Forum-Sicherheitspolitik

Normale Version: Türkische Streitkräfte
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hab das im anderen Thread nicht mitbekommen, aber sind diese Flugzeuge mit den Awacs Systemen gleichzusetzen?
Der Link hilft mir nicht wirklich weiter, da ich nur das Schulenglisch kann.Ist ja auch egal jetzt, also ich kapier da fast nichts.

Wie schätzt du diese Flugzeuge ein?
Zitat:Hab das im anderen Thread nicht mitbekommen, aber sind diese Flugzeuge mit den Awacs Systemen gleichzusetzen?
Der Link hilft mir nicht wirklich weiter, da ich nur das Schulenglisch kann.Ist ja auch egal jetzt, also ich kapier da fast nichts.

Wie schätzt du diese Flugzeuge ein?
Tja also wie ich oben schon gesagt habe, würde ich dieses Modell als dem E-3 mind. gleichwertig, vermutlich aber überlegen ansehen, obwohl gerade die amerikanischen E-3 aufgrund einiger Upgrades schwer einzuschätzen sind. Trotzdem verwendet das Wedgetail grundsätzlich die modernere Technik (gut zu erkennen auch am anderen Radom).
Leider sind die Angaben nur ungenau, aber die Reichweite wird mit 200 Meilen angegeben (wie E-3, 767), was wohl auf Ziele in Jäger-Größe anzusetzen ist. Auch ist diese Angabe auf eine 360°-Rundumüberwachung bezogen. In einzelnen Sektoren kann die Reichweite nach Wunsch und Einstellung erheblich höher liegen (also zb. in einem 90°-Winkel nach vorn). Erfasst werden können ca. 3.000 Ziele gleichzeitig (Luft/Boden).

Ich schätze, das System stellt das derzeit modernste luftgestützte Überwachungssystem dar. Die Australier zumindest kommen, nach dem was ich so höre, aus dem Schwärmen gar nicht raus.
Big Grin
Vielen dank Turin.:daumen:
@NAS manchmal kommst du mir vor als würdest du bereits hier im Internet im Forum die Türkei verteidigen bis zum letzten schluss.

(nicht böse gemeint)Big Grin
@ Stealth
Warum?Das stimm ja auch mit den wenigen Projekten in den letzten Jahren und der Lotto einnahmen...Smile
http://www.reuters.de/newsPackageArticl ... ction=news

Verteidigungsminister Peter Struck

Die Türkei erwägt nach Worten Peter Struck den Kauf von Leopard 2 Panzern.

Nur sei nicht ganz klar ob es sich hierbei um Gebrauchte Panzer oder Neue Panzer sein sollen die dann die Firma Krauss-Maffei Wegmann herstellen soll.


http://www.rundschau-online.de/kr/page. ... 9082845263

Rot-Grüne Regierung in Deutschland signalisiert JA zu Panzerexport es wird aber immer nochnicht genannt welcher genauer TYP es sein soll könnt ihr mir da weiterhelfen ? A2 oder A6 =?
Zitat:Rot-Grüne Regierung in Deutschland signalisiert JA zu Panzerexport es wird aber immer nochnicht genannt welcher genauer TYP es sein soll könnt ihr mir da weiterhelfen ? A2 oder A6 =?
Das hängt wohl mit der Frage zusammen, ob die Dinger jetzt neu oder gebraucht sein sollen. Wenn es ein A6 wird, dann wird das wohl eher ein neuer sein..
Also ich habe heute in der Tageschau gesehen es sollen mehrere 100 Panzer aus Budeswehr bestenden sein. Aber die Grünen sind dagegen. Schau ma mal was daras wird.
Ich habe heute auch bei RTL Aktuell über einen möglichen Panzer verkauf gehört.
http://www.tagesschau.de/aktuell/meldun ... AB,00.html
Zitat:Panzerlieferung in die Türkei
Grüne schließen Leopard-Export nicht mehr aus

Die Bundesregierung hat angesichts der erwarteten EU-Beitrittsverhandlungen mit Ankara die Bereitschaft signalisiert, deutsche Kampfpanzer an die Türkei zu liefern. Der Export von Leopard-Panzern könnte noch in diesem Jahr in Gang kommen. Eine offizielle Anfrage liegt noch nicht vor, aber das Verteidigungsministerium bestätigte, dass eine Lieferung an den NATO-Partner erwogen werde.

Grüne: Nein wäre schwierig zu begründen
Die Grünen-Spitze schloss mit Blick auf die verbesserte Menschenrechtslage in der Türkei eine Zustimmung zu dem Export nicht von vorneherein aus - anders als vor fünf Jahren.
....
Hunderte Kampfpanzer im Gespräche
In der Debatte ist nun der Kauf mehrerer hundert Kampfpanzer vom Typ Leopard 2, die genaue Zahl ist unklar. Vom Vorgänger Leopard 1 A3 sind in der Türkei rund 300 Panzer im Einsatz. Die Bundeswehr verfügte 2002 noch über 1700 Panzer vom Typ Leopard 2, weit mehr als sie benötigt. Panzer dieses Typs könnten - wie etwa zuvor an Spanien, Finnland, Polen oder Griechenland – in kürzester Zeit von der Bundeswehr abgegeben werden. Ähnlich wie beim Export nach Griechenland könnte der größte Teil der Leopard-2-Panzer aus den Depots der Bundeswehr kommen, ein Teil könnte von den deutschen Panzerproduzenten Krauss-Maffei Wegmann und Rheinmetall-DeTec neu geliefert werden.

Stand: 12.10.2004 18:51 Uh
und
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 04,00.html
Zitat:12. Oktober 2004

RÜSTUNGSGESCHÄFT

Rot-Grün erwägt Panzer-Lieferung in die Türkei

Die Bundesregierung schließt einen umfangreichen Verkauf von Leopard-II-Panzern an die Türkei nicht aus - auch die Grünen-Spitze nicht: Ein solches Geschäft müsse unvoreingenommen geprüft werden. 1999 hatte der Streit um die geplante Lieferung eines Testpanzers an die Türkei eine schwere Koalitionskrise ausgelöst.
....
Zitat:Steahlt postete

Rot-Grüne Regierung in Deutschland signalisiert JA zu Panzerexport es wird aber immer nochnicht genannt welcher genauer TYP es sein soll könnt ihr mir da weiterhelfen ? A2 oder A6 =?
Ein Leopard 2 A2 wird es wohl kaum sein. Da sind ja die Sabra III wesentlich besser. Ich denke es werden Leopard 2 A4 sein, die dann zur A6 kampfwertgesteigert werden. Alles andere wäre unlogisch.

Zitat:Alex der Grosse postete
Also ich habe heute in der Tageschau gesehen es sollen mehrere 100 Panzer aus Budeswehr bestenden sein. Aber die Grünen sind dagegen. Schau ma mal was daras wird.
Struck: Türkei erwägt Kauf gebrauchter oder neuer Panzer
Dienstag 12 Oktober, 2004 16:38 CET

Berlin (Reuters) - Die Türkei erwägt nach Angaben von Verteidigungsminister Peter Struck (SPD) den Kauf gebrauchter Panzer der Bundeswehr oder neuer Panzer der Firma Krauss-Maffei Wegmann.

"Die türkische Regierung hat sich noch keine Meinung gebildet darüber, ob sie Leopard-Panzer von uns erwerben will, entweder von der Bundeswehr gebrauchte oder neue über die Firma Krauss-Maffei Wegmann", sagte Struck am Dienstag in Berlin. Bislang hatte es in Regierungskreisen geheißen, die Türkei wolle gebrauchte Panzer übernehmen, die die Bundeswehr im Zuge ihrer Neuausrichtung auf internationale Einsätze ausmustern wolle. Dies war als Übergangslösung bis zum Start eines Neubauprogramms bezeichnet worden, für das die Türkei neben dem deutschen Leopard auch amerikanische, französische und ukrainische Konkurrenzprodukte getestet hat. Struck sagte, er halte den Leopard für eine bessere Wahl als einen amerikanischen Panzer.

Die Bundesregierung steht nach Angaben aus ihren Kreisen in Kontakt mit der Türkei über deren Wunsch nach Panzern, der die rot-grüne Koalition 1999 in eine tiefe Krise gestürzt hatte. In den Kreisen hieß es, die positiven Veränderungen in der Türkei, die auch die geplanten Beitrittsgespräche mit der Europäischen Union (EU) möglich machten, machten solche Gespräche möglich. Außenminister Joschka Fischer und die Grünen, die 1999 gegen einen solchen Export waren, schlossen ihre Zustimmung angesichts der Veränderungen in der Türkei nicht mehr aus.

1999 ging es um einen deutschen Testpanzer, den die Türkei vor mit den Konkurrenzprodukten verglich. Wegen des heftigen Streits in Deutschland hatte die Türkei später ihren Wunsch nach weiteren Lieferungen nicht mehr verfolgt. Den Kreisen zufolge wurde dieser Wunsch aber in jüngster Zeit wieder angedeutet. Struck sagte, die Rüstungsexportrichtlinien stünden seiner Meinung nach der Lieferung der Panzer an den Nato-Partner Türkei nicht entgegen.

http://www.reuters.de/newsPackageArticl ... ction=news

Die Grünen haben da nichts mehr gegen.
Interessant ist die Aussage von Verteidigungsminister Struck, "er halte den Leopard für eine bessere Wahl als einen amerikanischen Panzer". Damit hat er vollkommen recht. Er drängt der Türkei den Leo 2 ja förmlich auf. Big Grin
Es wäre aus meiner Sicht nicht schlecht wenn die Türkei 350 Leopard-2A4 aus Bundeswehrbeständen bekommen sollte, die dann noch auf den Stand des Leopard-2A6 aufgerüstet werden. Zusammen mit den 170 SABRA MK-III + 658 weiteren SABRA MK-III(nach 2007) + 250 - 350 M1A1 oder Leopard-2A6 hätte die türkische Armee in naher Zukunft eine Flotte von 1178 modernen MBT.Wink

Dann hätte die Türkei nach den Israelis die zweit modernste Panzerflotte in der Region. :juhu:
Zitat:Shahab3 postete
Zitat:Rot-Grüne Regierung in Deutschland signalisiert JA zu Panzerexport es wird aber immer nochnicht genannt welcher genauer TYP es sein soll könnt ihr mir da weiterhelfen ? A2 oder A6 =?
Das hängt wohl mit der Frage zusammen, ob die Dinger jetzt neu oder gebraucht sein sollen. Wenn es ein A6 wird, dann wird das wohl eher ein neuer sein..
a2 gibt es nicht mehr, wurden alle schon auf mindestens a4 gerüstet.
es werden auch keine leo2 mehr gebaut ausser lizenzleos.
wenn es a6 sein sollten werden diese auch nicht neue gebaut, sondern von a4 auf a6 aufgerüstet.
@Desert Puma

Hiess es nicht, daß Krauss-Maffei und Rehinmetall durchaus auch neue Leos bauen könnte !? Auch wenn das wohl nicht dem Sinn der Sache entspräche, denn eigentlich will die Bundeswehr ja ihre eigenen los werden.
natürlich könnte man die produktion wieder aufnehmen, aber warum neue produzieren wenn die bw noch genug rumstehen hat?