Aufwuchs KSM (Kampfschwimmer)
#1
Im letzten Herbst wurde schon mal angekündigt, dass das KSM deutlich aufwachsen soll. Hierzu ein etwas neuerer Artikel:

https://www.kn-online.de/Lokales/Eckernf...-anwachsen

In der diversen Medien war nun hierzu vor ein oder zwei Wochen ein DPA-Bericht zu finden. Es soll sich dabei wohl hauptsächlich um Unterstützer handeln. Weiss hierzu jemand Genaueres?

Hier ein Link zu dem Artikel in der SZ:

https://www.sueddeutsche.de/wissen/elite...-1.4757593

Kennt jemand den Typ des Bootes im Video? Ophardt Maritim? Ich wundere mich, dass man hier anscheinend wieder Außenbordmotoren und keine Oberflächenantriebe benutzt....
Zitieren
#2
Probleme bei der Beschaffung von zusätzlichen Festrumpfschlauchbooten für KSM:

https://www.tagesspiegel.de/politik/bund...30978.html
Zitieren
#3
Wären die "Buster"-Boote (Hersteller: Fassmer-Werft -hier-) der F125 nicht der perfekte Untersatz für die Kampfschwimmer? Oder ist das zu sehr Goldrandlösung?
Zitieren
#4
Die Kampfschwimmer hatten bis jetzt von Zodiac Milpro das Hurricane. Wäre interessant zu wissen, ob sie bei dem Modell bleiben.
Zitieren
#5
Wenn's ne Nummer kleiner auch geht:
Die neuen "Gecko" -hier- kommen auch von Zodiac Milpro. Und die Korvetten haben vielleicht auch mal "Badegäste" vom KSM..
Zitieren
#6
(19.03.2020, 18:34)PKr schrieb: Und die Korvetten haben vielleicht auch mal "Badegäste" vom KSM..

Die müssen dann nur ihr eigenes Wohnschiff mitbringen,
die Einschiffungskapazitäten der K130 sind doch wohl eher sehr begrenzt ?
Zitieren
#7
Ab Implementierung des 2.Los-Updates wird die K130 71 Kojen haben, bei 61 Mann Besatzung. Drohnen-Crew kommt zusätzlich. Also schätzungsweise grad mal genug Kojen für ein 4-5 Mann Team der ''MSK''/Bordeinsatzkompanien oder ähnliches. Vllt. kann man für kurze Zeit Leute in den Hangar quetschen, aber das ist dann doch sehr unwahrscheinlich. Überall wo man damit plant, wird man geeignetere Plattformen wählen.
Zitieren
#8
(07.04.2020, 01:58)NielsKar schrieb: Ab Implementierung des 2.Los-Updates wird die K130 71 Kojen haben, bei 61 Mann Besatzung. Drohnen-Crew kommt zusätzlich. Also schätzungsweise grad mal genug Kojen für ein 4-5 Mann Team der ''MSK''/Bordeinsatzkompanien oder ähnliches. Vllt. kann man für kurze Zeit Leute in den Hangar quetschen, aber das ist dann doch sehr unwahrscheinlich. Überall wo man damit plant, wird man geeignetere Plattformen wählen.


Besteht ein Standard Bordingteam nicht aus 6 Einsatzkräften ?
Dafür wäre die Transportkapazität der kleinen Geko sicher ausreichend.
Die Frage ist wie die 10 zusätzlichen Böcke aufgeteilt werden ?
6x 76er und der Rest für die MFG-ler ?
Zitieren
#9
Ja, dann eben so. War nur Pi mal Daumen.
Zitieren
#10
Ausschreibung über 9 Einsatz-Boote mittlerer Reichweite und 12 Optionen zzgl. Trailer, Lagergestelle, Panzerungen und Schulung für KSM gestartet:

https://www.hartpunkt.de/kommando-spezia...-erhalten/
Zitieren


Gehe zu: