Christlicher Fundamentalismus
#1
Über islamistische Auswüchse haben wir ja schon Threads, dieses Thema indessen wurde bislang etwas kleingehalten, bzw. allenfalls in Länderthreads angesprochen. Habe diesen Artikel in der Printversion der SZ gefunden (von gestern) und fand dies mal "diskussionswürdig"...
Zitat:Umstrittene Internetseite kreuz.net

Im Namen des Herrn

Hetze gegen Andersdenkende: Die Hinweise verdichten sich, dass es eine Verbindung zwischen der hasserfüllten Internetseite kreuz.net und Mitgliedern des ultrakonservativen "Netzwerks katholischer Priester" gibt. Nun ermittelt auch die Justiz. Wegen Volksverhetzung.

Den Weg zur Polizei hätte er sich sparen können. Als David Berger zum ersten Mal vorsprach, zuckten die Beamten mit den Schultern. Er wies sie auf die Internet-Seite kreuz.net hin. Auf den Hass, der auf dem selbsternannten Portal für "Katholische Nachrichten" verbreitet wird. Hass auf Schwule wie ihn selbst, auf Juden, auf Politiker, auf Journalisten, auf Protestanten und auf Katholiken, die mit Herz und Hirn gläubig, aber nicht ohne Sinn und Verstand fromm sind oder bigott. [...]

Wer nach den Hintermännern von kreuz.net fragt, bekommt keine Namen, aber viele Antworten, die auf einen Nenner hinauslaufen: Es handelt sich um katholische Fundamentalisten, die das Zweite Vatikanische Konzil und eine weltoffene Ausrichtung der Kirche verdammen.
http://www.sueddeutsche.de/panorama/ums ... -1.1525880

Schneemann.
Zitieren
#2
die anonymen Macher sind auch innerhalb der katholischen Kirche höchst isoliert
http://kipa-apic.ch/index.php?pw=&na=0, ... &ki=237336
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/k ... 63852.html
http://www.stopptkreuznet.de/
- und sicher nicht mehr "nur" umstritten.
Würdest Du die "Evangelikalen" aus den USA, Klu-klux-klan und ähnliche Auswüchse auch hier einstellen?
Zitieren
#3
Hmm, gute Frage. Also evangelikale Koranverbrenner aus dem "bible belt" der USA würden ich hier auf jeden Fall reinstellen, gleiches gilt auch für die Piusbrüder, kreuz.net und deren Äußerungen oder kirchlich "begründete" Hetze gegen Homosexuelle, Juden oder Muslime. Auch Morde an Abtreibungsärzten (USA) oder Homosexuellen (Spanien) durch christliche Fundamentalisten würde ich hier definitiv posten. Übrigens würe ich in diesem Thread auch manche Äußerungen von christlich-orthodoxen Offiziellen aufnehmen, nicht nur von US-amerikanischen Evangelikalen. Gerade aus Russland oder auch Bulgarien kamen da teils übelste Verunglimpfungen gegenüber Juden, Homosexuellen, Frauen oder auch Muslimen.

Was indessen jetzt z. B. den von dir genannten den Ku Klux Klan angeht, so würde ich vorsichtig werden. Es gibt zwar auch die radikalchristliche "Fraktion" innerhalb dieser Gruppierung, aber im Grundsatz ist es eine sezessionistisch-rassistisch-rechtsextreme Verbindung, die auch nicht davor zurückschreckt, Kirchen (vorzugsweise von schwarzen Gemeinden) anzuzünden und die (auch) gegen z. B. Katholiken hetzt. Insofern: Auch wenn manche Klan-Leute sich auf eine christliche "white supremacy" berufen oder es zumindest behaupten, ist es im Kern und auch im Gründungskontext (1860er Jahre) keine direkte oder klar definierbare Organisation christlicher Fundamentalisten, weswegen ich hier Zusammenhänge zum Klan nur mit Vorbehalt posten würde. In diesem Kontext: Z. B. den Oklahoma-Bomber von 1995, McVeigh, würde ich nicht zwingend hier reinstellen. Er berief sich zwar auf ein "verqueres" Christentum, war aber vor seiner Tat kaum mit solchen "gläubigen" Wesenszügen aufgefallen und äußerte diesen Glaubenszusammenhang verstärkt erst bei der Befragung und im Prozess, wohl um einen "Verhandlungsbonus" rauszuhandeln, eher war er ein rechtsxtremer, rassistischer Kriegsveteran und Waffennarr, der die US-Regierung als Verschwörungsorgan ansah, weswegen er ja auch ein Bundesgebäude angriff.

Zugegeben, aber eine genaue Abgrenzung KANN schwer werden...

Schneemann.
Zitieren
#4
dann stelle ich mal einen Bericht der "ZEIT" hier rein, der den Zirkelschluss von der abstrusen "kreuz-net-hp" zu den USA bringt:
http://www.zeit.de/2012/46/USA-Evangeli ... te-College
Zitat:Datum 17.11.2012 - 16:39 Uhr

USA
Die Elite-Uni für Amerikas religiöse Fundamentalisten

Am Patrick Henry College bilden christliche Evangelikale den Führungsnachwuchs der USA aus. Ihre Mission lautet: Die "gottlose Nation" vor den Demokraten retten.

...

Das Patrick Henry College, eine Autostunde von der Hauptstadt Washington entfernt, ist ein Brutkasten der evangelischen Elite. Es wurde vor zwölf Jahren gegründet, 340 Leute studieren hier Fächer, die »Regierung« heißen (eine gute Grundlage für zukünftige Abgeordnete und Präsidenten), »Strategic Intelligence« (Agenten) oder »Staatsfinanzen und Steuerwesen« (Finanzminister). Fast 90 Prozent der Studenten haben zuvor noch keine Schule von innen gesehen; sie wurden aus religiösen Gründen zu Hause unterrichtet. Schulen, die im Biologieunterricht Sexualkunde und Evolutionstheorie lehren, sind tabu.

Das College hat eine Mission: Amerika vor dem Untergang retten.
...
Zitieren
#5
http://www.sueddeutsche.de/kultur/suche ... -1.1533766
Zitat:Suche nach Hintermännern von kreuz.net
Last der Indizien

26.11.2012, 18:31 Von Rudolf Neumaier

Die Suche nach Verantwortlichen für die Hetze auf kreuz.net geht weiter. Jüngster Höhepunkt: Ein Kirchenmusiker und ehemaliger Gema-Manager ist von "Spiegel-TV" als einer der maßgebenden Hintermänner dargestellt worden. Der streitet am Telefon alles ab - er habe gar nicht die Zeit für "solchen Mist".
...
die Beiträge dieser abskuren Seite sind ein Brechmittel - und dann sind die Autoren auch noch, und verstecken sich hinter Pseudonym ...
Zitieren
#6
http://www.sueddeutsche.de/kultur/hetzp ... -1.1536121
Zitat:28. November 2012 17:29 Hetzportal
Erster kreuz.net-Autor legt Amt nieder

"Eines Priesters unwürdig": Als erster Autor der umstrittenen kreuz.net-Seite tritt der Sprecher des ultrakonservativen Netzwerks katholischer Priester, Hendrick Jolie, zurück. Erst hatte der hessische Priester nur Postings auf kreuz.net eingeräumt. Nun gibt er auch längere Beiträge zu.
...
Zitieren
#7
http://www1.wdr.de/themen/kultur/religi ... et112.html
Zitat:Hetzportal kreuz.net ist offline: Etappensieg oder endgültiges Ende?

Von Christina Zühlke

Die Internetseite kreuz.net hat gegen Juden, Muslime und, vor allem, Homosexuelle gehetzt. Die Schlagzeile "Jetzt brennt er in der ewigen Homo-Hölle" zum Tode des Komikers Dirk Bach sorgte für Entsetzen. Seit Sonntagnacht (02.12.2012) ist die Seite offline, aber die Ermittlungen gehen weiter.
....
Zitieren
#8
http://www.sueddeutsche.de/kultur/kreuz ... -1.1545687
Zitat:9. Dezember 2012 15:22 Kreuz.net offline
Kardinal Lehmann bedankt sich bei Schwulen

Der Mainzer Bischof Karl Kardinal Lehmann freut sich, dass "kreuz.net" offline ist, verwahrt sich jedoch gegen eine pauschale Verurteilung der Kirche. Gleichzeitig häufen sich die Indizien, dass sie mehr mit dem Hetzportal zu tun hatte, als sie wahrhaben will: In der Kritik steht jetzt ein Pfarrer aus dem Bistum Aachen.
...
Zitieren
#9
http://www.sueddeutsche.de/kultur/folge ... -1.1559321
Zitat:26. Dezember 2012 18:27 Folgen der kreuz.net-Abschaltung
Die Fundamentalisten-Meute zieht weiter

Das Internetportal kreuz.net ist Geschichte, doch homophobe Hetzer haben längst andere Plattformen gefunden: Weil Webmaster keine klaren Grenzen setzen und die Kirche wieder nur zusieht, rütteln Extremisten weiter an den Normen.
...
Zitieren
#10
http://www.sueddeutsche.de/kultur/recht ... -1.1585483
Zitat:28. Januar 2013 19:33 Rechtsstreit um "kreuz.net"
Parakatholische Aktivitäten

Die Suche nach den Hintermännern des Hetzportals kreuz.net schreitet voran - und beschäftigt die Justiz. Der Kläger ist ein Theologe. Der Beklagte: ein Ufo-Forscher.

