Afghan National Army
#46
http://de.ria.ru/security_and_military/ ... 22502.html
Zitat:Pentagon kauft in Russland weitere zehn Hubschrauber für Afghanistan

20:20 19/07/2012


MOSKAU, 19. Juli (RIA Novosti). ... Das Abkommen sei ein Anhang zu dem im Mai 2011 unterzeichneten Vertrag über die Lieferung von 21 Hubschrauben des Typs Mi-17B-5, Ersatzteilen dazu und sonstigen Ausrüstungen für Afghanistan, ...
http://www.flugrevue.de/de/militaer/flu ... .81720.htm
Zitat:...

Mil Mi-17 - US Army (10)
18. Juli 2012
Weitere Hubschrauber, beschafft über Rosoboronexport für Afghanistan. Der Preis liegt bei 171,38 Millionen Dollar.

...
Zitieren
#47
Da seit ca 1 Jahr die ANA in immer größeren Anteilen in einem Digitaltarnmuster herum läuft:

Es handelt sich um das HyperStealth Spec4ce Afghan Forest Pattern:

http://www.hyperstealth.com/Afghanistan/index.html

http://www.hyperstealth.com/spec4ce/index.html

Die genannten Vorteile des Musters sind amüsant:

1 Das Muster sei Nachts in Afghanistan besser als alle anderen Muster und die ANA führe
ja primär Nachtmissionen durch (mit welchen Nachtsichtgeräten eigentlich? Selbst die Sondereinheiten haben nicht für jeden Angehörigen eines). Die Uniformen sind zudem sogar aus
IR dämmenden Stoffen, was dazu führt, dass man mit IR Sichtgeräten die ebenfalls viel schlechter sieht. (haben die Taliban eine derart gute Nachtkampfausrüstung? ...)

Und anbei:

http://img14.imageshack.us/img14/8886/0 ... 70g002.jpg

Da fehlt irgendwie eine Weste im gleichen Muster, eine entsprechende Kopfbedeckung und Nacht ist es irgendwie auch nicht...

2 die Farbgebung weicht von allen Mustern anderer Truppen in Afghanistan ab (scheint wohl der primärgrund zu sein, abgesehen vom Gemauschel zwischen den US Truppen, Hyperstealth und der Führung der ANA)

3 und nun mein Lieblingsargument: die dunklere Farbgebung verleiht mehr Autorität (Autorität verleihen ist ja die Primäraufgabe eines Tarnmuster...)

4 COIN Element: die Uniform ist nicht frei erhältlich und daher können Aufständische diese Uniformen nur von toten oder desertierten ANA Soldaten erbeuten und dies nicht in der Menge. Zur Zeit laufen ja viele Taliban Trupps ganz genau so gekleidet wie die ANA herum und geben sich teilweise sogar als ANA Einheiten aus. Darüber hinaus soll es im Muster verstecke Identifizierungsmerkmale geben die aufzeigen, ob es auch das echte Muster ist oder eine Kopie (?!)

Auf jeden Fall hat Afghanistan jetzt mal eine extrem teure Lizenz erworben und bezieht die Uniformen zu überteuerten Preisen.

Und nun meine persönliche Meinung: Das Muster an sich ist gut. Es zerreißt die menschliche Kontur viel besser als andere Digitaltarnmuster und hat Mikromuster im Makromuster und ist Fraktal. Entspricht also dem Stand der Dinge. Für Afghanistan ist es aber deutlich zu dunkel und die bizarre Behauptung, dass sei notwendig für den Nachtkampf macht das ganze nicht besser. Zumal es von diesem Muster auch hellere/hellbraunere Varianten gibt:

http://www.hyperstealth.com/spec4ce/pig ... 0-95hl.jpg

http://www.hyperstealth.com/spec4ce/pig ... g-95hl.jpg

http://www.hyperstealth.com/spec4ce/pig ... 0-95hl.jpg

Und hier noch mein Lieblingsphoto zu diesem Tarnmuster:

http://www.multicampattern.com/picture/ ... Image=true
Zitieren
#48
http://de.ria.ru/security_and_military/ ... 98880.html
Zitat:Im Auftrag des Pentagon: Russland versorgt afghanische Armee mit Hubschraubern

13:53 01/11/2013


MOSKAU, 01. November (RIA Novosti). Russland hat im Auftrag des Pentagons weitere militärische Transporthubschrauber vom Typ Mi17W-5 an Afghanistan geliefert. Diese kommen den 21 Maschinen hinzu, die die afghanische Armee bereits früher erhalten hat.

Die Lieferung aus einem Zusatzvertrag mit dem Pentagon wurde im Oktober abgeschlossen, wie Rosoboronexport am Freitag mitteilte. Im nächsten Jahr liefert der russische Waffenexporteur zudem 30 Helis dieses Typs an die afghanische Armee – dies wurde im Sommer 2013 trotz des Widerstandes des US-Kongresses vereinbart.

Damit wird die Zahl der Mi-17-Hubschrauber, die die USA für das afghanische Militär bestellt haben, 63 erreichen.
...

Russland hatte bereits 2011 mit dem US-Verteidigungsministerium einen Vertrag über die Lieferung von 21 Transporthubschraubern für Afghanistan abgeschlossen. Die Lieferungen mit einem Gesamtvolumen von 367,5 Millionen US-Dollar erfolgten im vergangenen Jahr. Der volle Vertragswert samt Zulieferungen und Wartungskosten betrug etwa 900 Millionen US-Dollar. Im Mai wurde bekannt, dass die USA zwölf weitere Mi-Helis nachbestellt haben. Einen Monat später gab das US-amerikanische Department of the Army weitere 30 Hubschrauber in Auftrag.
....
Zitieren
#49
Die afghanische Armee wird nach langem hin und her jetzt in absehbarer Zeit Super Tucano COIN Flugzeuge erhalten. Diese werden jetzt an die US Luftwaffe übergeben und diese übernimmt die Distribution der Maschinen und die Ausbildung der afghanischen Piloten:

http://aviationweek.com/defense/first-s ... -air-force

Zitat:Embraer previously won a contract with Lockheed Martin to supply ERJ 145s for intelligence aircraft; the deal cratered once it became evident the platforms were too small to contain the equipment required for the service.

The company was also the winner of a 2011 competition with the Super Tucano for what the Air Force calls the Light Air Support (LAS) program. However, rival Beechcraft protested, having been dismissed from the competition, and the service ultimately conducted another duel. Sierra Nevada and Embraer again won and, after yet another protest, the team was pronounced the victor.

Man (auch die BW) hätten solche Flugzeuge schon ab 2004 rum im Einsatz haben können, womit in Afghanistan einiges anders gelaufen wäre.

Zitat:This is a pitch also being made by Textron AirLand, with its newly designed Scorpion, a twin-engine jet aircraft aimed at the light-attack and fast-jet trainer market. Gilbert said the A-29’s historical operating cost is $1,000 per hour;

Da hält keine bewaffnete Drohne mit.
Zitieren
#50
@Quintus schrieb (im Oktober 2014):
Zitat:Die afghanische Armee wird nach langem hin und her jetzt in absehbarer Zeit Super Tucano COIN Flugzeuge erhalten.
Scheint sich offenkundig bewahrheitet zu haben...
Zitat:Neue Erdkampfflugzeuge für Afghanistan

Embraer A-29 in Kabul

Die US Air Force hat in Kabul die ersten vier von 30 bestellten A-29 Super Tucano an die afghanischen Luftstreitkräfte übergeben. [...] Speziell für das Training auf der A-29 hatte die USAF im Januar 2015 beim 14th Flying Training Wing die 81st Fighter Squadron aufgestellt. Die Ausbildung der afghanischen Flugzeugführer begann dann im Februar. Sie wurde in 337 Tagen abgeschlossen. Insgesamt sollen in den nächsten drei Jahren insgesamt 30 Piloten ausgebildet werden. [...]

Der Lieferplan sieht vor, dass 2016 noch weitere sechs Flugzeuge fertig gestellt werden, gefolgt von vier 2017 und den restlichen acht 2018.
http://www.flugrevue.de/militaerluftfah ... ein/663506

Schneemann.
Zitieren
#51
Bin mal gespannt wann die erste über einen Taliban mit MANPAD stolpert.
Zitieren
#52
Die müssen einfach nur hoch genug fliegen und die Fliegerfäuste kommen nicht an sie heran.

Das Teil ist ja einfach als möglichst günstiger Bombenschlepper gedacht dessen Waffenwirkung dann von den afghanischen Bodentruppen angefordert wird und auf vom Boden aus festgelegte Ziele eingesetzt wird.

Und hier ein Film wie die ersten Maschinen eintreffen:

https://www.youtube.com/watch?v=XTpnxd7-lTU
Zitieren
#53
Aufgerödelt hoch fliegen in Afghanistan? Könnte spannend werden.
Und wenn sie nicht gerade LGBs werfen (ist die ANA überhaupt FAC befähigt?) treffen sie aus über 5km Höhe eh nichts.
Zitieren


Gehe zu: