Forum-Sicherheitspolitik

Normale Version: Türkische Streitkräfte
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Genaugenommen heisst die betreffende Variante STOVL (Short-Takeoff and Vertical Landing - Kurzstart und Senkrechtlandung).
Der Start erfolgt also in der Regel nicht vertikal, sondern nur die Landung.
Naja die Vorstellung sie hätten eine STOVL wäre viel schöner schade,dann könnte man auch von Trägern träumen.Big Grin
Apropo Träger gibt es eigentlich bei der türkischen Marine in der Hinsischt ein umdenken also ich meine "BLUE Water" Fähigkeit?
Zwar kann man nicht erwarten das sie gleich Träger holen aber olle Fregatten die nur für die Küste bestimmt sind sind doch etas zu überholt in der heutigen Zeit oder nicht.
Wenn man schon die Luftwaffe modernisiert sollte man doch in den Marinedoktrin etwas umdenken.
Ich hoffe dass sich die Türkei für den Eurofighter entscheidet...(Mein Favorit)
Nicht schon Wieder träume von Flugzeugträger!:wall::wall:
Also in diesem Bericht steht etwas von 40-80 Jets die zur Lüftüberlegenheit beschafft werden sollen.
http://gbulten.ssm.gov.tr/arsiv/2005/03/18/01.htm
Zitat:Azrail postete
Naja die Vorstellung sie hätten eine STOVL wäre viel schöner schade,dann könnte man auch von Trägern träumen.Big Grin
Apropo Träger gibt es eigentlich bei der türkischen Marine in der Hinsischt ein umdenken also ich meine "BLUE Water" Fähigkeit?
Zwar kann man nicht erwarten das sie gleich Träger holen aber olle Fregatten die nur für die Küste bestimmt sind sind doch etas zu überholt in der heutigen Zeit oder nicht.
Wenn man schon die Luftwaffe modernisiert sollte man doch in den Marinedoktrin etwas umdenken.
Oh Mann Azrail! :bonk:
Kaum werden mal Gelder frei für neue Rüstungskäufe und du träumst von Trägern. :wall: Ich hoffe dieser Realitätsverlust hält nicht allzu lange an.
Zitat:Apropo Träger gibt es eigentlich bei der türkischen Marine in der Hinsischt ein umdenken also ich meine "BLUE Water" Fähigkeit?
Zwar kann man nicht erwarten das sie gleich Träger holen aber olle Fregatten die nur für die Küste bestimmt sind sind doch etas zu überholt in der heutigen Zeit oder nicht.
Wenn man schon die Luftwaffe modernisiert sollte man doch in den Marinedoktrin etwas umdenken.
Warum? Welche Anforderungen könnte die Türkei möglicherweise haben, die eine "Blue water"-Doktrin rechtfertigen? Denn Ideen müssen sich immer an der Realität orientieren, ansonsten hat man eine reine Prestige-Flotte, die nur Geld kostet, aber keinen Zweck erfüllt. Nach meiner Betrachtung lassen sich alle türkischen Anforderungen, bedenkt man die Bedingungen im östlichen Mittelmeer, aber eher im Rahmen einer "Brown water"-Doktrin erfüllen. Bin aber offen für Vorschläge...
Ist eigentlich alles unter Dach und Fach bei der modernisierung der F-16 durch die USA und der F-4 durch Israel ???
Einen Träger braucht die türkische Marine nicht um ihre Aufgaben im Mittelmeer zu erfüllen. Schauen wir uns mal potentielle Konfliktherde im östlichen Mittelmeer an in denen die Türkei involviert sein kann. Das ist erstens einmal der Zypernkonflikt, in einem möglichen Kriegsfall wäre es die Aufgabe der türkischen Marine die türkischen Truppen auf der Insel mit Nachschub zu versorgen. Hierfür benötigt man Kapazitäten zum Schutz der Landungs und Versorgungsschiffe. Aufgrund der nähe Zyperns zum türkischen Festland wären für dem Fall Trägerkapazitäten überflüssig.

Ein zweiter wichtiger Konfliktherd der das Gebiet im östlichen Mittelmeer betrifft wäre der Konflikt um die türkische Provinz Hatay und der Nutzung des Euphrat Wassers. In einem potentiellen Kriegsszenario müsste die türkische Marine den Hafen von Latakia blockieren um den Nachschub von See her zu unterbinden. Eine andere wichtige Aufgabe in einem solchen Konflikt wäre der Aufbau einer zweiten Front d.h die durchführung ein Landungsoperation in Westsyrien um die feindlichen Kräfte zu binden. Hierfür stehen mit dem vorhandenen Potential ebenfalls genug Kapazitäten bereit, vor allem der U-Boot Flotte kämen bei einer Seeblockade gegen Syrien eine hohe Bedeutung zu. Auch hier wäre ein Flugzeugträger aufgrund der Geographischen Nähe zu Syrien überflüssig.

Wichtig ist auch der Schutz des Ölverladehafens in Ceyhan, wo das Öl aus den Staaten Zentralasiens auf Öltanker verladen wird. Dort ist es vor allem wichtig das der Schutz der Tanker vor Terrorangriffen wie Speedboatattaken gewährleistet ist. Die Küstenwache stellt dafür mit ihren Fast Interventions Crafts der MRTP-Serie wichtige Kapazitäten zum Schutz der Hafenanlagen in Ceyhan bereit.


Diese Szenarien sind hier zwar :ot: aber ich bin zur Verdeutlichung des militärischen Sinn eines Flugzeugträgers für die Türkei näher darauf eingegangen.
Was ist eigentlich eine blue oder brown water doktrin?
Wieso offtopic gehört das nicht auch zu türk. Streitkräften?
Naja ich hab nicht gemeint das sie gleich ne Trägerflotte haben sollten da sowieso das Geld fehlt aber in der Hinsischt sehe ich das ganz anders zeigt mir eine Trägerflotte die unnötig sei:pillepalle:
Die Trägerflotte ist eine effektive Waffe und besonders gut für Power Projektion im weiträumigen Bereich und die Türkei die facto eine Halbinsel ist könnte sowas haben England oder Franzosen sogar haben diese Kapazität wieso sollte sich die Türkei zur Küstenverteidigung eingrenzen in der sich global veränderten Welt sind solche Denkspiele gar nicht mals so fremd,finde ich zumindest und damit wäre die Türkei auch gut beraten zumindest langfristig.
Natürlich ist das etwas weit aber nicht unmöglich.
Wie gesagt die Türkei sollte meiner Ansicht nach auch inder Marine umdenken um flexibler um besser ihr Machtpotential zu demonstrieren,wenn die finazielle Lage sich weiterhin verbessert könnte man,müsste man sogar "Blue Water" Fähigkeit in Erwägung ziehen.
Die Türkei ist außerdem Natomitglied mit langer Tardition und auch in ihrer region eine Ordnungsmacht man müßte eben auch im maritimen Bereich ausbauen,besser gesagt umbauen.
Sogar Italien oder Spanien haben kleinere Trägerverbände un Landungsfähigkeit.
Wieso sollte es für die Türkei sooo abwägig sein?
Der einzige Grund finde ich das dieses denken behindert ist die finazielle Lage.
Blue Water Adana bedeutet Hochseetauglichkeit und weiträumig globale Operatiosnfähigkeit.

MfG Azze
@Adana:

Zitat:Was ist eigentlich eine blue oder brown water doktrin?
Damit ist gemeint, ob man eine strategische Auslegung der Marine verfolgt, die entweder darauf zielt, hochseefähige militärische Kapazitäten (im Sinn von Trägerkampfgruppen, nuklearen U-Booten/SSN, Kreuzer bzw. große, auf vielfältige Aufgaben ausgelegte Zerstörer) aufzubauen. Mit "hochseefähig" meine ich, dass man einen Marineverband auch längere Zeit fernab des Heimatlandes einsetzen kann. Das kennzeichnet eine "Blue water"-Navy wie die der USA, GB, Frankreich etc.

"Brown water" meint im Gegensatz dazu Küstengewässer (damit ist die "Färbung" des Wassers gemeint, brown = Küste, blue = Ozean) also eine Marine, die nur Stützpunkte des Heimatlandes benötigt und nicht für längere Zeit außerhalb der eigenen Hoheitsgewässer operiert. Zb. ist China wohl darauf aus, mittelfristig eine echte "Blue water"-Kapazität aufzubauen (abgesehen von den paar SSN/SSBN). Für die Türkei stellt sich aber diese Frage m.E. nicht wirklich.
Hatte oder hat die Türkische Armee Interesse am Pandur und Patria AMV???
Zitat:Ecko postete
Hatte oder hat die Türkische Armee Interesse am Pandur und Patria AMV???
Was ist das denn?Hast du Links zu diesen Waffensystemen?Noch nie von sowas gehört.Big Grin
Mit Pandur ist der österreichische 6x6 und/od. 8x8 Radpanzer gemeint.
Der Hersteller ist der in Wien ansässige Steyr-Daimler-Puch, der ja bekanntlich durch den amerikanischen Riesen General Dynamics Land Systems aufgekauft wurde, genau wie viele anderen europäischen Hersteller.
Pandur hat im Übrigen vor kurzem den Zuschlag für eine Panzerausschreibung in Portugal gewonnen.

In der Türkei existieren zwar noch reelle Chancen für Pandur, jedoch nicht so viel zu Beginn der türkischen Ausschreibung. Gestiegen dagagen sind die Chancen für den deutschen Spähradpanzer Fennek.
Hier der offizielle Hersteller Link des Pandur:
http://www.steyr-ssf.com/deutsch/index.htm

Der modulare Patria Mehrzweckradpanzer AMV (Armored Modular Vehicle) ist die finnische 8x8 Alternative:
http://www.army-technology.com/projects/patria/