Pike 40mm gelenkte Rakete
#1
Raytheon hat eine neue gelenkte Rakete im Kaliber 40mm auf den Markt gebracht. Sie verfügt über einen SAL-Suchkopf und hat eine Reichweite von über 2 km. Desweiteren kann sie einfach aus einem einfachen Granatwerfer (Unterbau am Stgw) abgeschossen werden. Sie ist aber für eine ganze Reihe von Trägern vorgesehen. Hierzu zählen kleine Drohnensysteme, Geländewagen usw.....
Sie wiegt knapp 2 Pfund und hat eine Länge von knapp 43cm. Aus einem Gewehrgranatwerfer abgefeuert hat sie eine Reichweite von ca. 350m.

Aus meiner Sicht wäre diese Waffe idela um sie in den zukünftigen Granatwerfer des Puma Spz zu integrieren. Da der Drehkranz im Außenbereich mit 40mm Granatwerfern besetzt ist, würde dies die präzise Wirkung nun auch in diesem Kaliber bedeuten und garantieren.

Auch kleinste Drohnen können dadurch nun zu einem schlagkräftigen Instrument werden, welche vom Infanteristen mitgeführt werden können. Aus meines Sicht hat diese Waffe ein riesiges im infanteristischen kampf.

http://defense-update.com/20151012_pike.html
http://www.raytheon.com/capabilities/products/pike/
Zitieren
#2
Zitat:Aus einem Gewehrgranatwerfer abgefeuert hat sie eine Reichweite von ca. 350m.

Kleine Anmerkung am Rande: die 350 m sind die bisherige Maximalreichweite des im Text genannten Unterlaufgranatwerfers mit konventionellen 40mm Granaten.

Das ist ja gerade eben der Clou an der Pike, dass sie aus einem ganz normalen Granatwerfer auf 2 km Reichweite kommt.

https://en.wikipedia.org/wiki/M320_Gren ... her_Module

Ein interessanter Nebensatz in der Seite des Herstellers:

Zitat:Smaller circuit cards and better shock protection for electronics made guidance feasible for precision mortars and artillery shells. Now, miniaturized guided weapons – rockets, artillery, GPS-guided mortars, radar-seeking and anti-armor weapons – are likely to become a major part of ground warfare, U.S. Deputy Defense Secretary Bob Work said in a recent speech at the U.S. Army War College in Pennsylvania.

“We're not too far away from guided .50-caliber rounds,” Work said.

http://www.raytheon.com/news/feature/gu ... apons.html

Wenn man so eine Steuerung in eine 40mm Rakete bekommt die man aus Unterlaufgranatwerfern abfeuern kann, und trotzdem ist die Waffenwirkung immer noch zumindest so stark wie eine 40x46mm Granate, dann könnte man entsprechende Steuerungssysteme auch ganz locker in 60mm Mörsergeschosse einbauen.

Ein 60mm Kommando-Mörser der dann markierte Ziele gezielt ansteuern kann bzw gelenkte 60mm Mörsermunition abfeuern kann, wäre eine immense Leistungssteigerung und würde paralell zu diesen 40mm Raketen ganz neue Möglichkeiten eröffnen.

Man könnte mit solchen Waffen dann ganze Schützengruppen in die Lage versetzen, auch über erhebliche Distanzen, auch NLOS zur Unterstützung anderer Gruppen - welche in einem von der Sicht her getrennten Raum agieren - zu wirken und damit für jeden einzelnen Feuerkampf die Waffenwirkung vieler Gruppen/Züge aus ganz unterschiedlichen Räumen jeweils zusammen zu fassen können.

Noch ein wesentlicher Aspekt der Waffe ist die Verringerung der Signatur und dass man aus so großem Abstand wirken kann, dass man de facto nicht mehr aufgeklärt werden kann:

Zitat:Pike’s rocket motor ignites eight to 10 feet after launch and is nearly smokeless for reduced launch signature.

Und noch ein genialer Aspekt auf weite Distanzen ist, dass die Waffe auch von einem Mann alleine eingesetzt werden kann, weil dieser einfach die Rakete abfeuern und dann das Ziel nach dem Abfeuern noch markieren kann.
Zitieren


Gehe zu: