Algerische Marine
#46
http://www.marineforum.info/Aktuelles_H ... /maaw.html
Zitat:Am 4. September hat die italienische Fincantieri in Muggiano (La Spezia) das Docklandungsschiff KALAAT BENI ABBES an die algerische Marine übergeben.

Das „große amphibische/logistische Unterstützungsschiff“ (Bâtiment de Débarquement et de Soutien Logistique) war im Juli 2011 in Italien bestellt worden. Sein Design basiert auf schon in den 1980er Jahren für die italienische Marine gebauten Docklandungsschiffen der SAN GIUSTO-Klasse, wobei die Ausrüstung natürlich dem heutigen Stand der Technologie angepasst wurde.

Das algerische Schiff verdrängt mit gut 9.000 ts etwa 1.000 ts mehr als die italienische Designvorlage und ist auch fast zehn Meter länger (143 m). Die Bewaffnung ist mit u.a. einem 76-mm OTO Melara Super Rapid Schnellfeuergeschütz und Flugabwehr-FK Aster 15 ebenfalls deutlich stärker als bei der SAN GIUSTO. Das Flugdeck bietet zwei Landeflächen für schwere Transporthubschrauber; im Hangar können fünf solche Hubschrauber untergebracht werden; in Davits werden drei Landungsboote mitgeführt. An Bord findet sich Platz für die Einschiffung von 440 Soldaten (zusätzlich zur 150 Mann starken Besatzung) samt Fahrzeugen und Ausrüstung.

Der Neubau ist als Mehrzweckschiff ausgelegt. Neben logistischen Transportfahrten und amphibischen Operationen kann die KALAAT BENI ABBES auch als Plattform für Kommandounternehmen, als Führungsschiff in TSK-gemeinsamen Operationen, bei humanitären Hilfseinsätzen als Hospitalschiff (50 Betten), oder auch als Schulschiff dienen. Die algerische Marine hat eine Option auf noch ein zweites Schiff dieses Typs, die noch in diesem Jahr (mit Lieferung dann etwa Anfang 2018) wahrgenommen werden könnte. Der (die) Neubau(ten) ist (sind) für ihre amphibische Komponente eine durchaus sinnvolle Ergänzung (ggf. auch Ersatz) für ein schon 40 Jahre altes, ex-sowjetisches Landungsschiff POLNOCNY sowie zwei Mitte der 1980-er Jahre in Großbritannien gebaute Landungsschiffe der KALAAT BENI HAMMAD-Klasse.
(ganze Meldung, da Marineforum und nur kurz im Netz - noch mehr Infos auf der hp des MF und natürlich im neuen Heft)
Zitieren
#47
http://www.marineforum.info/Daily_News/daily_news.html
Zitat:...
30 October

ALGERIA
Algeria is reported to have signed contracts for one mine countermeasures vessel with option for a second boat … probably to be acquired from Italian Intermarine.
....
Zitieren
#48
http://www.marineforum.info/Wochenschau ... schau.html
Zitat:Am 5. Dezember wurde in Kiel die erste für Algerien gebaute Fregatte vom Typ MEKO A-200ALG zu Wasser gelassen.
...

Parallel zu den deutschen MEKO lässt Algerien drei weitere Mehrzweckkorvetten vom Typ C28A (120m; 2.880 ts) in China bauen. Das erste dieser Schiffe wurde im August dieses Jahres bei der Hudong-Zhonghua Werft in Schanghai zu Wasser gelassen; alle drei sollen schon 2015 geliefert werden. Ihre Bewaffnung wird rein chinesischen Ursprungs sein: acht Seeziel-FK C-802 (Reichweite etwa 120km), ein 76-mm Geschütz, zwei siebenrohrige 30-mm Geschütze Typ 730, sowie ein Starter mit acht Flugabwehr-FK HQ-7 (FM-90N). Ein Hangar bietet Platz zur Einschiffung eines Bordhubschraubers. Bei der Ausrüstung setzt die algerische Marine dann aber auf einen Mix chinesischer und westlicher Systeme. So wird das Rumpfsonar zwar aus China stammen, aber als Hauptradar für die See- und Luftraumüberwachung wurde das von Thales hergestellte Smart-S Mk2 3D gewählt.
Zitieren
#49
http://www.marineforum.info/Daily_News/daily_news.html
Zitat: ...
05 December

ALGERIA
German TKMS at Kiel floated the first of two MEKO A-200ALG frigates out of the building hall … said to not have been the formal christening ceremony, no name given yet … hull number is 910.
...
Zitieren
#50
http://www.navyrecognition.com/index.php...-kiel.html

16 x RBS15?
Zitieren
#51
Donnerwetter, das ist mal eine Bewaffnung für so ein Schiff! Wenn ich mir da die F-125 daneben vorstelle. :lol:

Meines Wissens fahren die Südkoreaner auf ihren neuen Sejong der Große-Klasse Zertörer auch mit 16 SSM-700K Hae Sung (ähnlich der Harpoon).
Zitieren
#52
Tolles Schiff. 32VLS-Zellen und 16 mal Antischiffsraketen. Confusedhock:

Da kann sich Ursula mal was von abgucken.

Admiral Krause wird wohl vor Neid erblassen, wenn er im Vergleich die deutschen Projekte betrachtet. Auch wenn die vielleicht längere Standzeiten aufweisen.
Zitieren
#53
http://www.marineforum.info/Daily_News/daily_news.html
Zitat:...
13 January

ALGERIA
Russian Admiralty Shipyards (St. Petersburg) set to start work on two new KILO-II class submarines this year … for delivery by 2018.
...
Zitieren
#54
http://www.marineforum.info/Daily_News/daily_news.html
Zitat:...
07 February

ALGERIA
Chinese Hudong-Zhonghua shipyard has put the second of three C28A corvettes (921) to water.
...
Zitieren
#55
Die erste von zwei sich in Bau befindlichen Fregatten vom Typ Meko A-200 für die algerische Marine ist in Dienst gestellt worden. Das Schiff hat den Namen Harrad erhalten. Eine Besonderheit des Entwurfs ist, das es anstelle eines Schornstein über gekühlte Auspuffrohre entlang der Wasserlinie verfügt und damit eine besonders geringe IR-Signatur hat.:
http://www.navyrecognition.com/index.ph ... -navy.html
Zitat:First of Two German built MEKO A-200 AN Frigate Commissioned with Algerian Navy

The first of two MEKO Frigates built by Germany's ThyssenKrupp Marine Systems (TKMS) in Kiel was officially commissioned on February 23 2016. The vessel nammed Harrad (meaning Detterent) was launched in early December 2014. Algeria ordered two frigates (with an option for two more) in March 2012. It is reported that Harrad Frigate is due to arrive in Oran in Algeria in May 2016.
Zitieren


Gehe zu: