Slowenien
#1
Da wir offensichtlich noch keinen Thread für Slowenien haben, das sich übrigens als Teil von Mitteleuropa sieht...

Könnte Slowenien der nächste Kandidat für eine Herabstufung seines Ratings sein?
http://www.deutsche-mittelstands-nachri ... /11/31720/
Zitat:Slowenien: Zinssätze für Staatsanleihen durchbrechen 7 Prozent

Die Zinssätze für slowenische Staatsanleihen erreichten heute 7.045 Prozent. Der höchste Wert seit Einführung des Euros in Slowenien. Italiens Probleme haben in der Eurozone einen Dominoeffekt ausgelöst.
Zitieren
#2
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/s ... -1.1433928
Zitat:Slowenien in der Krise
Euro-Liebling am Abgrund

07.08.2012, 10:41 Aus Slowenien berichtet Viktoria Großmann

Das kleine Slowenien führte als erster Staat nach der EU-Osterweiterung den Euro ein. Es galt als fleißig und solide. Doch seitdem die Gemeinschaftswährung schwächelt, trudelt das Land in Richtung italienische Verhältnisse.
...
Zitieren
#3
http://www.zeit.de/politik/ausland/2012 ... nkensektor
Zitat:08.09.2012 - 17:36 Uhr

Slowenien stemmt sich gegen den Bankrott

Slowenien galt lange als Musterschüler in der EU. Jetzt versucht die slowenische Regierung den Schritt unter den Euro-Rettungsschirm abzuwenden.
....
Zitieren
#4
Inzwischen droht Slowenien zum Rettungskandidaten zu werden:
http://www.mmnews.de/index.php/wirtscha ... -slowenien
Zitat:Jetzt kippt Slowenien

Die Euro-Domino-Steine kippen. Ökonomen: Slowenien könnte nächster Rettungskanditat werden. „Der Krisenfall lässt sich kaum noch abwenden“. Polleit: EZB verantwortlich. „Ein Schuldenschnitt scheint unausweichlich.“

Besonders den letzten Absatz würde ich lesen...
Zitieren
#5
gähn - wie oft muss man Dir noch sagen, dass Deutschland dank des Euro in der Krise profitiert? Und zwar umgekehrt proportional zu den Verlierern?
Der Euro ist eine gigantische Umverteilung von den südlichen "Krisenländern" zu den nördlichen "Gewinnerländern". Und es wäre eigentlich logisch, wenn diese "Gewinnerländer" einen Teil der Gewinne abschöpfen und über einen europäischen Finanzausgleich zurück geben. In Deutschland funktioniert so der Länderfinanzausgleich - und das trotz der bayerischen Querschüsse seit Jahren fair und unproblematisch.
Aber das haben wir ja schon in einem anderen Thread zur Genüge diskutiert.
Zitieren
#6
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/e ... 77430.html
Zitat:15 Unternehmen zum Verkauf
So will Slowenien sparen
09.05.2013 · Slowenien droht eine eigene Finanzkrise: Deswegen sollen nun staatliche Unternehmen verkauft, die Mehrwertsteuer erhöht und die Löhne der Staatsbediensteten gesenkt werden.
...

Slowenien hat im Vergleich zur Wirtschaftsleistung eine niedrigere Verschuldung als Deutschland. Die Bankenbranche sitzt aber angeblich auf ausfallgefährdeten Krediten im Volumen von sieben Milliarden Euro. Der größte Teil liegt in den Bilanzen der staatlichen Institute. Faule Kredite im Volumen von 4 Milliarden Euro sollen dem Sanierungsprogramm nach in eine schon gegründete Bad Bank ausgelagert werden. Außerdem sollen die maroden Banken weitere 900 Millionen Euro frisches Kapital erhalten - diese Maßnahmen erklären das in diesem Jahr hohe Haushaltsdefizit wesentlich.

...
Zitieren
#7
http://www.tagesschau.de/ausland/slowen ... se100.html
Zitat:Krise im Euroland

Regierung in Slowenien vor dem Aus

Die Regierung im Euroland Slowenien steht vor dem Aus, weil Regierungschefin Alenka Bratusek den Vorsitz in der größten Koalitionspartei "Positives Slowenien" (PS) verloren hat. Bei einem Sonderkongress bei der Stadt Kranj hätten 422 von 760 Parteimitgliedern für ihre Ablösung gestimmt, teilte die PS mit.
...

Stand: 26.04.2014 08:52 Uhr
Zitieren
#8
Bei den Wahlen in Slowenien könnte die erst im Juni d. J. neu gegründete Mitte-Links-Partei SMC (Stranka Mira Cerarja) - quasi die Eigenpartei des im Artikel aufgeführten Miro Cerar - stärkste Kraft werden. Ob dies dem Land aus der Krise hilft, sei mal dahingestellt. Im schlimmsten Falle wird nur ein neues Kapitel Vetternwirtschaft aufgeschlagen...
Zitat:Slowenien

Slowenien wählt ein neues Parlament

Das kleine Euro- und NATO-Land Slowenien wählt vorzeitig ein neues Parlament. Nachdem die Mitte-Links-Regierung zerbrochen war, müssen 1,7 Millionen Bürger eine neue Volksvertretung bestimmen. Erwartet wird ein Sieg der erst vor sechs Wochen gegründeten neuen SMC-Partei des Juraprofessors Miro Cerar [...], der mit dem Image eines Saubermannes punkten will. Die Wahlbeteiligung dürfte geringer denn je sein, weil die Wahl mitten in den Sommerferien stattfindet. [...]

2007 stellte Slowenien seine Währung auf den Euro um. [...] Die ehemalige jugoslawische Teilrepublik wurde von der weltweiten Finanzkrise 2008 und der anschließenden Krise in der Eurozone besonders schwer getroffen. [...] Meinungsumfragen sehen aber den politisch noch unerfahrenen Verfassungsrechtler Cerar bei der Wahl des Parlaments in Ljubljana vorn. Auf Platz zwei in den Umfragen liegt der wegen Korruption im Gefängnis sitzende konservative Oppositionsführer Janez Jansa.
http://www.dw.de/slowenien-w%C3%A4hlt-e ... a-17782157

Schneemann.
Zitieren
#9
Zitat:Newcomer-Sieg in Slowenien

Jura-Professor Cerar gewinnt Parlamentswahlen

Slowenien wählte zum zweiten Mal innerhalb von drei Jahren ein neues Parlament. In Umfragen lag die erst im Juni gegründete Partei des politisch unerfahrenen Jura-Professors Miro Cerar vorne. Der Wahltag bestätigte den Trend. Cerar gewann laut Hochrechnung gegen Ex-Regierungschef Janez Jansa deutlich. [...] Nachwahlbefragungen ergaben, dass die neugegründete Partei des Juristen Cerar, SMC, 36,9 Prozent der Stimmen erreichte. Auf den zweiten Platz kam demnach die konservative Demokratische Partei (SDS) mit 19,2 Prozent.
http://www.focus.de/politik/ausland/wah ... 86973.html

Schneemann.
Zitieren


Gehe zu: