Forum-Sicherheitspolitik

Normale Version: Türkische Streitkräfte
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Man ich hoffe s wird nicht der Tiger,der ist viel zu teuer von bis zu 30 Mio.Dollar da sollen sie leiber gleich F16 holen.
Das ist Geldverschwendung,gibts keine billigere Alternative?
Qualität hat ihren Preis, und was willst du mit einer F-16 wenn du einen Kampfheli brauchst?
Zitat:Helios postete
Qualität hat ihren Preis, und was willst du mit einer F-16 wenn du einen Kampfheli brauchst?
Trotzdem ist es Geldverschwendung es gibt wichtigeres als europäische Wucherprodukte zu kaufen.Mit dem Geld könnte man mehr anstellen als olle 90 Helis holen.Die sollen lieber ihren Soldaten gescheite Kevlar Helme,Nachtsichtgeräte usw. und Westen verpassen.

Ich kann ja verstehn das du @Helios super findest das "Tiger" als europäisches Produkt verkauft werden soll und das Gerät ist ja auch nicht schlecht aber für ein Schwellenland wie die Türkei mit nur 350 Mrd.BIP ist das einfach zu teuer die sollen das Geld lieber in was anderes stecken.
Ich hätt ja auch gern das die Tükei sich diese Geräte holt aber jetzt doch noch nicht.
Es geht ja nicht darum ob es etwas wichtigeres zu kaufen gibt, sondern nur darum ob billiger unbedingt der beste Weg ist wenn man Geld sparen möchte. Und deine Aussage, da sollen sie lieber gleich F-16 holen (was übrigens zu dem Preis nicht möglich wäre), ist halt einfach sinnlos.
Ja ok war ja auch nur ein Beispiel was mit dem Geld machbar wäre.

Russische Modelle sind günstiger und auch recht gut aber nicht kompatibel zum Nato Standart.
Die amerikanischen Geräte sind zwar recht gut aber kein Tech-Transfer.
Tja bleibt eben nur noch der "Tiger" gutes Gerät,Tech Transfer wahrscheinlich auch enthalten und zusätzlich Nato-Kompatibel einziges Manko der Preis aber das Ding hat noch Zukunftsaussichten.
Wenn man nun alles abwegt braucht das türkisches Heer Kampfhelis besonders bei dem Gebirge im Osten vorallem und ein gutes Gerät mit Zukunftschancen,ansonsten zähneknirschend angenommen.Vielleicht muss sich die Türkei weniger Teile besorgen ob das 90 "UHT" werden,das bezweifle ich mal jetzt so.Wahrscheinlioch erstaml 50 Stück und dann jeweils wieter mit Option.
Alternativen seh ich keine der Markt für Kampfhelis ist begrenzt.
Na gut, die genaue Ausgestaltung Azrails Kommentar war vielleicht nicht ganz so gut. Aber rein wirtschafts- und finanzpolitisch hat er in gewissere Weise schon recht.

Natürlich wächst die türk. Wirtschaft, aber dennoch:
Die Türkei dürfte immer noch an IMF-Krediten hängen und entwicklungspolitisch gibt es gerade regional sehr viel zu tun.
Die Frage also nach der Sinnhaftigkeit größerer Rüstungsdeal kann also nicht nur rein militärisch, also von der genauen Funktionsanforderung des Gerätes, sondern muss auch aus einem größeren finanzpolitischen und volkswirtschaftlichen Rahmen bedacht werden.

Und da ist Azrails Kommentar rein von den HIntergedanken her nicht so unbgründet.
Als schlechte Alternative gäbe es zum Tiger noch zu wahrscheinlich zu kleinen Mangusta A-129 und halt auch den Rooivalk, wenn man weder russ. noch amerik. kaufen will und man unbedingt einen modernen "integrierten" Kampfhubschrauber haben will.
zu spruance:
Hier meinen einige sie seien verschwendung das sehe ich anders weil die spruance zur u boot jagt fasst perfekt sind vergessen einige und das sie durch sensorien die überholt sind sehr grosse teile der ägais kontrollieren wird vergessen jetzt denken einige wozu so grosse schiffe??sie sind eine gute antwort auf griechenlands u boot 214 klasseund die knox werden ausgemustert also vier knox weniger dafür 2 spruance zerstörerda kommt das selbe bei kosten raus und selbst griechenland bekommt die arleigh bur bla bla nicht und wenn auch zu teuer
@preveze: die Spruance sind für U-Jagt in die ozeane, und Gegen die Großere Russische U-boote gebaut.
Die Ägais mit ihre viele kleine inseln und fläche gewässern machen U-Jagt sehr schwierig.
Zitat:preveze666 postete
zu spruance:
Hier meinen einige sie seien verschwendung das sehe ich anders weil die spruance zur u boot jagt fasst perfekt sind vergessen einige und das sie durch sensorien die überholt sind sehr grosse teile der ägais kontrollieren wird vergessen jetzt denken einige wozu so grosse schiffe??sie sind eine gute antwort auf griechenlands u boot 214 klasseund die knox werden ausgemustert also vier knox weniger dafür 2 spruance zerstörerda kommt das selbe bei kosten raus und selbst griechenland bekommt die arleigh bur bla bla nicht und wenn auch zu teuer
ChrisCRTS hat recht für die Inselreiche Ägäis mit flachen Gewässern ist ein grosses Monster wie die Spruance sehr ungeeignet, deswegen glaube ich kaum das die türkische Marine die Schiffe in der Ägäis einsetzten will. Allerdings kann ich mir einen Einsatz der Spruance im Mittelmeer gut vorstellen. Die Schiffe könnten dort ASW und bedingt mit Modifikation auch AAW Aufgaben übernehmen. In Zukunft muss die türkische Marine & Küstenwache bedingt durch die Baku - Ceyhan Pipeline im östlichen Mittelmeer eine stärkere Präsenz zeigen.
@Skywalker

Ich kann nur hoffen, daß mehr effektive Alternativen folgen werden.Mit den Spruance Zerstörern allein reicht zur Behauptung der Glaubwürdigkeit im Mittelmeer nicht aus.:heul:
Zitat:Falke postete
@Skywalker

Ich kann nur hoffen, daß mehr effektive Alternativen folgen werden.Mit den Spruance Zerstörern allein reicht zur Behauptung der Glaubwürdigkeit im Mittelmeer nicht aus.:heul:
Längerfristig plannt die türkische Marine neue AAW Fregatten im Rahmen des TF-2000 Programm einzuführen, einigen Gerüchten in türkischen Wehrtechnikforen zufolge soll das Programm im Jahr 2006 wieder aufgenommen werden. Insgesamt plannt die türkische Marine 8 Korvetten + 4 Optionen im Rahmen des MILGEM Programm zu bauen, wovon ich denke das 6 - 8 Korvetten für die Ägäis vorgesehen sind und 4 - 6 Korvetten für das Mittelmeer. In nächster zeit führt die türkische Küstenwache 12 weitere Onuk MRTP-33 ein wovon ich denke das einige zum Schutz der Schiffahrt in den Küstengewässern des östlichen Mittelmeers bereitgestellt werden. Ebenfalls läuft bei der türkischen Küstenwache eine Ausschreibung zur Beschaffung von 4 Hochseefähigen 1400 Tonnen schwere SAR-Korvetten. Die türkische Küstenwache hat nach Berichten aus türkischen Wehrtechnikforen ein Auge auf die Commandante-Klasse geworfen.

Infos zur Commandante-Klasse: http://www.naval-technology.com/projects/commandante/
Zitat:Skywalker postete
Zitat:Falke postete
@Skywalker

Ich kann nur hoffen, daß mehr effektive Alternativen folgen werden.Mit den Spruance Zerstörern allein reicht zur Behauptung der Glaubwürdigkeit im Mittelmeer nicht aus.:heul:
Längerfristig plannt die türkische Marine neue AAW Fregatten im Rahmen des TF-2000 Programm einzuführen, einigen Gerüchten in türkischen Wehrtechnikforen zufolge soll das Programm im Jahr 2006 wieder aufgenommen werden. Insgesamt plannt die türkische Marine 8 Korvetten + 4 Optionen im Rahmen des MILGEM Programm zu bauen, wovon ich denke das 6 - 8 Korvetten für die Ägäis vorgesehen sind und 4 - 6 Korvetten für das Mittelmeer. In nächster zeit führt die türkische Küstenwache 12 weitere Onuk MRTP-33 ein wovon ich denke das einige zum Schutz der Schiffahrt in den Küstengewässern des östlichen Mittelmeers bereitgestellt werden. Ebenfalls läuft bei der türkischen Küstenwache eine Ausschreibung zur Beschaffung von 4 Hochseefähigen 1400 Tonnen schwere SAR-Korvetten. Die türkische Küstenwache hat nach Berichten aus türkischen Wehrtechnikforen ein Auge auf die Commandante-Klasse geworfen.

