Forum-Sicherheitspolitik

Normale Version: Türkische Streitkräfte
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Zitat:In ein paar Jahren hat die Türkei 828 SABRA-III im Südosten stationiert, da kann Syrien nichts vergleichbares entgegensetzen.
Warum nicht ? T-72 sowieso und auch modernisierte T-55 und T62 mit AT-10 stellen absolut eine Gefahr für die Sabras dar. Tut mir leid, ich sehe die angesprochene Überlegenheit ohne die Anschaffung weiterer moderner Panzer einfach nicht. Somit rechne ich fest damit, dass sich da bei der Türkei in Zukunft etwas tun wird. Sei es ein französisch-türkischer oder deutscher Panzer.
Auf längerer Sicht gesehen will man ja die Leopard-2A4 Panzer und die Sabra MK-III durch eine Eigenentwicklung ergänzen die mit Hilfe eines Ausländischen Partners hergestellt wird.

Was den türkisch syrischen Panzervergleich angeht, so gelangen wir langsam ins :ot:, deswegen setze ich die diskussion im entsprechenden Thread fort.
Die Leo2A4 werden höchstwahrscheinlich in Trazien stationiert. Die Griechenland hat die modernste Panzern von allen Nachbarlaender der Türkei.
@Shahab3

Zitat:Aber dadurch, dass Wolfowitz jetzt Weltbankpräsident ist und die geplanten Neuanschaffungen der Türkei maßgeblich von US-Militärhilfe abhängt, steht sie natürlich ganz enorm unter Druck. Ich sage das somit nicht aus meiner Gemütszustand heraus, sondern durchaus konstruktiv und sachlich. Tut mir leid für Dich, wenn ich damit die türkische Seele verletzt habe.
Von den ca. 10 MRD $ Verteidigungsetat der Türkei erhält die Türkei ungefähr um die 200 - 250 MIO $ FMS Kredite von den USA. Zudem muss man sagen das wichtige Projekte wie Panzerhaubiten(z.B Firtina), SG-80 Küstenwachboote, Onuk MRTP-33(für Küstenwache), MILGEM, SABRA-III, U-Boote, FAC und AWACS nicht durch FMS Kredite angedeckt werden, sondern aus dem türkischen Wehretat stammen.
@ all


Aus einer türkische Zeitung im Hinblick auf die Modernisierung der Leo 1 Kampfpanzer war von etwa 1000 Stück die Rede.Laut der Pressemitteilung hat die Modernisierung durch die bekannte Rüstungsfirma Aselsan schon begonnen.GD nach sind aber nur 377 Stück im Bestand. Kennt einer
von euch nähere Angaben darüber?
Zitat:Falke postete
@ all


Aus einer türkische Zeitung im Hinblick auf die Modernisierung der Leo 1 Kampfpanzer war von etwa 1000 Stück die Rede.Laut der Pressemitteilung hat die Modernisierung durch die bekannte Rüstungsfirma Aselsan schon begonnen.GD nach sind aber nur 377 Stück im Bestand. Kennt einer
von euch nähere Angaben darüber?
Die zahlen die bei GD genannt wurden entsprechen in ungefähr denen die auch in anderen Quellen genannt werden. Die Türkei dürfte höchstens über 370 MBT des Typs Leopard-1 verschiedener Versionen verfügen. Allerdings kommt es oft vor das die "Klatschpresse" z.B Hürriyet die zahlen in eine unralistische Höhe treibt. Manch andere unseriöse Quellen berichteten davon das die Türkei Spruance U-Boote mit Tomahawk-Kapazitäten übernehmen will.:bonk:



Hier eine Auflistung von Leopard-1 im Inventar des türkischen Heer.

Zitat:Leopard 1A3T1/TU1 - 77

Leopard 1A3T1 - 150

Leopard 1A1A1 - 165 - 162 of them are being upgraded by ASELSAN with a new Aselsan Eagle Eye-I thermal imaging and fire control system and electrically stabilized turret system under the name Volkan project. To be completed by January 2007.
Quelle: http://warriorsoul.4t.com/army.html
Zitat:Eurofighter joins Turkish contest for new fighters
Tuesday, November 1, 2005

Eurofighter’s Italian partners Alenia to reply to Request for Information by mid January Alenia proposes ‘full industrial partnership’ to Turkey for fighter program A military source says Ankara may buy one or two squadrons of the Eurofighter Typhoon

ROME/TURIN/ANKARA - TDN Defense Desk


ARTICLE SUMMARY

The European consortium Eurofighter GmbH has formally joined a multi-billion-dollar competition Ankara has just officially launched for the procurement of new generation fighter jets.
Quelle: http://www.turkishdailynews.com.tr/arti ... wsid=27238

Zum lesen des ganzen Artikels ist eine Anmeldung erforderlich.
Ich hab im WCF, weitere wichtige Neuigkeiten zur Kampfflugzeugausschreibung der türkischen Luftwaffe gefunden. Die türkische Luftwaffe will in Zukunft 120 Kampfflugzeuge beschaffen, an der Ausschreibung nehmen folgende Kampfflugzeugtypen teil:

- EF-2000 Tranche-II Block-8
- JSF
- F-15T(Derivat der F-15E)
- F/A-18E/F Super Hornet

Die Führung der türkischen Luftwaffe denkt darüber nach als zukünftiges Kampfflugzeug den JSF zu beschaffen oder eine Beschaffung des JSF in Kombination mit einem anderen der genannten Fighter, von denen man an die 30 - 40 Flugzeuge beschffen will. Alenia hat der Türkei auch angeboten beim EF Programm als fünfter Partner einzusteigen, sollte die Türkei sich an der Weiterentwicklung des EF beteiligen so bietet Alenia der Türkei Tech-Transfer an.

Das beste aus meiner sicht wäre eine Kombination von 40 EF-2000 T-II + 80 F-35 für die türkische Luftwaffe. Ein wichtiger Grund warum ich eine Kombination beider Flugzeugtypen befürworte ist der das der JSF erst ab 2015 für die türkische Luftwaffe verfügbar ist, zum anderen zweifele ich daran das der JSF im vollen Umfang für Luftüberlegenheitseinsätze geeignet ist.
Zitat:Skywalker postete
Ich hab im WCF, weitere wichtige Neuigkeiten zur Kampfflugzeugausschreibung der türkischen Luftwaffe gefunden. Die türkische Luftwaffe will in Zukunft 120 Kampfflugzeuge beschaffen, an der Ausschreibung nehmen folgende Kampfflugzeugtypen teil:

- EF-2000 Tranche-II Block-8
- JSF
- F-15T(Derivat der F-15E)
- F/A-18E/F Super Hornet

Die Führung der türkischen Luftwaffe denkt darüber nach als zukünftiges Kampfflugzeug den JSF zu beschaffen oder eine Beschaffung des JSF in Kombination mit einem anderen der genannten Fighter, von denen man an die 30 - 40 Flugzeuge beschffen will. Alenia hat der Türkei auch angeboten beim EF Programm als fünfter Partner einzusteigen, sollte die Türkei sich an der Weiterentwicklung des EF beteiligen so bietet Alenia der Türkei Tech-Transfer an.

Das beste aus meiner sicht wäre eine Kombination von 40 EF-2000 T-II + 80 F-35 für die türkische Luftwaffe. Ein wichtiger Grund warum ich eine Kombination beider Flugzeugtypen befürworte ist der das der JSF erst ab 2015 für die türkische Luftwaffe verfügbar ist, zum anderen zweifele ich daran das der JSF im vollen Umfang für Luftüberlegenheitseinsätze geeignet ist.
Naja durch verschiedene Typen steigen doch die Kosten wollen die sich jetzt auf zwei ausweiten?
Wäre nur EF2000 nicht besser.
Der JSF istv das so vorteilhaft?
@Azrail

Zitat:Naja durch verschiedene Typen steigen doch die Kosten wollen die sich jetzt auf zwei ausweiten?
Wäre nur EF2000 nicht besser.
Der JSF istv das so vorteilhaft?
Die Frage ist noch offen, aber ich denke das die Türkei beide Muster beschaffen wird. Die Gründe dafür sind klar, der EF-2000 ist viel früher verfügbar als der JSF. Zum anderen hat die Türkei bereits in die Entwicklung des JSF Geld investiert und türkische Firmen sind daran ebenfalls beteiligt, Ich wage es ebenfalls zu bezweifeln das die Türkei genug Geld aufbringen könnte um 120 Eurofighter anzuschaffen nur alleine auf den JSF wird die Türkei nicht setzen. Die türkische Luftwaffe braucht in naher Zukunft einen Ersatz für ihre alten unmodernisierten F-4 Phantom und dabei wird man meiner Meinung nach auch auf eine zweimotorige Maschine setzen. Einmotorige Flugzeuge haben den Nachteil das sie im Falle eines Triebwerksausfalls meist zum Absturz verdammt sind, ich glaube das man aus dem Grund auf eine Kombination zwischen EF-2000 + JSF + F-16 CCIP setzten wird.

Sollte die Türkei als fünfter partner im Eurofighter Konsortium einsteigen so aoll sie auch die Quellcodes erhalten. Da wäre auf jeden Fall ein Grund mehr für den EF.Wink



Zitat:Murad Bayar, Chef der staatlichen Rüstungs-Beschaffungsbehörde SSM, bestätigte kürzlich: „Wir sind definitiv auch am Eurofighter interessiert.“ Bis Ende 2006 werde entschieden, „ob wir die F-35, den Eurofighter oder beide Muster bestellen“.
Quelle: http://www.handelsblatt.com/pshb/fn/rel ... land_.html
120 Eurofighter, dass kann sich die Türkei doch gar nicht leisten.

Da wäre dann noch die Frage wie es mit den Kapazitäten aussieht. Also im Moment hat ja erst die Auslieferung an die anderen EF Partner begonnen.
Das dürfte sich noch hinziehen.

In dem Artikel steht das sich der Kauf von Eurofightern positiv auf die Aufnahme der Türkei auswirke.
Das ist ja wohl der größte Quatsch den ich je gelesen habe.:bonk:
Es handelt sich ja um Tranche II und die jezigen Länder erhalten doch gerade Tranche I.

Ich glaube schon das die Türkei sich 120 EF 2000 leisten kann die haben nich umsonst ein Militärfonds von einer Reserve von 40MrdUS$.
Aber ich glaube sie werden Ressourcen sparen und deshalb wie Skywalker gesagt hat ne Mischung geben dabie eher den EF 2000 als Luftüberlegenheitsjäger nutzen und die JSF als "Arbeitstiere".
Dann sind auf jedenfall120 Jets drinnen.
Meines Wissens aber waren 150 JSF geplant was ist damit kommen vielleicht die EF 2000 zusätzlich dazu?


MfG Azze
Zitat:Skywalker postete
Einmotorige Flugzeuge haben den Nachteil das sie im Falle eines Triebwerksausfalls meist zum Absturz verdammt sind,
:ot: Einspruch! Einmotorige Flugzeuge sind heute viel zuverläsige als vor ein paar jahre. Großte beweis US NAVY and MARINES haben sich für eine einmotorige Flugzeug entschieden. Trotz einsätze über wasser die als schwieriger gelten.


OnTopic:
wie viel geld hat die Turkei für die JSF investiert? Konnte diese EF "story" eine trick sein um mehr aus die JSF program zu holen?


@Azrail: 40 mrd US$ als reserve?:oah: Wieso nicht weniger und dan die ökonomische lage des landes verbessern?
Zitat:ChrisCRTS postete
Zitat:Skywalker postete
Einmotorige Flugzeuge haben den Nachteil das sie im Falle eines Triebwerksausfalls meist zum Absturz verdammt sind,
:ot: Einspruch! Einmotorige Flugzeuge sind heute viel zuverläsige als vor ein paar jahre. Großte beweis US NAVY and MARINES haben sich für eine einmotorige Flugzeug entschieden. Trotz einsätze über wasser die als schwieriger gelten.


OnTopic:
wie viel geld hat die Turkei für die JSF investiert? Konnte diese EF "story" eine trick sein um mehr aus die JSF program zu holen?


@Azrail: 40 mrd US$ als Reserve?:oah: Wieso nicht weniger und dan die ökonomische lage des landes verbessern?
1.Naja das Argumnet mit einmotorig find ich auch nicht überzeugen eher die Kosten.
2.Nich viel 7. Stufe Partner.Der Trick glaube ich nicht man will eben schätze ich einen Luftüberlegensheitsjäger haben und wie die Israelis machen mit F15 und F16 und die Türkei eben EF2000 und JSF.
3.Ja die haben soviel aber sind dem Militär unterstellt für Notfälle vielleicht auch für Krisenzeiten (Krieg und so) außerdem ist das nun auch nich soo hoch.
Zitat:Einspruch! Einmotorige Flugzeuge sind heute viel zuverläsige als vor ein paar jahre. Großte beweis US NAVY and MARINES haben sich für eine einmotorige Flugzeug entschieden. Trotz einsätze über wasser die als schwieriger gelten.
Es mag richtig sein, dass die Triebwerke heutzutage zuverlässiger sind. Also auf zehn Abstürze früher kommt heute eben (aus der Luft gegriffen) vielleicht einer oder 1 1/2. Das relativiert sich aber durch die Kosten, die heute ein einzelnes Flugzeug im Vergleich zu früher verursacht, unter gleichzeitiger Berücksichtigung, dass die Luftflotten heute substantiell geschrumpft sind. Damit tut auch so ein seltener vorkommender Absturz genauso weh, vielleicht sogar noch mehr, wie früher eine höhere Zahl. Die Auslegung als zweistrahliges Muster hat in diesem Zusammenhang, insbesondere wenn man die gering ausfallenden Mehrkosten berücksichtigt, sehr wohl ihre Berechtigung.
Und dabei sprechen wir nur von der "natürlichen" Zuverlässigkeit des Flugzeugs und noch nicht mal von evtl. Beschädigungen durch Gefechte! In diesem Zusammenhang möchte ich mal jemand aus einem anderen Forum zitieren, dessen Zahlen und Erfahrung ich persönlich vertraue und dessen Meinung ich deswegen für seriös und berücksichtigenswert halte, es ging hier exakt um diese Triebwerksfrage:

Zitat:"Not to mention 800nm overwater radii in a single-glowing-hole jet is just /begging/ for trouble. The USAF, up to 1993, had Cat-A lost about 237 F-16's (the F-15 total was something like 25) and of those _35%_ had been due to engine failure of one sort or another. 83 jets X 25 million each = 2.07 BILLION dollars in hardware writeoffs.

By comparison, they had lost FIVE jets, total, in combat.

Now, even given you have a better engine in the F135 (an order of magnitude more reliable at say 25% X 15% of comparitive 237/1500 equivalent loss ratios), losing 15 (of 100) 60-70 million dollar JSFs is gonna run about 900 million bucks. Of which the 25% = 225 million that are engine-out for cause is roughly sufficient to buy you the tanker you need to support the F/A-22 or Typhoon or indeed /any/ twin hole alternative 'guzzler'."
Und ob Navy und Marines wirklich glücklich damit sind, wage ich zumindest zu bezweifeln. Scheint mir, als hat man sich hier mehr in die Unvermeidlichkeit dieses Mammut-Projektes gefügt.

Gut, ich hoffe, das war jezt nicht allzusehr ot, aber ich denke, dieser Punkt mag auch für die türkische Luftwaffe bedeutsam sein.