Zitieren
(23.06.2021, 17:17)spotz schrieb: Sind diese Boxer Varianten denn schon soweit entwickelt und erprobt das man sie bestellen bzw produzieren kann?

Also Boxer IFV gibt es 3 Varianten von denen 2 in Serie produziert werden (für Australien und Litauen
)
JFST soll bis 2023 fertig entwickelt werden
RCH gibt es auch 2 unterschiedliche Module die schon lange getestet wurden
Am ehesten ungetestet ist wohl die shorad Variante (Basis skyranger 30/35)
Das gute am Boxer ist ja aber dass ich jetzt ggf. schon Fahrzeuge beschaffen kann und die Mission Module bei Bedarf auch nachkaufen kann
Zitieren
2. Los komplett ausgeliefert: Bundeswehr erhält letzten GTK Boxer A2

Zitat: Im Zeitraum 2009 bis 2021 hat die Bundeswehr in zwei Losen insgesamt 405 gepanzerte Transportkraftfahrzeuge (GTK) Boxer erhalten. Jetzt hat die ARTEC, das für Entwicklung, Bau und Vertrieb des Boxer von Rheinmetall und Krauss-Maffei Wegmann gegründete Joint Venture, das letzte der bisher durch die Bundeswehr in Auftrag gegebene Fahrzeug an das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) übergeben.

Zitat: Die zuletzt ausgelieferten Boxer sind im Konstruktionsstand A2, in den Erfahrungen und Modifikationen aus dem Afghanistan-Einsatz eingeflossen sind. Mit einem Auftrag von 2017 werden alle Boxer zur Version A2 umgerüstet. Die Umrüstung soll bis 2024 abgeschlossen sein.

Zitat: Die guten Erfahrungen aus ersten Einsätzen z.B. in Afghanistan und das modulare Konzept mit austauschbaren Missionsmodulen haben zu zahlreichen Konzepten für die Realisierung neuer Fähigkeiten sowohl bei den Bedarfsträgern als auch in der Industrie geführt. Die Bundeswehr entwickelt zurzeit ein Modul „Qualifizierte Fliegerabwehr“ vor allem zur Abwehr von unbemannten Fluggeräten, das rechtzeitig für die VJTF 2023 zur Verfügung stehen sollte. In dem Projekt gibt es jedoch Verzögerungen. Für das Modul „Joint Fire Support Team, schwer“ wurden soeben durch den Bundestag Haushaltsmittel freigegeben. Produktionsbeginn ist für 2023 geplant. Der „Schwere Waffenträger Infanterie“ mit 30-mm-Kanone ist in frühem Entwicklungsstadium und soll ab etwa 2024 gebaut werden. Ein weiteres Projekt ist die „Geschützte Bewegliche Führungseinrichtung“ für das die funktionalen Forderungen noch nicht anschließend formuliert sind.

https://soldat-und-technik.de/2021/06/mo...undeswehr/
Zitieren
RCH 155 im scharfen Schuss:

https://soldat-und-technik.de/2021/07/be...en-schuss/
Zitieren
Gibt es schon Infos zu Präzision bei (z.B.) einer dreier Salve, im Steilfeuer mit unterschiedlichem Winkel, ohne ausgefahrene Stützen?
Sieht mir im Schuss eher so semi-stabil aus.
Zitieren


Gehe zu: