Zukunft der B-Waffen
#2
Ot @Widemasta

Nicht, das ich biologische Kampfstoffe lieben oder befürworten würde, aber ihre Herstellung und Verbreitung ist leider recht einfach und billig. Mutieren lassen musst du manches Kruppzeug garnicht erst.Pocken, Pest, Typhus, Cholera, alles schon da, und einiges davon bei weitem nicht nur in Hochsicherheitslabors, wobei selbst das für Staaten kein Problem wäre. Alles Heilbar und nicht annähernd hundertprozent tödlich, sicher, aber teilweise so ansteckend und bei uns gleichzeitig so unbekannt, das eine ordentliche Epedemie zumindest die Immunsysteme des Westens, die bei jeder zweiten Niesattacke Antibiotika bekommen, da selbst nicht viel gegen leisten würden. Und in der dritten Welt widerum ist die medizinische Infrastruktur zu schlecht. Wenn man so einen Erreger erstmal hat, dann braucht man bloß einen feuchten, warmen Ort und genügend Nährboden zum heranzüchten, und zur Verbreitung die Möglichkeit, infizierte Wirte auf einigen Messen, Bahnhöfen und internationalen Flughäfen rumlaufen zu lassen. Ist eine Krankheit erstmal irgendwo eingeschleppt, dann wird man sie kaum mehr los, desshalb sind z.B. einige Kreuzfahrtanbieter -wenn auch recht erfolglos- dazu übergegangen, von ihren Gästen Informationen über den Gesundheitszustand zu verlangen...
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema

Gehe zu: