(See) Fregatte Klasse F124 (Sachsen-Klasse)
#1
Endlich ein eigener Strang zum aktuell kampfstärksten Schiff der deutschen Marine.

Hat jemand eventuell Informationen über den Sachstand der Reparaturen an der Fregatte Sachsen? Vor knapp 2 Jahren wurde das Schiff durch eine Raketenfehlzündung im VLS beschädigt.
Zitieren
#2
Laut dem Twitter Account der Besatzung liegt die Sachsen nach wie vor eingepackt in der Werft. Dort ist auch ein Bild zu finden.

https://twitter.com/FregatteS
Zitieren
#3
Interessantes Thema. Ich habe damals irgendwo gelesen, dass das Mk41 ausgetauscht werden müsse und die Lieferzeit mehrere Jahre betragen würde. Ich kann mich leider nicht mehr erinnern, wo ich das gelesen habeConfused
Zitieren
#4
(22.06.2020, 16:21)GermanMilitaryPower schrieb: Endlich ein eigener Strang zum aktuell kampfstärksten Schiff der deutschen Marine.

Hat jemand eventuell Informationen über den Sachstand der Reparaturen an der Fregatte Sachsen? Vor knapp 2 Jahren wurde das Schiff durch eine Raketenfehlzündung im VLS beschädigt.

Aus welchen Grund werden die eigentlich als Fregatten eingestuft? Sie haben etwa 40% mehr Verdrängung als der damalige Zerstörer Mölders.
Zitieren
#5
(24.06.2020, 10:28)lime schrieb: Aus welchen Grund werden die eigentlich als Fregatten eingestuft? Sie haben etwa 40% mehr Verdrängung als der damalige Zerstörer Mölders.
"Zerstörer" klingt so destruktiv.
Zitieren
#6
(24.06.2020, 10:28)lime schrieb: Aus welchen Grund werden die eigentlich als Fregatten eingestuft? Sie haben etwa 40% mehr Verdrängung als der damalige Zerstörer Mölders.

Politisch will man in Deutschland Begriffe wie Kreuzer oder Zerstörer nicht mehr verwenden, da es sich zu sehr nach Krieg und Zerstörung anhört und der Bau solcher Schiffe dann beim Volk falsch verstanden werden könne. Der Begriff Fregatte ist neutral und erinnert nicht jeden an ein Kriegsschiff.
Zitieren


Gehe zu: