Forum-Sicherheitspolitik
Szenario Nordkorea vs. Südkorea - Druckversion

+- Forum-Sicherheitspolitik (https://www.forum-sicherheitspolitik.org)
+-- Forum: Hintergründe (https://www.forum-sicherheitspolitik.org/forumdisplay.php?fid=64)
+--- Forum: Spekulationen, Gerüchte und Vermutungen (https://www.forum-sicherheitspolitik.org/forumdisplay.php?fid=67)
+--- Thema: Szenario Nordkorea vs. Südkorea (/showthread.php?tid=785)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36


Re: Szenario Nordkorea vs. Südkorea - Erich - 01.03.2013

<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.marineforum.info/html/daily_news.html">http://www.marineforum.info/html/daily_news.html</a><!-- m -->
Zitat:...
28 February

..
THE KOREAS

North Korea may conduct a large-scale nationwide military drill in early March … raising the possibility of fresh military provocations following the inauguration of a new government in South Korea.

South Korea and US plan two-month large scale exercises to start on 01 Mar … incl. annual “Key Resolve” … may involve US Navy Carrier Strike Group.
...



Re: Szenario Nordkorea vs. Südkorea - Erich - 04.03.2013

<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.marineforum.info/html/daily_news.html">http://www.marineforum.info/html/daily_news.html</a><!-- m -->
Zitat:...
04 March

NORTH KOREA
North Korea reportedly bolstering combat readiness of frontline units along the Northern Limit Line … re-deployed semi-submersible vessels and coastal artillery … indications are for a major military drill coinciding with joint US-South Korean exercises (said to have never happened before).
...



Re: Szenario Nordkorea vs. Südkorea - Ambassador - 05.03.2013

Zitat:Seoul - Der Ton im Konflikt zwischen Nordkorea und dem Süden wird immer schärfer. Nun hat das Regime in Pjöngjang nachgelegt - und droht mit einem historischen Schritt. Man werde den Waffenstillstand von 1953 aufkündigen, teilte die Regierung mit. Verhindern könne dies nur ein sofortiger Stopp der Manöver von Südkoreanern und US-Streitkräften.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/drohung-nordkorea-will-historischen-waffenstillstand-aufkuendigen-a-886994.html


Re: Szenario Nordkorea vs. Südkorea - Schneemann - 08.03.2013

Zitat:North Korea ends peace pacts with South

North Korea says it is scrapping all non-aggression pacts with South Korea, closing its hotline with Seoul and shutting their shared border point.

The announcement follows a fresh round of UN sanctions punishing Pyongyang for its nuclear test last month. Earlier, Pyongyang said it had a right to carry out a pre-emptive nuclear strike and was pulling out of the armistice that ended the Korean War. The US said "extreme rhetoric" was not unusual for Pyongyang. China, which is the North's only major ally, called for both North and South to show restraint and to continue talking.

Beijing rarely criticises its ally, but has criticised the North's nuclear tests and has given support to the UN's sanctions. South Korea's President Park Geun-hye said the current security situation was "very grave" but that she would "deal strongly" with provocation from the North. She also said she was ready to talk to Pyongyang if it "comes out on the path toward change".
<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.bbc.co.uk/news/world-asia-21709917">http://www.bbc.co.uk/news/world-asia-21709917</a><!-- m -->

Man kann sich fragen, was es in diesem Hungerland eigentlich noch zu sanktionieren gibt? Das wirkt eher nach Show um Aufmerksamkeit, weil die Welt eher nach Nahost, auf Finanzkrisen oder auf Inselstreits im südchinesischen Meer schaut...

Schneemann.


Re: Szenario Nordkorea vs. Südkorea - Erich - 13.03.2013

die bisherigen Sanktionen haben tatsächlich vor allem die Bevölkerung getroffen, jetzt wird auch die Reisefreiheit der Diplomaten oder der Export von Luxusfahrzeugen nach Nordkorea massiv eingeschränkt
<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.marineforum.info/html/daily_news.html">http://www.marineforum.info/html/daily_news.html</a><!-- m -->
Zitat:...
11 March

...
THE KOREAS

South Korean and US (naval) forces kicked off 11-day exercise “Key Resolve” … “one-on-one wargames” … coinciding with separate US-South Korean field exercise “Foal Eagle 2013” that began on 01 Mar and will run through 30 Apr.

North Korea continues “large-scale drills” (rmks: no details given) involving army, navy and air force … ROK MoD: none of these activities as of yet considered “suspicious”.

North Korea has cut the “hot line” phone connection to the South and declared the armistice “invalid” … reported “civil defence preparations” indicate national readiness now at a semi-war level, one level below full combat readiness.

...



Re: Szenario Nordkorea vs. Südkorea - Erich - 14.03.2013

<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.marineforum.info/html/daily_news.html">http://www.marineforum.info/html/daily_news.html</a><!-- m -->
Zitat:...
13 March

...
THE KOREAS (related / non-naval)

South Korean military: the military hotline at Panmunjom remains active. The Red Cross line is the line that has been cut.

North Korean leader Kim Jong-un supervises artillery drill near disputed S. Korea border.
...



Re: Szenario Nordkorea vs. Südkorea - 701 - 14.03.2013

Ich halte das eher für das "Einstandspfauengehabe". Der junge Führer muß das Militär auch hinter sich ziehen. Das heiße Draht ist ja genauso noch online wie die Sonderwirtschaftszone.


Re: - Ambassador - 14.03.2013

sorbas2000 schrieb:Aber wie die Geschichte gezeigt hat: Egal wie gut gerüstet irgendwelche Arabischen oder allgemein Islamische Armeen waren, bisher haben sie noch alle Kriege mit Bravour verloren. Einen Analphabeten an ein SAM-System zu stellen holt eben noch kein gegnerisches Flugzeug vom Himmel :evil:

Mein Eindruck ist, dass die Araber groß mit Worten sind, aber wenn es ums Kämpfen geht, dann geben sie ganz schnell klein bei und Rufen den heiligen islamischen Krieg aus in der Hoffnung, dass dann andere Araber oder möchtegern amerikanische oder westeuropäische übergelaufene Moslems kämpfen kommen oder sich mit Sprengstoff in die Luft sprengen. :wall:

Erstens würde ich nicht verallgemeinern bzw. finde sowas nicht gut, denn gerade zb. die Mudjahedeen in Afghanistan haben bereits Russland geschlagen und derzeit kann man weder im Irak noch in Afghanistan davon sprechen, das zb. die USA dort gewonnen haben. Gewonnen hat, wer seine Ziele erreicht...
Im oberen Teil schreibst Du auch lakonisch von Analphabeten, wodurch man leicht verstehen könnte, das die meisten Araber bzw. Moslems Analphabeten oder dumm sind und das ist wohl auch so beabsichtigt.
Hier sei gesagt, das wir Europäer nicht umsonst Arabische Ziffern nutzen...und auch heutzutage auch unter diesen Menschen Intelligenz ähnlich verteilt ist wie bei uns.


Re: Szenario Nordkorea vs. Südkorea - Erich - 15.03.2013

<!-- m --><a class="postlink" href="http://de.ria.ru/world/20130315/265730098.html">http://de.ria.ru/world/20130315/265730098.html</a><!-- m -->
Zitat:Nordkorea wirft USA und Südkorea Cyberattacken vor

11:54 15/03/2013


MOSKAU, 15. März (RIA Novosti). ....



Re: Re: - Nightwatch - 15.03.2013

Ambassador schrieb:
sorbas2000 schrieb:Mein Eindruck ist, dass die Araber groß mit Worten sind, aber wenn es ums Kämpfen geht, dann geben sie ganz schnell klein bei und Rufen den heiligen islamischen Krieg aus in der Hoffnung, dass dann andere Araber oder möchtegern amerikanische oder westeuropäische übergelaufene Moslems kämpfen kommen oder sich mit Sprengstoff in die Luft sprengen. :wall:

Erstens würde ich nicht verallgemeinern bzw. finde sowas nicht gut, denn gerade zb. die Mudjahedeen in Afghanistan haben bereits Russland geschlagen und derzeit kann man weder im Irak noch in Afghanistan davon sprechen, das zb. die USA dort gewonnen haben. Gewonnen hat, wer seine Ziele erreicht...
Sorbas hat nicht ganz Unrecht. Es sind auch schon ganze Bücher über dieses Phänomen und die Kriegskultur dieser Völker geschrieben worden. Ich würde es so auf den Punkt bringen:
Ein guter Krieger macht noch keinen Soldaten.
Vom traditionellen Stammeskriegertum hin zur funktionierenden Streitkraft ist es ein großer Schritt. Vor allem was die Führungskultur anbelangt.


Re: Szenario Nordkorea vs. Südkorea - Erich - 15.03.2013

:evil: und was hat diese Diskussion mit Korea zu tun :?:


Re: Szenario Nordkorea vs. Südkorea - Ambassador - 16.03.2013

ist mir wohl der thread verrutscht. weiss zwar nicht, wie, aber hier passte die Sache natürlich nicht rein


Re: Szenario Nordkorea vs. Südkorea - Erich - 17.03.2013

<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.marineforum.info/html/daily_news.html">http://www.marineforum.info/html/daily_news.html</a><!-- m -->
Zitat:...

Vor dem Hintergrund deutlich erhöhter Spannungen haben Streitkräfte Südkoreas und der USA auf der einen Seite, sowie Nordkoreas auf der anderen Seite Übungen begonnen.

Auf südkoreanischer/US-Seite ist dies zunächst einmal die Übung „Foal Eagle“ - eine seit 1961 jährlich durchgeführte Truppenübung („Field Training Exercise“), in die neben südkoreanischen Truppen (Divisionsebene) auch US-Soldaten eingebunden sind. Das diesjährige „Foal Eagle“ begann bereits am 1. März und dauert mit mehreren Phasen noch bis zum 1. April. Früher hatte dazu oft auch ein in Japan stationierter US-Flugzeugträger nach Südkorea verlegt. In diesem Jahr beschränkt sich die Teilnahme der US Navy auf vier in Japan stationierte Zerstörer (LASSEN, FITZGERALD, JOHN S. McCAIN, McCAMPBELL) die am 9. März in Donghae bzw. Pyeongtaek einliefen und kurz danach mit der südkoreanischen Marine Übungen in See begannen.


Parallel zu „Foal Eagle“ läuft seit dem 11. März die bilaterale Übung „Key Resolve“. Das früher unter der Bezeichnung RSOI (Reception, Staging, Onward Movement and Integration) durchgeführte Manöver ist eine in Großteilen computer-simulierte Kommandostabsübung, bei der vor allem die Verstärkung durch US-Streitkräfte im Fall einer Krise auf der koreanischen Halbinsel im Fokus steht. Die aktive Beteiligung von US-Truppen hält sich hier in deutlichen Grenzen. Früher nahm oft das Flaggschiff BLUE RIDGE der US Pazifikflotte als Führungsschiff teil. Die BLUE RIDGE war am 10. März zwar noch zu einem Besuch auf den Philippinen, könnte aber durchaus auch aus der Distanz in das Übungsgeschehen eingebunden sein. „Key Resolve 2013“ soll noch bis zum 21. März dauern.

Wie üblich, hat das kommunistische Nordkorea auch in diesem Jahr die südkoreanisch-amerikanischen Übungen als unmittelbare Vorbereitung zu einer Invasion verdammt, und das Übungsgeschehen wird denn auch wieder einmal von lautstarker Propaganda begleitet. In diesem Jahr haben die Spannungen auf der koreanischen Halbinsel allerdings eine neue Intensität erreicht. Einige (einschlägige) Medien sehen die Ursache - und damit die Schuld - für die derzeitigen Spannungen in den Übungen, aber diese Sichtweise fällt zu kurz. Primärer Auslöser ist sicher der jüngste Atomwaffentest Nordkoreas und die in dessen Folge durch den UN Sicherheitsrat (gemeinsam mit Russland und China) verhängten neuen Sanktionen. Schon vor Beginn der Übungen hatte Nordkorea mit verbalen Drohungen eines nuklearen Erstschlages und Aufkündigung des Waffenstillstands (1953) die Lage weit über das bei den Übungen der früheren Jahre übliche Maß angeheizt.

Medien berichteten dann sogar von der erfolgten Aufkündigung des Waffenstillstandes, dem Kappen des zur Eskalationsprävention eingerichteten „Roten Telefons“, groß angelegten Militärmanövern und einer Erhöhung des landesweiten Bereitschaftszustandes auf „Semi-War-Level“ – eine Stufe unter „Kriegszustand“. Besonnene Beobachter relativieren dies: einen Waffenstillstand könne man nicht „kündigen“, sondern nur „brechen“, und dies sei bisher nicht geschehen. Auch sei nur die Telefonverbindung zum Roten Kreuz gekappt worden; die militärische „Hotline“ nach Panmunjon funktioniere nach wie vor, und an den von Nordkorea begonnenen Übungen sei bisher nichts wirklich „verdächtig“.

Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un besuchte öffentlichkeitswirksam Küstenartilleriestellungen am Gelben Meer und rief die Soldaten auch zu uneingeschränkter Kampfbereitschaft auf, aber die mit dem Truppenbesuch verbundene Propaganda staatlicher Medien ging kaum über das übliche Maß hinaus.

Von „Rückkehr zur Tagesordnung“ kann allerdings (noch) keine Rede sein. Experten sehen vor allem die Gefahr von Provokationen durch Nordkorea (z.B. Artilleriebeschuss exponierter, grenznaher südkoreanischer Inseln im Gelben Meer), die dann in „Eigendynamik“ eskalieren könnten. Auch sollen die nordkoreanischen Übungen noch nicht den Höhepunkt erreicht haben. Bisher hätten sie vor allem noch auf Einheitsebene stattgefunden; der Beginn übergreifender TSK-gemeinsamer Übungen auf nationaler Ebene wird um den 17. März erwartet. Möglicherweise im Vorgriff auf diese hat Nordkorea am 16. März zwei Kurzstreckenraketen (SS-21 Variante) von der Ostküste ins Japanische Meer geschossen. Ein taktisches Szenario gab es hier offenbar nicht; Experten gehen von einem bloßen Funktionsschießen aus.
....
noch mehr news auf der hp des Marineforum und natürlich im Heft. ergänzend zum letzten Satz "...Möglicherweise im Vorgriff auf diese hat Nordkorea am 16. März zwei Kurzstreckenraketen (SS-21 Variante) von der Ostküste ins Japanische Meer geschossen. Ein taktisches Szenario gab es hier offenbar nicht; Experten gehen von einem bloßen Funktionsschießen aus." <!-- m --><a class="postlink" href="http://de.rian.ru/security_and_military/20130316/265737248.html">http://de.rian.ru/security_and_military ... 37248.html</a><!-- m -->
Zitat:Nordkorea testet ballistische Kurzstreckenraketen

14:15 16/03/2013


MOSKAU, 16. März (RIA Novosti). Nordkorea hat ballistische Kurzstreckenraketen getestet, ....

„Bei einer Militärübung in Nordkorea wurden zwei Raketen, vermutlich vom Modell KN-02, im Raum der östlichen nordkoreanischen Gewässer abgefeuert“, ...

Die Reichweite der KN-02-Raketen beträgt 120 Kilometer.
...



Re: Szenario Nordkorea vs. Südkorea - Ambassador - 20.03.2013

Zitat:Groß angelegte Cyber-Attacke? Massive Computerausfälle in Südkorea
zuletzt aktualisiert: 20.03.2013 - 07:40

Seoul (RPO). Die Computer-Netzwerke von Fernsehsendern und Banken in Südkorea sind am Mittwoch lahmgelegt worden. Polizei und Regierung untersuchen, ob es sich um eine großangelegte Cyber-Attacke handelt.

http://www.rp-online.de/politik/ausland/massive-computerausfaelle-in-suedkorea-1.3270474


Re: Szenario Nordkorea vs. Südkorea - Erich - 20.03.2013

<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.marineforum.info/html/daily_news.html">http://www.marineforum.info/html/daily_news.html</a><!-- m -->
Zitat:...

20 March


THE KOREAS (related / non-naval)
South Korea raises national threat level (from 4 to 3) after a cyber attack targeting banks and TV stations led to major computer outages … as of yet, originator unclear although North Korea had been identified in similar action in 2009.

...