Forum-Sicherheitspolitik

Normale Version: Türkische Streitkräfte
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
@thahuthi

Zitat:Ein weiterer Punkt bei Waffenkäufen besteht natürlich darin, daß die Türkei nicht immer Technologietransfer bekommt.
Wenn sie keinen Techtransfer erhalten, dann kaufen sie es halt nicht.
Dann kauft sich die Türkei natürlich auch irgendwelche Fregatten, die Tommerhawks tragen können, aber ohne Tommerhawks.
Es ist auch nicht die Frage ob man die Tomahawk will, sondern ob man sie überhaupt bekommt. Auf jedenfall würden Tomahawk das strategische Gleichgewicht zwischen GR und TR stark verändern und einen neuen Rüstungswettlauf in der Region auslösen der destabilisierend wirkt. Wenn die USA die Tomahawk exportiert, dann nur an äusserst US-Treue Verbündete z.B GB.


Ich denke aber das die Türkei in der Richtung ganz andere Pläne hat, ich glaube das sie früher oder später Land Attack Kapazitäten anstreben. Es soll Gerüchte geben wonach die Türkei von Know-How Transfer von Pakistan für Cruise Missile Technologie erhalten hat. Ich will aber noch mal betonen, es ist nur ein Gerücht in der türkischen Zeitung "Haftalik" ist ein Artikel darüber erschienen. Pakistan hat im August 2005 seine eigene Cruise Missile vom Typ "Babur" getestet.

Informationen zur Babur: http://www.pakistanidefence.com/Nuclear ... e_info.htm

Ein Film für alle die MS-Mediaplayer nutzen: http://media.putfile.com/babar-animation
Zitat:Skywalker postete
@thahuthi

Zitat:Ein weiterer Punkt bei Waffenkäufen besteht natürlich darin, daß die Türkei nicht immer Technologietransfer bekommt.
Wenn sie keinen Techtransfer erhalten, dann kaufen sie es halt nicht.
Dann kauft sich die Türkei natürlich auch irgendwelche Fregatten, die Tommerhawks tragen können, aber ohne Tommerhawks.
Es ist auch nicht die Frage ob man die Tomahawk will, sondern ob man sie überhaupt bekommt. Auf jedenfall würden Tomahawk das strategische Gleichgewicht zwischen GR und TR stark verändern und einen neuen Rüstungswettlauf in der Region auslösen der destabilisierend wirkt. Wenn die USA die Tomahawk exportiert, dann nur an äusserst US-Treue Verbündete z.B GB.


Ich denke aber das die Türkei in der Richtung ganz andere Pläne hat, ich glaube das sie früher oder später Land Attack Kapazitäten anstreben. Es soll Gerüchte geben wonach die Türkei von Know-How Transfer von Pakistan für Cruise Missile Technologie erhalten hat. Ich will aber noch mal betonen, es ist nur ein Gerücht in der türkischen Zeitung "Haftalik" ist ein Artikel darüber erschienen. Pakistan hat im August 2005 seine eigene Cruise Missile vom Typ "Babur" getestet.

Informationen zur Babur: http://www.pakistanidefence.com/Nuclear ... e_info.htm

Ein Film für alle die MS-Mediaplayer nutzen: http://media.putfile.com/babar-animation
Prinzipiell ist die Strategie der Türkei, auf Techtransfer zu bestehen ja auch sinnvoll.
Die Türkei sollte auch gar nicht erst damit anfangen, sich so viele Waffen von außen zu kaufen, wenn sie nicht maßgeblich an der Entwicklung beteiligt sind.
Diese 40000000000 an Reserven, von denen immer wieder die Rede ist, sollte die Türkei ausnahmslos und vollständig in die Forschung stecken.
Das scheint mir für die Türkei doch am sinnvollsten zu sein.
Wozu sind den diese 40 mrd. eigentlich gedacht?
Ist doch eine gute Idee, dass in forschung zu stecken oder?
Zitat:The Rock postete
Wozu sind den diese 40 mrd. eigentlich gedacht?
Ist doch eine gute Idee, dass in forschung zu stecken oder?
In der Türkei glaubt man wohl immer noch, daß Geldreserven im Kriegsfall von Vorteil wären.
Sollte die Türkei tatsächlich einmal in einen militärischen Konflikt verwickelt werden, wo sie irgendwelche Reserven antasten müssen, dann können sie auch gleich einpacken.
Die brauchen keine Reserven, sondern Bildung und Forschung.
Die sollten sich mal einen Wirtschaftswissenschaftler reinholen.
Vielleicht kann der denen beibringen, das Geld im Krieg auf Grund von Inflation ziemlich schnell an Wert verliert und Rüstungsgüter ziemlich teuer werden.
Ölreserven hätte ich ja noch verstanden, aber die Kohle sollte aber ganz schnell in Forschung gesteckt werden.
Zitat:Ein Land wie Iran ist keine gefahr mit ihren A-Bomben, sollen sie doch auf uns nur Werfen, dann kommen A-Bomben auf Iran wie sie das nur von Regen kennen
Wenn die A Waffe fertig gestellt ist, oder wird noch fertig gestellt, würde der Iran bestimmt nicht die Waffe bei euch einsetzen, das ist pure Phantasie mehr nicht, oder hast du Gründe dafür?


Zitat:ich kan euch garantieren, dass der Iran Militärisch nicht der grosse Booooo-Mann ist wie es uns alle(Iraner) immer weis machen wollen.
Pfff.. guter Witz... Confusedchlaf:

Das ist mir ehrlich gesagt total neu, dass alle Iraner in der gleicher Meinung sind, und woher bist du da so sicher?

Nicht "alle Iraner" behauten das, viele habe ja auch hier die negativen Seiten des Irans eingesehen und zugegeben...
Zitat:-Cobra- postete
Zitat:Ein Land wie Iran ist keine gefahr mit ihren A-Bomben, sollen sie doch auf uns nur Werfen, dann kommen A-Bomben auf Iran wie sie das nur von Regen kennen
Wenn die A Waffe fertig gestellt ist, oder wird noch fertig gestellt, würde der Iran bestimmt nicht die Waffe bei euch einsetzen, das ist pure Phantasie mehr nicht, oder hast du Gründe dafür?


Zitat:ich kan euch garantieren, dass der Iran Militärisch nicht der grosse Booooo-Mann ist wie es uns alle(Iraner) immer weis machen wollen.
Pfff.. guter Witz... Confusedchlaf:

Das ist mir ehrlich gesagt total neu, dass alle Iraner in der gleicher Meinung sind, und woher bist du da so sicher?

Nicht "alle Iraner" behauten das, viele habe ja auch hier die negativen Seiten des Irans eingesehen und zugegeben...
Mit alle Iraner meinte ich die Foren-Iraner und du solltest fileicht mal dich in 5-8 Foren Politik usw. umschauen, da spielen Iraner schon im Sandkasten Krieg gegen die BW.
Also ich weis sehr wohl von was ich rede.
Zitat:thahuthi postete
Zitat:The Rock postete
Wozu sind den diese 40 mrd. eigentlich gedacht?
Ist doch eine gute Idee, dass in forschung zu stecken oder?
In der Türkei glaubt man wohl immer noch, daß Geldreserven im Kriegsfall von Vorteil wären.
Sollte die Türkei tatsächlich einmal in einen militärischen Konflikt verwickelt werden, wo sie irgendwelche Reserven antasten müssen, dann können sie auch gleich einpacken.
Die brauchen keine Reserven, sondern Bildung und Forschung.
Die sollten sich mal einen Wirtschaftswissenschaftler reinholen.
Vielleicht kann der denen beibringen, das Geld im Krieg auf Grund von Inflation ziemlich schnell an Wert verliert und Rüstungsgüter ziemlich teuer werden.
Ölreserven hätte ich ja noch verstanden, aber die Kohle sollte aber ganz schnell in Forschung gesteckt werden.
Ja du hast recht, gegen Grichenland würden uns sicher sogar nur 20 Miliarden reichen, aber diese 40 Miliarden sind für einen 2-Front-Krieg gedacht Wink.
Zitat:Commandos postete
Zitat:thahuthi postete
Zitat:The Rock postete
Wozu sind den diese 40 mrd. eigentlich gedacht?
Ist doch eine gute Idee, dass in forschung zu stecken oder?
In der Türkei glaubt man wohl immer noch, daß Geldreserven im Kriegsfall von Vorteil wären.
Sollte die Türkei tatsächlich einmal in einen militärischen Konflikt verwickelt werden, wo sie irgendwelche Reserven antasten müssen, dann können sie auch gleich einpacken.
Die brauchen keine Reserven, sondern Bildung und Forschung.
Die sollten sich mal einen Wirtschaftswissenschaftler reinholen.
Vielleicht kann der denen beibringen, das Geld im Krieg auf Grund von Inflation ziemlich schnell an Wert verliert und Rüstungsgüter ziemlich teuer werden.
Ölreserven hätte ich ja noch verstanden, aber die Kohle sollte aber ganz schnell in Forschung gesteckt werden.
Ja du hast recht, gegen Grichenland würden uns sicher sogar nur 20 Miliarden reichen, aber diese 40 Miliarden sind für einen 2-Front-Krieg gedacht Wink.
HEI ihr Schmeist ja wieder mit den Milliarden nür so Rum hat die WELTBANK euch wieder einen Kredit in ausicht gestelt?:baeh::evil:
Ich hoffe nicht das der Thread als nächstes wegen unsachlicher Diskussionen und :ot: geschlossen wird.

@Commandos

Kannst du mir eine Quelle zu den 40 Mrd $ nennen, kann es sein das du damit den Rüstungsond meinst ?
Zitat:Commandos postete
Zitat:thahuthi postete
Zitat:The Rock postete
Wozu sind den diese 40 mrd. eigentlich gedacht?
Ist doch eine gute Idee, dass in forschung zu stecken oder?
In der Türkei glaubt man wohl immer noch, daß Geldreserven im Kriegsfall von Vorteil wären.
Sollte die Türkei tatsächlich einmal in einen militärischen Konflikt verwickelt werden, wo sie irgendwelche Reserven antasten müssen, dann können sie auch gleich einpacken.
Die brauchen keine Reserven, sondern Bildung und Forschung.
Die sollten sich mal einen Wirtschaftswissenschaftler reinholen.
Vielleicht kann der denen beibringen, das Geld im Krieg auf Grund von Inflation ziemlich schnell an Wert verliert und Rüstungsgüter ziemlich teuer werden.
Ölreserven hätte ich ja noch verstanden, aber die Kohle sollte aber ganz schnell in Forschung gesteckt werden.
Ja du hast recht, gegen Grichenland würden uns sicher sogar nur 20 Miliarden reichen, aber diese 40 Miliarden sind für einen 2-Front-Krieg gedacht Wink.
Hmmm.
Krieg vielleicht, aber nicht gegen Griechenland, sondern gegen den inneren Schweinehund.
Überhaupt scheint mir ein Krieg das letzte zu sein, was die Türkei braucht.
Lieber weiter an der Raumfahrt arbeiten oder zusammen mit den Schweizern am Teilchenbeschleuniger in Zern mitarbeiten, gibt bestimmt Techtransfer.
Wan wird gibt es eigendlich einen Update bei der Homepage über das Militär der Türkei geben ?
Zitat:Commandos postete
Wan wird gibt es eigendlich einen Update bei der Homepage über das Militär der Türkei geben ?
Nun, sobald sich die TSK endlich mal aufrafft und die längst überfällige Aktualisierung ihrer Seite vornimmt und damit
Die Einhaltung des kemalistischen Grundsatzes bezüglich Revolutionismus, also das augenblickliche Einleiten aller zur Modernisierung des in diesem Fall gnadenlos computerisierten Volkes notwendigen Maßnahmen einleitet.
Zitat:Großkaliber-Aufträge für Rheinmetall: Türkei und die Niederlande ordern Munition im Wert von 79 Mio. Euro

Neue Aufträge für Großkaliber-Munition im Wert von rund 79 Mio. Euro hat die Rheinmetall AG, Düsseldorf, in der Türkei und in den Niederlanden akquiriert.

In Verbindung mit der Länderabgabe von 298 Leopard 2-Kampfpanzern aus Beständen der Bundeswehr an die türkischen Streitkräfte ist die Wehrtechnik-Sparte Rheinmetall Defence im Dezember 2005 damit beauftragt worden, insgesamt rund 15.000 Stück Munition im Kaliber 120 mm (KE-Munition des Typs DM 63 mit zugehörigen Übungspatronen) zu liefern. Der Auftragswert beläuft sich auf rund 46 Mio. Euro. Die Lieferung ist für den Zeitraum Juli 2006 bis Juni 2007 vorgesehen.
Ganzer text hier: Quelle:http://www.rheinmetall.de/index.php?lang=2&fid=1719
Hat die Türkei 298 leo 2 gekauft??
Wann?
Zitat:Mit alle Iraner meinte ich die Foren-Iraner und du solltest fileicht mal dich in 5-8 Foren Politik usw. umschauen, da spielen Iraner schon im Sandkasten Krieg gegen die BW.
Also ich weis sehr wohl von was ich rede.
Nun das gleiche könnte ich auch von den Türken behaupten, die überall versuchen rum erzählen wie gut die Türkische Luftwaffe oder Marine und wie wunderbar die Armee ist, aber darum geht’s ja hier nicht, sondern um türkische StreitkräfteRolleyes