Forum-Sicherheitspolitik

Normale Version: Türkische Streitkräfte
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Weiß jemand ob sich die Türkei den M113A4 Gavin beschaffen wird?
http://www.combatreform2.com/FNSSbmd3turretonAIFV.jpg
Francisco schrieb:Weiß jemand ob sich die Türkei den M113A4 Gavin beschaffen wird?
http://www.combatreform2.com/FNSSbmd3turretonAIFV.jpg
wissen tu ich nichts, aber ich bemerke, dass sich die Türkei zunehmend bemüht, neben amerikanischen auch andere Hersteller anzuzapfen.
Die Beziehungen zwischen Türkei und USA sind derzeit wegen der konträren Interessen im Nordirak (Kurden) belastet.

Ein Beispiel für die "auswandernden" Interessen der Türkei, die sich halt nicht mehr auf die USA als alleinigen Waffenexporteuer festlegen lässt:
http://www.defensenews.com/story.php?F=2849439&C=europe
Zitat:Korea Aerospace Industries Ltd. (KAI) has won a long-delayed Turkish contract for the sale of up to 54 basic trainer aircraft, Turkish officials announced June 20...
...KAI is the maker of the KT-1 basic trainer aircraft, ... Industry sources estimate the contract value at about $450 million.”

Zurück zu den Transportpanzern:
Angeblich soll die Türkei immer noch Interesse an 800-1.000 Transportpanzern Fuchs (Thyssen-Henschel) (davon ca. 800 Lizenzbau) haben, dann sind wohl über 500 Mannschaftstransporter BTR-60 und BTR-80 in türkischem Bestand - und die Türkei sucht derzeit fast demonstrativ die Nähe zu Moskau, um die Beitrittsverhandlungen mit der EU etwas "unter Druck" zu setzen. Durchaus denkbar, dass die Türkei auch hier über eine Lieferung und oder Lizenzfertigung vorfühlen lässt.
Das würde zudem einen Austausch mit den zentralasiatischen Staaten ermöglichen - die ja auch russisches Wehrmaterial haben, und von der Türkei heftig umworben werden.
Erich schrieb:Ein Beispiel für die "auswandernden" Interessen der Türkei, die sich halt nicht mehr auf die USA als alleinigen Waffenexporteuer festlegen lässt:
Wobei die KT-1 nur drei Konkurrenten hat: die Embraer Tucano-Familie, die Flugzeuge von Pilatus, sowie die Texan II. Wenn man die Tucanos mal weglässt, hat sonst überall Pilatus die Finger drin (möglich, dass die pro verkaufte Texan II noch mitverdienen). Und die Beziehungen zwischen der Türkei und der Schweiz sind fast noch schlechter als die Beziehungen zwischen der Türkei und den USA. Ich könnte mir vorstellen, dass da beim Typenentscheid auch die Politik noch mitgespielt hat. Allerdings ist Südkorea für die Türkei sowieso ein sehr interessanter Partner, ich denke da z.B. an den K-2 MBT.
http://www.mil.ru/eng/

Zitat:Turkish Air Force officials to visit Russia

Moscow, June 13, 2007 - A delegation of Turkish air force officials led by Air Force Chief General Faruk Comert have arrived in Russia earlier today.

While on their three-day visit to Russia, Turkish officials are set to have a meeting with Russian Air Force Commander-in-Chief Alexander Zelin and visit Star City space training centre, 6th AF Army, Almaz Scientific Industrial Corporation.
Ersteinmal etwas zum Panzerprojekt die Koreaner sind nicht im rennen der Panzer wird entwickelt von einer türkischen Firma und zwar Otokar
http://www.otokar.com.tr/tr/urunler/uru ... px?urun=25
der Prototyp sollen sie in zwei Versionen herstellen.

Was den schützenpanzer angeht gibt es keine russische Kooparation sondern wird auch Eigenbau sein wie die schon beschafften 1000 Stück als Ersatz für die gesamte M113 Flotte FNSS stellt die neuen leichten Schütztenpanzer her meines wissen sollen wie erwähnt alle M113 durch dieses Produkt ersetzt werden:
http://www.fnss.com.tr/
http://www.fnss.com.tr/admin/img/photo/ ... 0IFV25.jpg
Zitat:Ersteinmal etwas zum Panzerprojekt die Koreaner sind nicht im rennen der Panzer wird entwickelt von einer türkischen Firma und zwar Otokar

"Entwickeln" kann sehr relativ sein. Otokar hat einen Vertrag mit den Südkoreanern unterschrieben, der den ToT bzgl des XK-2 regelt. Das ganze ist nichts anderes als ein besseres Lizenzbau-Geschäft.

Quelle:
http://www.tmcnet.com/usubmit/2007/06/25/2736984.htm
Zitat:... Turkey also announced that OTOKAR, the main developer of the country's tank procurement program, will begin negotiations over the technology transfer of the XK2 with South Korea's state-funded Agency for Defense Development (ADD) and defense firm Rotem, Lee said. ...
Copyright 2007 The Korea Times Company Ltd, Source: The Financial Times Limited

So wie das aussieht, wird das ähnlich laufen wie bei der T-155 Firtina: einiges an lokal entwickeltem Equipment in einem lokal gebauten System, das insgesamt auf einem ausländischen Entwurf beruht.
Perfekt würde ich sagen! Der XK-2 ist ein moderner Panzer der die genzen alten M-48 ersetzen wird! Vielleicht wird man dazu passend auch den NIFV holen!

Ich hab eine Frage: Bei A-129 werden ja einige Teile durch türkische Komponente ersätzt. Kann das negative folgen auf die Leistung haben? Vorallem das FLIR, wie gut ist das von Aselsan?
http://www.defencetalk.com/pictures/sho ... hoto/24811
Zitat:Kann das negative folgen auf die Leistung haben?

Kommt drauf an. Entweder die Türkei hat das System so lange erprobt, bis die erwarteten Leistungen denen des Importproduktes entsprechen oder man gibt sich mit weniger Leistung zufrieden, um die heimische Industrie umso schneller in eine funktionelle Rüstungswirtschaft einzubringen. Dass das von vielen Faktoren abhängt und technische Erwägungen nicht unbedingt immer das entscheidende Wort ausmachen, sollte klar sein.
Eine klare Aussage dazu, wie gut nun irgendeine technische Komponente genau ist, wirst du ohnehin nicht in einem öffentlichen Forum finden, da die damit verbundenen technischen Informationen wohl ein klein wenig zu sensibel wären.
Danke für die Antwort! Ich hoffe mal auf eine mindestens eben so gute Leistung wie die bei der ital. Magusta.

Interessant sind auch die entwicklungen im Bereicht Infatrie Waffen: Scharfschützengewehre von MKE(JNG-90) LEKALIP, ...
tayfi schrieb:
Zitat:Turkey tests indigenous laser-homing rocket

Picture:
2,75" Laser-Guided Rocket - CIRIT

In 2004 Roketsan started the development of a 2,75" (70mm) semi active laser guided rocket called CIRIT. The Cirit guidance rocket uses the traditional layout structure: The close neighbor detection unit (is located in the ball forehead). The control section part is loaded with two pair of stable control surfaces; then is the internal installation power unit guidance section; the guidance section is located after the warhead, unified three kind of effects, the anti-armor, the counter- personnel and burns, used to destroy non- armor or half flinty goals. Through the bearing, the warhead section is connected which is located after the low smoke rocket engine. Two pair of stable control surfaces are located at the front of the rocket engine spray nozzle.

The CIRIT is 1.9meters, weights 14 kilograms, the maximum range may amount to 8 kilometers.
Although the Cirit guidance rocket may be compatible with active duty M series and the LAU series launcher, Roketsan Corporation must independently develop and install 7 and 19 rocket clever launchers.

To the end of 2006 Roketsan carried out the initial firing experiment and will realize volume production at the end of 2008.

This guidance rocket will attire Turkey's active duty US Bell company AH-1P and the AH-1W attack helicopter as well as the Italian Agusta company's A129 attack helicopters.
http://jmr.janes.com/public/jmr/index.shtml

achtung anmeldepflichtig..

diese türkische raketen werden auch voraussichtlich beim T129 in einsatz kommen..
http://www.defenseindustrydaily.com/tur ... eal-03591/

Zitat:Turkey, Korea, Finalize Trainer Deal
07-Aug-2007 17:54

The Chosun Ibo newspaper reports that Korea Aerospace Industries has finalized a contract to export 55 of its homegrown XKT-1 light trainers to Turkey by 2013. The deal is valued at $500 million, making it Korea's largest ever aircraft order and the country's second largest defense sale behind the $1 billion 2001 with Turkey for its K-9 mobile howitzer. Other sources including Yonhap, Middle East Times, et. al. confirm the news. ...
http://www.defense-aerospace.com/cgi-bi ... ele=jdc_34

Zitat:ATAK Helicopter Program

(Source: Turkish Undersecretariat for Defense Industries (SSM); issued Sept. 7, 2007)

Within the framework of ATAK Program as per Defence Industry Executive Committee Decree dated 30th of March 2007, contracts between SSM, TUSAŞ (TAI), AgustaWestland and Aselsan have been signed on 7th of September, 2007. ...

Die Türken beschaffen vorerst 50 Helos, mit einer Option auf 41 weitere. Fertigung komplett bei TAI.
Im Flugzeugforum wird
http://www.defencenet.gr/defence/index. ... &Itemid=46
wie folgt wiedergegeben:
Zitat:die erste tuerkische Boeing 737 AEW&C (Peace Eagle) ist am 06. September zum Jungfernflug in Seattle/USA gestartet.

Die Erprobungs und Testfluege werden ab Herbst diesen Jahres losgehen und wenn diese zuende sind werden die restlichen Vier 737 AEW&C in TUSAS Aerospace Industries gefertigt.
Zum Thema AEWC kann man auch auf die Originalmeldung von Boeing zurückgreifen:

http://www.defencetalk.com/news/publish ... 013253.php

Zitat:First Test Flight Of AEW And C Peace Eagle Aircraft
Boeing Company | Sep 7, 2007


St. Louis MO: Boeing has conducted a successful first test flight of a 737 Airborne Early Warning and Control (AEW and C) aircraft for Turkey's Peace Eagle program. During the 2.5-hour flight from Boeing Field in Seattle, pilot Regis Hancock and first officer Randon Stewart performed a series of functional tests that verified the airworthiness of the aircraft's systems and structures. ...

Zu sagen wäre zu der FF-Übersetzung noch, dass TUSAS nur die Modifikation, nicht die komplette Fertigung übernimmt. Die Flugzeuge kommen von Boeing.