...

Es ging aber nicht um unbekannte Flugobjekte und schon gar nicht um Gott, sondern um eine ziemlich ekelhafte Internet-Seite: kreuz.net. Der Ufo-Forscher Michael Hesemann hatte E-Mails versendet, in denen er dem schwulen Theologen David Berger unter anderem vorgeworfen hatte, dass der "einst selbst zu den ständigen Autoren von kreuz.net gehörte". Wenn Hesemann dies weiterhin behauptet, muss er nach richterlichem Beschluss ein Ordnungsgeld von bis zu 250.000 Euro bezahlen.

Zur Erinnerung: kreuz.net war eine antisemitische, homophobe und katholisch-traditionalistische Seite im Internet. Ihre Betreiber blieben anonym.
...
da gibt's immer noch so ein Fundi-Medium: http://de.gloria.tv/ (man lese die Kommentare) z.B. bei
Zitat:Gloria Global am 28. Jänner
Gloria.tv Nachrichten: Kampagne gegen Gloria.tv

Herbeigeredeter Skandal bricht in sich zusammen
Oberlandesgericht: Süddeutsche hat verleumdet
Jesus selbst ist die …
oder http://de.gloria.tv/?media=391576
Zitat:Nachrichten: Katholischer Theologe: Geistliche gemeinsam mit Lutheranern ausbilden

Nachrichten: Katholischer Theologe: Geistliche gemeinsam mit Lutheranern ausbilden

(gloria.tv/ KNA) Nach Ansicht des katholischen Theologen Wolfgang Thönissen sollten die beiden großen christlichen Kirchen in Deutschland ihre Geistlichen zumindest teilweise gemeinsam ausbilden. Das müsse die Konsequenz aus der gegenseitigen Annäherung vor allem bei der Auslegung der Bibel sein, sagte der Direktors des Johann-Adam-Möhler-Instituts für Ökumenik in Paderborn
...
mit dem Kommentar
Zitat:heidrichberlin — 28.1.2013 21:24:38:
Na bravo, alle Schwulen zusammen.
....

Jesajafuture — 28.1.2013 20:52:26:
Ach du meine Güte. Sind die jetzt total verrückt geworden? Was soll noch kommen??? - Vor kurzen die Überschwemmung in Lourdes, in den 90ern der Einsturz des Deckengewölbes bei der Kirche in Assisi. Welche Zeichen will diese Konzilskirche noch übersehen???
....

TvA-Fan — 28.1.2013 19:05:37:
...
An so was verwirrtes, wie das die katholischen Seminaristen von Schismatikern unterrichtet werden, kann ja ein Katholik nicht denken, zumal, wenn er Hirte ist....
Dann wäre er nämlich ein Wolf im Schafspelz...
...

jonatan — 28.1.2013 15:55:55:
schlimmer als die derzeitige ausbildung in den deutschen dioezesen wird es dadurch auch nicht - von katholisch ist da ja schon lange keine spur mehr.
oder http://de.gloria.tv/?media=386156
Zitat:Monika Elisabeth: Die Schwestern der Piusbruderschaft
mit dem Kommentar
Zitat: a.t.m — 19.1.2013 20:58:40:
Liebe EvT: ...
1- Ruft die Pristerbruderschaft die öffentlichen Medien oder werden diese von den öffentlichen Medien aufgesucht und überwacht, damit diese Mit der Lupe eventuell , etwas finden können um die FSSPX damit in Misskredit zu bringen? = Mundtot machen.
2- Nicht die FSSPX hat sich im Sinne der Heiligen Tradition zu einer Parallelkirche Entwickelt sondern die Konzilskirche, die Häresien, Schismatisches und Apostatisches wirken fördert oder gar belohnt.
3- Der Versuch zu verhindern dass von der FSSPX die …
und damit wird endgültig klar, wo der Sender seine geistigen Wurzeln hat: die (lat.) Fraternitas Sacerdotalis Sancti Pii X., Kürzel FSSPX oder Piusbruderschaft wurde 1970 von Erzbischof Marcel Lefebvre gegründet und ist die "geistige Heimat" von Holocaust-Leugner Richard Williamson ...
Zitieren


Gehe zu: