Sicherheitsdienste mit Waffen?
#1
Hallo!
Dass sich die Bevölkerung in Deutschland zunehmendes bewaffnet sehe ich eher kritisch, ich halte wenig von privater Bewaffnung! Wozu das führt sieht man meines Erachtens sehr gut an der Waffen- und Gewaltproblematik in den USA.
Zuletzt ist mir jedoch auch mehrfach untergekommen, dass auch private Sicherheitsdienste hierzulande Waffen führen. Da würde mich die rechtliche Grundlage interessieren, ab wann ist das erlaubt?

Und wie werden diese Securitys ausgebildet? Welche Scheine müssen vorliegen, damit eine solche Genehmigung erteilt wird?
Zitieren
#2
Hallo,
ich sehe das ganz ähnlich: Schusswaffen haben in den Händen von Privatpersonen meiner Ansicht nach nichts verloren! Für die Sicherheit zu sorgen ist die Aufgabe des Staates. Sicher, man wird nie ganz verhindern können, dass Kriminelle sich bewaffnen, aber dem mit einer generellen Freigabe von Waffen entgegenzuwirken halte ich für absoluten Irrsinn.

Bei Sicherheitsdiensten gibt es strenge Vorschriften unter welchen Umständen diese Schusswaffen führen dürfen, grundsätzlich wird diese Genehmigung nur für einzelne Bewachungsaufträge erteilt, nicht generell, genaueres dazu kannst du hier nachlesen.

Die Sicherheitsmitarbeiter werden neben dem Waffenschein eine Schießausbildung ablegen, solche werden beispielsweise von der Sicherheitsakademie Berlin angeboten, siehe hier. Ein einwandfreies Führungszeugnis gehört in dieser Branche sicherlich auch dazu. Ohnehin sind viele Mitarbeiter im Sicherheitsbereich ehemalige Polizisten und Soldaten, gerade im Personenschutz oder anderen Bereichen wo teilweise Waffen geführt werden dürfen.

Beste Grüße!
Zitieren


Gehe zu: