Yak-130
#1
Die Yak-130 hat ihren Ursprung in einem gemeinsamen italienisch-russischen Rüstungsprojekt. Obgleich man schließlich getrennte Wege ging, entstand so ein Trainingsflugzeug, das schwer bewaffnet auch für die Bekämpfung von Bodenzielen hervorragend geeignet zu sein scheint. Neben Russland haben Algerien und Belarus dieses kleine Kraftpaket bereits beschafft:
http://warisboring.com/articles/this-ti ... f-weapons/
Zitat:This Tiny Russian Plane Has a Ridiculous Amount of Weapons

In the world of Russian jet fighters, Moscow’s finest — such as the Flanker and the fifth-generation Sukhoi T-50 — tend to grab the most headlines.

But the Yakovlev Yak-130, a comparatively non-glamorous twin-seat jet trainer, is quietly turning heads … because it’s obviously more than just a trainer. The twin-engine jet dubbed “Mitten” by Western intelligence is now showing its credentials as a genuine multi-role fighter.

Was haltet ihr von der Yak-130?
Zitieren
#2
Fast die gleichen Daten wie die M-346, die Yak hat mehr Zuladung und die M-346 die etwas stärkeren Triebwerke. Unterschied in der Ausstattung? Keine Ahnung. Vielleicht beim Preis, weiß da jemand was die Kosten? Aber wahrscheinlich weniger als eine KAI T-50. Dann wäre es eine gute Alternative.
Zitieren
#3
Tiger:

Ich bin persönlich schon seit längerem sehr angetan von diesem Flugzeug und seinem italienischen Brudersystem.

Speziell für die Bundeswehr wäre dieses Flugzeug eine hoch-interessante Option nachdem der MAKO ausgefallen ist. Wir könnten damit ein Flugzeug erlangen dass wir in assymetrischen Konflikten mit sehr geringen Kosten und hoher Effektivität als leichten Bomber einsetzen könnten. Zudem braucht die Bundeswehr ebenso dringend Ersatz für ihre T-38. Zusammen mit den USA, Israel, Italien und auch noch anderen könnten wir hier in der NATO alle ein und dasgleiche Flugzeug verwenden.
Zitieren


Gehe zu: