Forum-Sicherheitspolitik

Normale Version: Türkische Streitkräfte
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
1. So dú hast da was gehört, schön. Ich hab auch mal gehört, die Bundesmarine bekommt eine Flugzeugträger. Kann man das auch belegen???
2. Natürlich beträgt das Volumen 7 Mrd. $ für 1000 neue Panzer von KMW. Nur in dem von dir geposteten Artikel geht es um gebrauchte Panzer vom bund. Und die sind in der Regel viel billiger. Also ist das mit den 7 Mrd. $ Essig, außerdem werden es wohl keine 1000 Stück sein. Soviele hat der Bund wiederum auch nicht, auch mit denen die aus Spanien zurück kommen.

Zitat:allerdings wird berichtet das die Türkischen Streitkräfte diese Leopard 2 als Übergangslösung haben möchten bis ein Neuaufbau oder wenn ihr so wollt neue Strukturierung der Panzer erfolgt dies soll aus Bundeswehr beständen beschafft werden ausserdem testeten die Türkischen Streitkräfte bereits einen Ukranischen sowie einen Französischen und einen Amerikanischen Panzer TYP.
Ach, einen Leo2 testeten sie auch. Und wo hast du das mit der übergangszeit her? Ich hab 4 Artikel dazu gelesen, keiner sprach von einer solchen Lösung. Also wo hast du das gelesen?
Zu deiner Skepsis hier der Link mit der Übergangszeit http://zeus.zeit.de/hb/584105.xml

Ausserdem bitte ich dich meinen Post genauer zulesen und nicht gleich ohne etwas verstanden zuhaben dumme antworten zuschreiben ich sagte Nicht !!!!
das diese mögliche Lieferung einen umfang von 7 Mrd. $ beträgt ich sagte das das vorherige dieses Volumen von 7 Mrd.$ hatte von 1000 Leopard 2 panzern.:bonk:
Also ich hab ehrlich gesagt das Gefühl, dass du hier einfach Informationen durcheinander bringt/wirfst:

Zitat:@Marc 79 Merkava III Panzer sollten die Türkischen Streitkräfte erhalten das hatte ich mal aus Israelischen Kreisen erfahren ich werde versuchen einen Link dazu nachzureichen !
Wie allgemein bekannt, werden beim Sabra-Upgrade Merkava3-Komponenten verwendet. Diese wird die Türkei bekommen, das sind aber deswegen keine Merkava-Panzer. Ab 2006 erhält die Türkei eben dieses Upgrade und keine, Zitat: "modernisierten Merkava".
http://zeus.zeit.de/hb/584105.xml

Zitat:Den Kreisen zufolge ist die Türkei an den deutschen Panzern als Übergangslösung bis zum Start eines Programms zum Neubau von Panzern interessiert. Für dieses habe sie neben dem Leopard zwei auch einen französischen, einen ukrainischen und einen amerikanischen Panzer getestet.
IMO bezieht sich das auf die bereits damals zur Zeit der geplanten ersten Lieferung erfolgten Tests. Damals ist der Leopard 2 aus diesen Vergleichen als Sieger hervorgegangen, nur der Deal kam wie bekannt nicht zustande.

edit: sorry für Doppelpost, eigentlich wollte ich nur editieren. :bonk:
IMO bezieht sich das auf die bereits damals zur Zeit der geplanten ersten Lieferung erfolgten Tests. Damals ist der Leopard 2 aus diesen Vergleichen als Sieger hervorgegangen, nur der Deal kam wie bekannt nicht zustande.

Was willst du damit genau sagen ? Bitte um genauere Angaben !
Ich spreche von dem Panzervergleich 1999/2000. Teilnehmer damals waren der Abrams, der Leclerc, der ukrainische T-84 und, nach einigem Hin und Her um die Lieferung eines Testexemplars der Leo 2. Ich weiß nicht mehr genau, ob es einen offiziellen Abschluß dieser Tests gab, aber das türkische Militär hat den Leo2 favorisiert. Als immer deutlicher wurde, dass Deutschland kaum liefern würde, rückten Abrams und Leclerc ins Rampenlicht (der T-84 war ziemlich chancenlos), für den Abrams sprach man sich aus, da er mit zahlreichen Fähigkeiten des Leos ausgestattet werden konnte (u.a. wollte man einen Diesel statt der Gasturbine), für den Leclerc sprachen sich dagegen einige Politiker aus.
Das ganze Geschäft ist ja bekanntlich nicht zustandegekommen, wofür wohl auch mangelnde Finanzierbarkeit seitens der Türkei verantwortlich zu machen ist, ansonsten hätte man ja nach dem Ausfallen des Leos auch Abrams/Leclerc kaufen können.
Eine deutliche Reduzierung der aufgeblasenen türkischen Panzerflotte ist lange überfällig, ebenos die komplette Ausmusterung aller Panzer unterhalb des M-60 was die Betriebs- und Instandhaltungskosten deutlich senken würde und Mittel für Zukäufe und Modernisierungen frei machen würde. Langfristig sollte die Türkei max. 2000 Panzer im Bestand haben, die dafür deutlich moderner und Kampfstärker wären als der heutige Durchschnitt. Die heutigen Bestände von rd. 4.200 Panzern sind nicht nur nicht mehr Zeitgemäß, sondern eine solche Anzahl an Panzern dürfte weit über dem Bedarf der Türkei liegen, da ohnehin ein großer Teil davon modernen Panzern nicht das Wasser reichen kann und somit eher auf dem Papier eine Größe darstellt als in der Realität. Wenn der langesrehnte Traum und Wunsch der Türkei in Erfüllung gehen sollte, dann werden sie wohl einige hundert Leo2 erhalten, wenn dann dürften um die 500 Stück wohl realistisch sein, da die einstmals geforderten 1.000 trotz Rücklauf aus Spanien nicht vorhanden sind und diese Größenordnung im Paket trotz "Freundschaftspreis" andere Rüstungsprojekte der Türkei stoppen oder zumindest deutlich verzögern würde, da es trotzdem einige Milliarden € kosten dürfte.
Wenn die Bundesregierung zustimmt dann werden sich die Türken den Leo2 holen, die Tests mit dem M1, Leclerc und T84 dienten als Ausweichoption, auch wenn es anscheinend ebenso am Koreanischen K1/K2 Interesse gab und gibt. Ebenso bekundete der Türkische Verteidigungsminister auf der IDEF 2003 Interesse am damals neu präsentierten Degman Prototypen, aber der relativ hohe Preis dessen, die noch nicht erreichte Serienreife und die Tatsache das es sich nicht wie gewünscht um einen schweren Kampfpanzer handelt stoppte anscheinend weitergehende Verhandlungen in dieser Richtung, dies führte auch zum Ausscheiden des T-84 aus der engeren Wahl. Falls es eine Zustimmung gibt werden wir in absehbarer Zeit einige hundert Leos in der Türkei sehen, was eine deutliche Verstärkung des militärischen Potentials der Türkei bedeuten würde und eine weitere Bestätigung für die Klasse und Qualität des Leos wäre. Nicht nur das durch diesen möglichen Deal die Ebbe im Bundeshaushalt etwas aufgebessert werden könnte, Ersatzteile, Wartung und Modernisierungen würden für vollere Auftragsbücher der deutschen Rüstungsindustrie sorgen und die deutsch-türkische Bindung im Militärbereich würde einen weiteren positiven Impuls erhalten.
Alles schön und gut nur wie stellen sich dies die Türkischen Streitkräfte vor vorher soll das Geld kommen wenn mann von 500 Panzern spricht ist das zwar gut aber mit sicherheit auch teuer ausserdem wollte die Türkei doch demnächst anfangen mit ihrem eigenen Panzerprojekt zumind. sollen die innerländischen Firmen mehr beteilgt werden um die Türkische Rüstungsindustrie voran zutreiben.

Hier wurde mal über das Projekt Milgem berichtet das irgendwie was mit einer Fregatte zutun haben sollte das wurde ja heute anscheinend mit einer Feierlichkeit und dem Generalstabschef Hilmi Özkök in die See gelassen ?!?!?
Die Türkei bekommt von der BRD angeblich Leopard-2-Panzer. Interessant.
@ Stealth
Ich meine ja nicht das die Türkei 1000 Leo 2 bestellen wird.Warum denn auch, wenn nicht mal andere Armeen 500 moderner Kampfpanzer haben.Aber 200 werdens sicher auch nicht.Da bin ich mir ziemlich sicher.Das werden mindestens 400-500, ist nur meine Meinung.
Außerdem sagt doch keiner das man diese Panzer in Bergen einsetzten will.Dafür gibts die Soldaten und die kleineren Geschütze.
War nicht mal die rede davon das die Türkei 50 Tiger Hubschrauber für 2,5 Milliarden Dollar oder so kaufen wollte?

500 Leo 2 und 50 Tiger Hubschrauber wären wirklich super für die türkische Armee.Das wäre ne richtige verstärkung.Desweiteren werden hoffentlich die F-16 für 3,8 Milliarden Dollar modernisiert.

Dann könnte man ENDLICH die alten Panzer ausmustern und neuere und modernere benutzen.Leo 2 und Sabras.

Ich lese im Politikforum ab und zu auch beiträge ohne was zu schreiben und wollte euch was fragen.

Laut einem User bekommt die türkische Armee ab 2006 4 Awacs Flugzeuge.
Wisst ihr was darüber?

Das wäre wirklich das beste für die türkischen Militärs, wenn das alles so ablaufen würde wie man es hier und im Politikforum.de erfährt.
Erster Beitrag ganz unten:
http://politikforum.de/forum/showthread ... genumber=1
Stimmt das mit den Awacs?

Ich fasse es nochmals zusammen.

4 Awacs Flugzeuge ab 2006
Leopard 2 Panzer (Anzahl offen)
Modernisierung der F-16 Flugzeuge für 3,8 Milliarden$
40 Eurofighter
150 JSF F-35
50 Tiger Hubschrauber

Nichts steht davon offiziel fest, aber wenn die Türkei alles bekommen würde wäre es ein großer Schritt in Richtung Armee der Zukunft.

Bitte sachlich bleiben wie ich es auch tue.Danke.
@Nas wieso Tiger???In der näheren Auswahl ist erstmal der Erdogan(nicht das ihr mich falsch versteht!Der Tiger ist vielleicht sogar der beste Kampfheli den es gibt!!!)
Der Tiger steht genauso in der näheren Auswahl wie der Russische Hubschrauber.
Ist ja auch nicht sooo wichtig ob Tiger oder Erdogan.Das Gesamtkonzept ist doch riesig, wenn man sich mal alles so anschaut was die Türkei anschaffen möchte.
Angeblich anschaffen möchte, da nicht versteht.Hoffe trotzdem das sie alles was da steht anschaffen.
Ich stimme dir zu wenn es dazu kommt wird es mitsicherheit um die 500 Panzer sein ansonsten zu sagen ist das die Türkische Armee 4 Lufteinheiten des TYP 737 bekommt das sind so etwas Awacs ich glaube das dies in Zusammenarbeit mit Australien oder so kommt aber die werden sicherlich kommen das ist schon sehr gut !


Modernisierung der M60 ist auch gut zu Sabras.

Modernisierung der F-16 Flotte auch gut.

Möglicher Kauf von Leopard 2 Panzern.

4 737 Lufteinheiten

Milgem Projekt scheint ja zuklappen.

90 Helikopter TYP ist noch offen.

Das ist alles gut nur woher soll das Geld dafür Kommen ??
:?:?:?:?:?
Zitat:Steahlt postete
Das ist alles gut nur woher soll das Geld dafür Kommen ??
:?:?:?:?:?
Türksiche Wirtschaft gewaltig gestiegen=Armee bekommt auch mehr Geld und außerdem hat die Armee seit 5 Jahren keinen größeren Projekt mehr gehabt.=Geld gespart...

Die Armee bekommt noch einnahmen von den Lotto Spielern und leuten die überhaupt wetten und ich weiss garnicht das dass offiziel mitberechnet wird, da es direkt in die Armee fließt ohne die Haushaltskasse irgendwie zu "berühren".
@Nas:
Von den vier AEW/C-Maschinen hatte ich hier in dem anderen (geschlossenen) Thread auch schon mal gesprochen. Das System ist die 737 "Wedgetail". Es handelt sich im Prinzip (neben dem System auf 767-Basis) um einen Nachfolger für die alten E-3, die nicht mehr produziert werden. Das System ist, soweit die Daten überblickbar sind, als sehr leistungsfähig einzuschätzen (d.h. besser als das alte E-3).
Beteiligt sind neben Boeing für das Trägerflugzeug 767 BAE Systems Australia sowie Elta aus Israel für einen Teil der Elektronik.

Infos hier:
http://www.airforce-technology.com/proj ... index.html