Forum-Sicherheitspolitik

Normale Version: Türkische Streitkräfte
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Zitat:Ich sach nur "Jäger 90"
Wenn man ein Rüstungsprojekt immer und immer wieder in die Revision schickt, dann kann das nicht gutgehen und dauert zwangsläufig lange. Das ist keinesfalls repräsentativ für Rüstungsentwicklungen generell.
Bei der Türkei liegt die Sache ein wenig anders, schließlich werden denen ja oft genug fertige Systeme angeboten. Das Problem ist dann wieder das liebe Geld, aufgrund dessen Beschaffungen hinausgezögert werden, siehe die Irrungen und Wirrungen um die MBT-Beschaffung oder die Kampfhubschrauber.
Eurofighter und Spruance dagegen sind erst seit recht kurzer Zeit im Gespräch, da sollte sich (jetzt) niemand beschweren, dass es so lange dauert...
@Turin

Zitat:Das Problem ist dann wieder das liebe Geld, aufgrund dessen Beschaffungen hinausgezögert werden, siehe die Irrungen und Wirrungen um die MBT-Beschaffung oder die Kampfhubschrauber.
Geld war nicht das Hauptproblem wie es um die Beschaffung der MBT und der Kampfhubschrauber ging, klar wurde das MBT Programm zur Beschaffung von 1000 neuen MBT auf Eis gelegt. Das ATAK-I Programm zur Beschaffung von 145 Kampfhubschraubern ist nicht aus finanziellen Gründen gescheitert, die türkische Armee bestand auf Tech-Transfer, der Installation türkischer Avionik(z.B ASEL-FLIR 300) und einem türkischen Bordcomputer, was die US-Exportbestimmungen nicht zuliessen. Aus diesen genannten Gründen ist ein Deal zur Beschaffung von 145 Bell AH-1Z "King Cobra" nicht zustande gekommen.

Die Russen haben zusammen mit IAI den Kamov Ka-50-2 "Erdogan" angeboten, allerdings kam dabei auch kein Deal zustande da es bisher kein Flugfähiges Exemplar des Erdogan gibt, woran man sehen konnte wie leistungsfähig der Hubschrauber ist. Die Integration NATO Kompatibler Avionik und Waffensysteme hätte zudem zusätzliche Entwicklungskosten bedeuted, verbunden mit evtl. Verzögerungen.
Zitat:Turkey eyes large Eurofighter order- Finmeccanica
Tue Nov 8, 2005 07:00 PM ET

By Jason Neely, European Aerospace & Airlines Correspondent

TURIN, Italy, Nov 9 (Reuters) - Turkey has requested information on buying more than 100 Eurofighter Typhoon combat jets in a deal worth 6 billion euros ($7.1 billion), Italian aerospace firm Finmeccanica (SIFI.MI: Quote, Profile, Research) said.
Quelle: http://yahoo.reuters.com/financeQuoteCo ... 049_newsml

Die Quelle geht davon aus das die Türkei mehr als 100 Eurofighter beschaffen will. Von der Rüstungsbeschaffungsbehörde SSM wird über folgende Möglichkeiten nachgedacht.

- Beschaffung eines Flugzeugtyps(entweder EF-2000 oder F-35)
- Beschaffung von zwei Flugzeugtyppen( EF-2000 + F-35)

Die türkische Luftwaffe will mindestens 2 Geschwader mit EF-2000 ausrüsten, ich gehe deshalb davon aus das man eine Mindestanzahl von 40 EF-2000 anschaft. Denkbar wäre auch das man höchstens 70 EF-2000 der Tranchen II & III anschafft und zusätzlich dazu die F-35.
Zitat:Urdan to supply Turkey with tank parts
By DANIEL KENNEMER


Israeli Military Industries, which has been tasked by the Turkish Army to upgrade 173 M-60 tanks with new sling systems and other parts, signed several deals Sunday with Urdan Industries Ltd. and its subsidiaries.

Urdan Armored Combat Vehicles Ltd., a subsidiary of Urdan Industries, agreed with IMI to provide sling systems and accompanying services, Urdan told the Tel Aviv Stock Exchange Monday, putting the deal's value at roughly $26.2 million.
Quelle: http://www.jpost.com/servlet/Satellite? ... 2FShowFull
Die Beschaffung von EF wäre eine sehr feine Sache, auch wenn die Beschaffung solch hoch moderner Flugzeuge im Moment noch nicht die höhste Priorität haben dürfte, denn gut 220 recht moderne Kampfflugzeuge besitzt die Türkei ja bereits.
Wichtiger wäre erstmal die Modernisierung und Verkleinerung der gepanzerten Kräfte, siehe Leo2 Deal, sowie die Beschaffung moderner Kampfhubschrauber.

Mittelfristig ist eine weitere Modernisierung und Neuanschaffung für die Luftwaffe in Richtung EF aber sehr zu begrüßen, auch wenn es dahingehend enormen politischen und ggf. auch wirtschaftlichen Druck geben dürfte seitens der USA, die es wohl mehr als ungern sehen würden wenn sich die Türkei EF zulegt und nichts mehr aus den US Flugzeugschmieden.

EF und z.B. F35 würde weniger Sinn machen, denn man hat unnötig ein weiteres Muster mehr für das man wiederum Ersatzteile, Technik, ausgebildete Piloten und Techniker sowie Logistik vorhalten muss.
Wenn dann nur EF, das würde die Bindung an Europa weiter stärken und die Abhängigkeit und Einflussnahme der USA weiter herunterfahren.
Der EF ist viel zu teuer 70 MioUS$
wie soll man sich das leisten bei vernünftigen Sückzahlen?
Da wäre doch der F35 besser für dasselbe Geld das doppelte zu bekommen,ausserdem hat man ja noch die F16 die sollte man erstmal auf CCIP bringen.
Bitte nicht schon wieder diese Kosten-Diskussion.
Zum einen kostet der EF fly-away eher um die 60 Mio. Zum anderen sollte man von 35 Mio. für den JSF fly away nur dann ausgehen, wenn man auch an den Weihnachtsmann glaubt, und zum dritten hängen die tatsächlichen Kosten in der Realität sehr von den Details des Vertrages ab, zusätzliche Leistungen, offsets etc.
Zitat:Turin postete
Bitte nicht schon wieder diese Kosten-Diskussion.
Zum einen kostet der EF fly-away eher um die 60 Mio. Zum anderen sollte man von 35 Mio. für den JSF fly away nur dann ausgehen, wenn man auch an den Weihnachtsmann glaubt, und zum dritten hängen die tatsächlichen Kosten in der Realität sehr von den Details des Vertrages ab, zusätzliche Leistungen, offsets etc.
Trotzdem sind die EF teurer.
Sicher sind sie das, und deswegen kann ich auch nachvollziehen, warum es für die Türkei auf einen "entweder - oder"-Kauf hinauslaufen mag. Allerdings ist es nicht haltbar, zu sagen, für einen EF kann man zwei JSF kaufen.
Der JSF mag billiger sein, dafür ist er aber in den generellen Kapazitäten auch das schlechtere Flugzeug zu schlechteren Konditionen (Exportbeschränkungen, Tech-Transfer, Wartung etc.), egal was mancher US-Fanboy so sagen mag.
Der EF ist teurer?, richtig!, aber wie schon sehr richtig bemerkt wurde geht die Rechnung 2 F35 für 1 EF nicht auf, eher 6 F35 für 4 EF, ganz abgesehen davon das der EF insgesamt das bessere Flugzeug ist und auch der Tech-Transfer wohl besser und größer wäre als bei der F35.
Ein entweder -oder Kauf ist die realistischste Variante, denn beide Flugzeugmuster aufzunehmen würde unnötige zusätzliche Kosten und Aufwendungen bedeuten, sowie eine erschwertere Versorgung und Instandhaltung, somit, mit welchem Nutzen?, Sinn macht nur ein entweder oder und 40 EF machen mehr Sinn als 60 F35.


@Azrail
Quantität ist nicht Qualität und oft hat sich gezeigt das geringere Quantität dafür mit höherer Qualität einem zahlenmäßig stärkerem Gegner dennoch überlegen war, in Kombination mit guter/besserer Ausbildung sogar sehr deutlich.

Wie man sich das leisten soll und "vernünftige" Stückzahlen?. Kommt darauf an was man darunter versteht, denn vernünftige Stückzahlen wären z.B. auch (nur) rd. 40 EF, die als Speerspitze und das Sahnehäubchen einer türkischen Luftwaffe dienen würden, die bereits rd. 220 relativ moderne Flugzeuge besitzt, die aber natürlich vor einer Beschaffung der EF noch weiter modernisiert werden sollten um eine geschlossene Einheit zu bilden. Zusammen wären es dann rd. 260 hoch moderne und schlagkräftige Flugzeuge, mehr als genug, und würde dazu führen das die Türkei in der Region ohnehin die stärkste und modernste Luftwaffe hätte.
Warum man die F4 nicht schon lange ausgemustert hat und die dadurch freiwerdenden Mittel nicht lieber in die weitere Modernisierung und Erhöhung der Flugstunden und der Ausbildungsniveaus verwendet, liegt wohl wieder ein mal and der Schwäche der türkishen Militärs für reine zahlenmäßige Größe, auch wenn eine F4 schon lange nichts mehr mit einem leistungsfähigen, modernen und zeitgemäßen Flugmuster gemein hat.
Hi CommanderR.


Mit dem kauf eines modernen Jets wie EF oder F-35 ist das ziel einer Luftwaffe sich zu verkleinern und nicht zu vergrösern.
Meine Rede, von einer Vergrößerung sprich ja niemand. Wie erwähnt käme man beim Zukauf von rd. 40 EF und der Modernisierung der F16´s auf eine Größe von rd. 260 modernen Flugzeugen und hätte damit zwar um einiges weniger Flugzeuge als derzeit mit rd. 400 (incl. Aufklärer), dafür aber wesentlich leistungsstärkere und modernere als heute und die hohen Kosten der Modernisierungen und Zukäufe würden sich langfristig durch die Einsparungen bei den Instandhaltungs- und Betriebskosten auch relativieren.

Nach der "Verkleinerung" auf rd. 260 Flugzeuge wäre die türkische Luftwaffe nach wie vor alles andere als klein und wäre nach wie vor eine der größten in der gesamten Region, darüber hinaus dann aber auch die stärkste.

Die Luftwaffe hat aber drezeit rein militärisch gesehen keine Priorität, da sie über genügend relativ moderne Flugzeuge verfügt. Höhere Priorität hat die Beschaffung moderner Kampfhubschrauber und die Modernisierung der AH-1, sowie die deutliche Verkleinerung, Modernisierung und Neubeschaffung moderner/er Kampfpanzer.

Leider agiert der türkische Generalstab und das Verteidigungsministerium nach wie vor oftmals prestigeorinetiert und weniger Bedarfsorientiert, denn es würde seltsam anmuten wenn man einerseits dann hochmoderne EF über dem türkischen Himmel fliegen sieht und andererseits nach wie vor museumsreife Konservenbüchsen wie der M-48 noch tausendfach aktiv beim Herr im Einsatz sind, die nichtmal mehr als Reserve nützlich sind und aus heutiger Sicht kaum noch einen militärischen Nutzen oder gar Potential mehr darstellen.
Zitat:Nach der "Verkleinerung" auf rd. 260 Flugzeuge wäre die türkische Luftwaffe nach wie vor alles andere als klein und wäre nach wie vor eine der größten in der gesamten Region, darüber hinaus dann aber auch die stärkste.

Die Luftwaffe hat aber drezeit rein militärisch gesehen keine Priorität, da sie über genügend relativ moderne Flugzeuge verfügt. Höhere Priorität hat die Beschaffung moderner Kampfhubschrauber und die Modernisierung der AH-1, sowie die deutliche Verkleinerung, Modernisierung und Neubeschaffung moderner/er Kampfpanzer.
Eine Verkleinerung auf 260 Kampfflugzeuge wäre nicht möglich, die Doktrin des türkischen Militärs sieht es vor sich im Kriegsfall an 2 Fronten Vertreidigen zu können. Um in der Ägäis und zugleich im Nahen Osten kämpfen zu können reichen 260 Kampfflugzeuge hinten und vorne nicht.

Was die Kampfhubschrauberflotte angeht so wurde diese durch den türkischen Rüstungselektronikkonzern Aselsan modernisiert.

Zitat:AH1W Super Cobra - 9 - Received ASELSAN ASAM avionics upgrade. Improved self-protection suit.
AH1P Cobra - 27 - Received ASELSAN ASAM avionics upgrade. Improved self-protection suit and IAIA NTS targeting system.
TAH1P Cobra - 6
Quelle: http://warriorsoul.4t.com/army.html



Zitat:Leider agiert der türkische Generalstab und das Verteidigungsministerium nach wie vor oftmals prestigeorinetiert und weniger Bedarfsorientiert, denn es würde seltsam anmuten wenn man einerseits dann hochmoderne EF über dem türkischen Himmel fliegen sieht und andererseits nach wie vor museumsreife Konservenbüchsen wie der M-48 noch tausendfach aktiv beim Herr im Einsatz sind, die nichtmal mehr als Reserve nützlich sind und aus heutiger Sicht kaum noch einen militärischen Nutzen oder gar Potential mehr darstellen.
Auf dem Link den ich gepostet habe wirst du sehen das die M-48 MBT des türkischen Heer auf den Stand des M-60A1 und M-60A3 aufgerüstet sind, d.h sie sind mit Dieselmotoren, Nachtsichtoptiken und einem Feuerleitsystem ausgerüstet(nur ab M-60A3 Standart).

Eine Modernisierung der Luftwaffe erachte ich in Zukunft als nötig, die F-4 Phantom kann nicht ewig im Dienst behalten werden. In spätestens 20 Jahren werden auch diese Relikte entgültig in den Ruhestand versetzt werden. Die F-4E 2020 werden auch weiterhin ihren Dienst tun, 2 F-4 Phantomgeschwader werden in nächster stillgelegt bzw. werden diese Maschinen durch modernere Kampfjets wie den EF oder dem JSF ersetzt. Solange bis die türkische Luftwaffe nicht über eine ausreichende Anzahl von modernen Kampfjets verfügt die die F-4 ersetzt haben werden die F-4E 2020 Terminator weiterhin als Jagdbomber im Dienst stehen.

@EF & JSF

Bei der Rüstungsbeschaffungsbehörde SSM denkt man über 2 Möglichkeiten bei der Beschaffung von neuen Jägern nach. Man will insgesamt 120 neue Kampfjets anschaffen, dabei überlegt man sich ob die türkische Luftwaffe beide Flugzeugtypen beschaffen will oder nur einen. Noch steht noch nichts fest, also abwarten und Tee Trinken.Wink
Also wenn si Geld haben würde ich auch sagen EF2000 aber wenn nicht das ist eben die Frage.
Wenn sie aber 120 Jets holen wollen und die Kohle da ist würde ich sagen EF 2000 plus den CCIPF16 wäre das ne abgefahrene Luftwaffe:daumen:
man sollte 80JSF und 40 EF kaufen ist eine gute mischung.

was ist mit ATAK2 los? weiss man da schon wer das rennen gemacht hat?