Forum-Sicherheitspolitik

Normale Version: Türkische Streitkräfte
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
vielleicht meint er auch nur die Flotte an sich.
Eine "mini/kleine" Flotte, also wenige U-Boote vielleicht?
Zitat:Desert Puma postete
212 ist nur für die deutsche marine, für den export wäre es dann 214
Soviel ich weiss bekommt die Italienische Marine ebenfalls 212
ich meine die kleine u boot floote.weil 10 bis 13 u boote sind für ein land wie türkei wenig finde ich.und zu den sub harpoon die werden nicht durch die torpedo rohren abgefeuert da ist ne luke wollte ich turin nur mal sagen auf der preveze sind die luken dafür angebracht
Îch finde nicht das die Ubootflote klein ist,eher etwas aufgebläht für ein Land das
kaum maritime Ambitionen hat wie die Türkei.So hat man z.B. gegenüber Frankreich
praktisch die doppelte Anzahl an SSK/SSN.

Und was meinst du mit Luken?Die Subharpoons werden durch Torpedorohre verschossen!

@siux
Zitat:Soviel ich weiss bekommt die Italienische Marine ebenfalls 212
ja bekommen sie.

Der Unterschied zwischen U-212 und 214 ist nicht das eine Export und das andere
für Deutschland ist,sondern das die U-214 die Weiterentwicklung von U-212 ist und z.B. in der Lage ist mit der Hälfte seiner Torpedorohre Raketen zu verschießen.
@preveze666
Zitat:die werden nicht durch die torpedo rohren abgefeuert da ist ne luke wollte ich turin nur mal sagen auf der preveze sind die luken dafür angebracht
Quelle+Bild bitte!

Alles, was ich so über die 209er weiss, besagt, dass wie bei allen SSK die Raketen wie die Torpedos durch die Rohre verschossen werden. Warum sollte man extra Luken auf einem platzmäßig beschränkten System wie einem SSK einbauen, wenn das auch so geht??

Zitat:ich meine die kleine u boot floote.weil 10 bis 13 u boote sind für ein land wie türkei wenig finde ich
Dir ist schon klar, dass das international gesehen eine der größten SSK-Flotten ist? China und Russland mal beiseite gelassen. Ich sehe das wie Jacks, die Flotte ist sogar überproportinal groß, wenn auch IMO angemessen angesichts der türkischen Position am strategisch wichtigen Bosporus.


@Jacks:
Zitat:Der Unterschied zwischen U-212 und 214 ist nicht das eine Export und das andere
für Deutschland ist,sondern das die U-214 die Weiterentwicklung von U-212 ist
Nicht ganz, die U-214 ist eine Weiterentwicklung der 209er-Familie, bei deren Bau aber die Erfahrungen aus dem 212er Projekt eingeflossen sind, insbesondere die Energieversorgung aus dem AIP. Von einer Weiterentwicklung gegenüber dem 212 kann man nicht wirklich sprechen, eher von einem spezielleren Design (U-212) und einem Allrounder (U-214) für den Exportmarkt.
@Turin
Hab nochmal nachgesehen und ja hast Recht,aber ist ja alles eine Familie. Big Grin
Ich würde die Klasse 214 der 212 aber als überlegen ansehen,den in ihr fließen ja die Entwicklungen von 209 und 212 zusammen.
[Bild: csc211-13-gr.jpg]
Zitat:Turin postete
Dir ist schon klar, dass das international gesehen eine der größten SSK-Flotten ist? China und Russland mal beiseite gelassen. Ich sehe das wie Jacks, die Flotte ist sogar überproportinal groß, wenn auch IMO angemessen angesichts der türkischen Position am strategisch wichtigen Bosporus.
Wir wollen mal Griechenland nicht vergessen! Die bekommen doch die 214. Wink
Wenn beide Staaten in der NATO endlich mal anfangen würden richtig zusammen zu arbeiten, wäre die Ägäis nicht zu durchdringen. :daumen:
wieso meinst du das ein 214 dem 212 überlegen wäre in welchen punkten.

die entwicklungen die dort einfliessen beruhen auf dem 209 und der Brennstoffzelle des 212 ers wieso sollte es dann besser sein?
Dass das 214 dem 212 überlegen ist oder umgekehrt, kann man IMO aus den begrenzten Infos, die wir als Nicht-Geheimnisträger haben, wohl kaum sagen. Es sind einfach zwei Typen, die für unterschiedliche bzw. abweichende Einsatzszenarien konzipiert sind. Das eine Boot ist aus amagnetischem Stahl, das andere (214), wie ich höre, (Quelle kann ich aber nicht liefern) nicht. Damit hat 212 Vorteile bei der Entdeckbarkeit, 214 Vorteile bei der Tauchtiefe. Ansonsten bestimmen sich die Fähigkeiten durch die Ausrüstung, die an Bord ist. 212 sollte in der Theorie ebenfalls fähig sein, Raketen zu verschiessen, dazu fehlt lediglich die passende Steuerungselektronik (gabs nicht mal die Diskussion um Sub-Polyphem?)

Die Brennstoffzelle bei 214 soll auf den Erfahrungen aus 212 beruhen, sprich: "besser" sein (laut naval-technology), allerdings hat die Zelle aus 212 IIRC eine höhere Leistung, das ist aber nur eine Frage der Zahl der Module.

Sollten sich nun weitere Fragen zu den beiden Typen ergeben, dann bitte in einem separaten Thread, denn hier sollen die türkischen Streitkräfte das Thema bleiben und die beschaffen derzeit weder das eine noch das andere Boot. Wink
ANKARA: Turkey is set to launch a new tender to buy 50 attack helicopters for its army in February, but is planning to task domestic firms with the manufacture of key electronic components to avoid dependence on foreign technology, officials told Anatolia news agency Sunday. The project is estimated to be worth between $1.5 billion and $2 billion, Anatolia reported, quoting unnamed sources from the country's defense industries agency.

In May, Ankara scrapped a tender for the purchase of the helicopters, along with tenders for the manufacture of 1,000 tanks and nine unmanned aircraft, saying it had decided to meet the army's needs "with new models based on domestic production ... by making maximum use of national resources." The government is now planning to invite bidders to the new tender in February, and to determine the winner by the end of the year, Anatolia said. A defense industry official, however, said that the manufacture of the helicopters' navigation and electronic warfare systems would be awarded to a local company. "If you cannot manufacture the navigation and electronic warfare systems, if the key to them is not yours, you become dependent on those from whom you buy and they impose some restrictions on you," the official told Anatolia. Turkey had short listed Bell Helicopter Textron of the United States and a consortium between Kamov of Russia and the Israeli Aircraft Industries (IAI) in the previous tender before it was cancelled. In a visit to Turkey last month, Russian President Vladimir Putin lobbied Ankara to buy the helicopter of the Russian-Israeli joint venture
Jeztzt wurde die Beschaffungsanzahl auf 50 reduziert.Geplant waren eigentlich 90 Einheiten,die ursprünglich von 145 reduziert wurde.:heul:
Naja Falke also ich schätze das wird ein Anfangslos werden.Danach kommen bestimmt noch mehr.Außerdem waren die 145 Helis auch so geplant das man erst 50 holt und dann je nach Bedarf weitere 50 und dann 45 also keine Panik die Frage ist welche Heli wird es?
Der Auftrag der türkischen Marine, zwecks Beschaffung von Seefernaufklärer geht übberraschen an die italienische Alenia.

Demnach werden für die türkische Marine, 10 plattformen vom Typ ATR-42 beschafft.

Die Entscheidung des türkischen Verteidigungsministeriums ist deshalb übberraschend, weil viele Beobachter die spanische EADS-Tochter Casa bzw. das Modell C-295 favorisiert hatten, da die Türkei weltweit zu den wichtigsten CN-235 Nutzern gehört.
C-295 basiert nämlich auf CN-235 und stellt mit stärkeren Turbopropmotoren und modernerer Avionik, die gestreckte, ca. 50 % mehr Frahtraum bietende Version des CN-235 dar.

Bei der Entscheidung seien Kostengründe eine erhebliche Rolle gespielt haben. Danach hat Alenia nicht nur das beste Preis/Leistungs Agebot gemacht, sondern es wurde zusätzlich eine Offsetvereinbarung getroffen.
Die 10 ATR-42 sollen 219 Millionen und die Gegengeschäfte 249 Millionen US $ betragen.
Turkey will open talks with Italy's Alenia Aeronautica SpA for the possible purchase of 10 maritime surveillance and patrol aircraft, Defense Minister Vecdi Gonul said Wednesday.

The purchase of the aircraft, with capability to operate day and night in all weather conditions, is part of an effort to boost the Turkish navy's surveillance capability.

Alenia offered to sell the 10 planes for US$219 million (euro168 million) and as added incentive to buy US$240 million (euro184 million) worth of materials and services from Turkey, Gonul said.

A Turkish defense industry official, speaking on customary condition of anonymity, said Alenia agreed to spend the money over a 10-year period.

The decision to enter talks with Alenia leaves rival bidders, Spain's Casa and Canada's Field Aviation out of the running for the time being.

It was not clear how long the negotiations would last and when a deal could be signed.

Gonul also said Turkey would launch a new tender to buy 50 attack helicopters next month.

A previous tender to buy attack helicopters was canceled last year after Turkey decided to seek greater involvement of domestic firms in joint ventures with foreign defense companies.
Wenn man sich diesen vorraussetzung anschaut was meint ihr welche 50 Attack-Helis holen die?