Infos zur Commandante-Klasse: http://www.naval-technology.com/projects/commandante/
Na das hör sich schon besser an.Wurde bei den Onuk-MRTP Klassen nicht modernere Versionen vorgezogen als die 33´er Klasse?
Zitat:Falke postete
Zitat:Skywalker postete
Zitat:Falke postete
@Skywalker

Ich kann nur hoffen, daß mehr effektive Alternativen folgen werden.Mit den Spruance Zerstörern allein reicht zur Behauptung der Glaubwürdigkeit im Mittelmeer nicht aus.:heul:
Längerfristig plannt die türkische Marine neue AAW Fregatten im Rahmen des TF-2000 Programm einzuführen, einigen Gerüchten in türkischen Wehrtechnikforen zufolge soll das Programm im Jahr 2006 wieder aufgenommen werden. Insgesamt plannt die türkische Marine 8 Korvetten + 4 Optionen im Rahmen des MILGEM Programm zu bauen, wovon ich denke das 6 - 8 Korvetten für die Ägäis vorgesehen sind und 4 - 6 Korvetten für das Mittelmeer. In nächster zeit führt die türkische Küstenwache 12 weitere Onuk MRTP-33 ein wovon ich denke das einige zum Schutz der Schiffahrt in den Küstengewässern des östlichen Mittelmeers bereitgestellt werden. Ebenfalls läuft bei der türkischen Küstenwache eine Ausschreibung zur Beschaffung von 4 Hochseefähigen 1400 Tonnen schwere SAR-Korvetten. Die türkische Küstenwache hat nach Berichten aus türkischen Wehrtechnikforen ein Auge auf die Commandante-Klasse geworfen.

Infos zur Commandante-Klasse: http://www.naval-technology.com/projects/commandante/
Na das hör sich schon besser an.Wurde bei den Onuk-MRTP Klassen nicht modernere Versionen vorgezogen als die 33´er Klasse?
Yonca-Onuk arbeitet meines Wissen nach derzeit an der Entwicklung von 45 & 55 Meter langen Schnellbooten/FAC, ich weiss aber noch nichts davon das die türkische Marine oder Küstenwache daran interesse zeigen. In ihrer Klasse zählt die Onuk MRTP-33 als Massstab, es ist eine Mehrzweckplatform die Verwendung für Terror und Schmuggelbekämpfung finden kann, wie auch für Küstenschutz/verteidigungs und SAR Aufgaben geeignet ist je nach Konfiguration und Kundenwünsche.

Die Küstenwache hat 12 MRTP-33 geordert.

Zitat:TCG, Yonca-Onuk Cooperation Matures

In the light of the performance of the previously procured Onuk MRTP 15 [Kaan 15 Class] and MRTP 29 [Kaan 29 Class] Coast Guard Boats, the Defence Industry Undersecretariat [SSM] has awarded Yonca-Onuk with a contract for the procurement of 12 MRTP-33 Coast Guard Boats to meet the comprehensive requirements of Turkish Coast Guard Command [TCGC].
Quelle: http://www.monch.com.tr/SAVUNMA/sh101/sh101d.html
Wenn man aus technologischer und militärischer Sicht betrachtet ist der "Tiger" von Eurocopter das beste was es zur Zeit gibt auch vom Wachstumspotenzial hergesehen.Meiner Ansicht nach ist dieses zwar teurer als seine Konkurrenten aber bei diesem engen Markt scheint es keine Alternative zu geben,da auch vergleichbare Produkte wie der "Roovialk" fast genauso teuer sind.Der Tiger sollte aus meiner Sicht aber nicht in diesen Zahlen beschafft werden falls es dazu kommt da das plus der Bewaffnung immens das Budget für das ATAK-Projekt übersteigt.Entweder müsste man die Zahlen wie ich erwähnt habe verringern auf ca. 50 st. oder das Budget wird aufgestockt das wiederum nur geht wenn andere Bereiche vielleicht vernachlässigt werden.
Eines kann ich aber feststellen,das die türkische Landstreitkraft unbedingt moderne Kampfhelikopter braucht um die südöstlichen Grenzen der Türkei vor Schmugglern aber vorallem vor Terroisten zu schützen.
Also ist das Kampfhelikopterprojekt anderen Projekten vorzuziehen,zumindest sehe ich das so.
Mit diesem Gerät kann man der PKK immens schaden zufügen:evil:

MfG Azze
@Azrail: Bei Roovialk ist technologie transfer leichter. Die SudAfrikaner haben nicht so strenge bestimungen wie die Europaer.

@Skywalker: Die Modifikationen die man braucht um die Spruance AAW zu machen sind extrem. Das ganze feuerleit system muss ausgetaust werden! Von konsolen bis die Radars etc!
Von kosten her, da die schiffe auch alt sind, macht eine moderne AAW Fregate mehr sinn.