„European Patrol Corvette“ (EPC)
#1
https://esut.de/2019/11/fachbeitraege/po...-projekte/


Dazu gehört u.a. auch die Entwicklung einer sogenannten „European Patrol Corvette“ (EPC), für die Italien die Koordination bzw. Federführung übernommen hat (mit beteiligt ist Frankreich).

https://www.navalnews.com/wp-content/upl...te-EPC.png

Länge 110m
Personal 90
Betten 120
Gewicht 3.000t

Das ist schon eine kleine Fregatte Big Grin
Zitieren
#2
Artist's impression..
https://www.google.com/url?sa=i&source=images&cd=&ved=2ahUKEwjWo-bP5-nlAhVOblAKHYmwApAQjRx6BAgBEAQ&url=http%3A%2F%2Flefauteuildecolbert.blogspot.com%2F2019%2F04%2Feuropean-patrol-corvette.html&psig=AOvVaw2Kv4piq5jkR5UVF8uNSPJo&ust=1573824588709939
Zitieren
#3
(14.11.2019, 15:22)Mike112 schrieb: Das ist schon eine kleine Fregatte Big Grin
In der Tat. Aber einige neue italienische OPVs (Paolo Thaon di Revel-class) sind fast Zerstörer. Und LPDs sind eher wie LHDs. Die Größe fehlt.HuhBig Grin
Zitieren
#4
Das hat Potential zu einer guten Show. Diese EPC soll gewissermaßen der Kickstart für "NAVIRIS" sein, das am 30.10. gestartete 50/50-Joint Venture zwischen der französischen Naval Group und der italienischen Fincantieri.

Der hier präsentierte italienische Entwurf hat m.E. einiges Potential und dürfte auch bei einigen anderen EU-Ländern auf Interesse stoßen (Portugal, Bulgarien), aber die Franzosen wollen eigentlich was anderes. Die benötigen Ersatz für ihre Übersee-Patrouillenschiffe der Klasse A69, welche meist im Indischen Ozean und im Pazifik unterwegs sind - dafür sind 90 Mann Besatzung zuviel und 4.000nm Reichweite zuwenig.
Zitieren
#5
Für die dt. Marine ist das doch uninteressant, oder? Wir sind für die Ostsee mit den K130 top ausgestattet und legen einen viel größeren Wert auf SIGINT.

Bei den größeren Kampfschiffen wird der Fehlentwurf der F125 gerade durch das MKS180 "korrigiert".
Zitieren
#6
(16.11.2019, 11:06)Mondgesicht schrieb: Für die dt. Marine ist das doch uninteressant, oder?

So oder so, man würde kein italienisch-französisches Gemeinschaftsprojekt kaufen, und um sich dem Projekt anzuschließen bräuchte es eine nennenswerte Stückzahl, für die wiederum kein Bedarf besteht. Wie das Ganze aussehen wird bleibt auch abzuwarten, die gezeigte Grafik ergibt in der Realität so in meinen Augen wenig Sinn (und stammt nicht umsonst aus Hobbykreisen eines italienischen Forums).
Zitieren
#7
(16.11.2019, 11:34)Helios schrieb: So oder so, man würde kein italienisch-französisches Gemeinschaftsprojekt kaufen, und um sich dem Projekt anzuschließen bräuchte es eine nennenswerte Stückzahl, für die wiederum kein Bedarf besteht. Wie das Ganze aussehen wird bleibt auch abzuwarten, die gezeigte Grafik ergibt in der Realität so in meinen Augen wenig Sinn (und stammt nicht umsonst aus Hobbykreisen eines italienischen Forums).

Ich kann nicht erkennen das Deutschland sich an der Arbeitsgruppe beteiligt.
Insofern zwar ein PRESO-Projekt aber nichts für die Deutsche Marine.
Alles andere wäre dann wohl was für die Rubrik Wunschvorstellung.
Zitieren


Gehe zu: