Forum-Sicherheitspolitik

Normale Version: Türkische Streitkräfte
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
@tayfi
Danke für die Info.
Für den Roovialk wäre ich auch,ein sehr guts Gerät eher Vergleichbar mit dem "Apache" Ah-64D.
Zwar etwas teurer aber gute Qualität und vorallem unabhängige Quelle von Blaockländern wie USA oder EU.
Man merkt eines an den türkischen einkäufen eine Diversifizierung scvhreibt man das so?
Man will eben nicht mehr so abhängig von einem grossen Land wie den USA.
Sogar Russland kommt jetzt als Lieferant in Frage.

Was den Roovialk angeht werden sich die Südafrikaner spitze freuen und vorallem niemand hätte damit gerchnet.

@thahuthi
Das ist eben festgelegt hast ja gelesen nächsten Monat und im Januar nächsten Jahres.
Das ganze wird langsam schon was weil eben das Hinderniss der finanziellen schwäche der Grund für die Verschiebung war.
Tja in den letzten Jahren ist das BIP um das doppelte gestiegen und alleine Privatisierungen haben 20 Mrd. Dollar freigemacht.
Da bleibt eben nun Geld für Rüstungsprojekte.
Zitat:Azrail postete
@tayfi
Danke für die Info.
Für den Roovialk wäre ich auch,ein sehr guts Gerät eher Vergleichbar mit dem "Apache" Ah-64D.
Zwar etwas teurer aber gute Qualität und vorallem unabhängige Quelle von Blaockländern wie USA oder EU.
Man merkt eines an den türkischen einkäufen eine Diversifizierung scvhreibt man das so?
Man will eben nicht mehr so abhängig von einem grossen Land wie den USA.
Sogar Russland kommt jetzt als Lieferant in Frage.

Was den Roovialk angeht werden sich die Südafrikaner spitze freuen und vorallem niemand hätte damit gerchnet.

@thahuthi
Das ist eben festgelegt hast ja gelesen nächsten Monat und im Januar nächsten Jahres.
Das ganze wird langsam schon was weil eben das Hinderniss der finanziellen schwäche der Grund für die Verschiebung war.
Tja in den letzten Jahren ist das BIP um das doppelte gestiegen und alleine Privatisierungen haben 20 Mrd. Dollar freigemacht.
Da bleibt eben nun Geld für Rüstungsprojekte.
Hmmm.
Also festgelegt ist nichts.
Es gibt nur einen Termin, an dem eine Entscheidung mitgeteilt werden soll.
Einen Titel wie:
"Helicopter tender nears end",
könnte man in diesem Zusammenhang auch anders verstehen ;-).
Typisch wäre zum Beispiel, daß die Türkei an diesem Termin mitteilt, daß sie mit dem Kauf noch warten will, weil sie noch auf Ergebnisse bei einem anderen Produkt wartet.
Nichts für ungut, aber die Türkei sollte erstmal zeigen, daß sie zu konsequentem handeln im stande ist.
Freuen können wir uns erst, wenn der Heli in der Türkei steht :-).
Ach genau.
Außerdem Verträge mit Unterschrift bitte.
Ich möchte hier nur mal anmerken das wir bei der Israel Defense Forces (Tzahal) eine gliederung in % hatten.
Das bedeutet das eine Moderne und Schlagkräftiege Armee eine Tötungsrate von 90 % hat.
Dabei haben die Türkischen Streitkräft recht gut abgeschlossen.
Nebenbei wollte ich noch sagen das eine große Armee nur bedingt eine Rolle in der heutigen Zeit spielt,weil die Konflikte sehr viel wenniger lange dauern als Früher.
Deshalb glaube ich das modernes Gerät und Sehr gut ausgebildete und hoch mutivierte Soldaten sehr viel mehr wert sind als die Masse von schlecht ausgebildeten und bewaffneten Soldaten (Milizen)
MFG PASY
Die türkische Regierung und die Militärs waren sich darüber einig, dass das neue "Spielzeug" der Heeresflieger als Kampfdrehflügler Tiger sein würde und man war sogar kurz davor diese Entscheidung zu verkünden.
Nach dem letzten "Armeniengesetz" des französischen Parlamentes kann sich die türkische Regierung eine solche Wahl, selbst wenn sie wollte, aufgrund des bevorstehenden Drucks der türkischen Öffentlichkeit nicht mehr leisten.
By bye Tigre/Tiger.
Turk Air Force Opts for JSF Over Eurofighter

By BURAK EGE BEKDIL, ANKARA, and UMIT ENGINSOY, WASHINGTON


Turkey’s Air Force has selected the U.S.-led F-35 Joint Strike Fighter (JSF), now called the Lightning II, over Europe’s Eurofighter Typhoon for the NATO nation’s 15-year, $10 billion program to buy about 100 new-generation fighter aircraft, Turkish procurement and military officials said.
Although the Air Force, as the user, is not the sole authority for a final decision, its position is dominant and backed by the powerful General Staff, analysts said.
“Although this decision is not official yet, we can say that Turkey’s JSF move is almost final, after the Air Force has clarified its position,” said one defense analyst in Ankara.
In the past few months, the selection process had been narrowed down to a choice between buying all JSFs and a mixed buy of the JSF and the Typhoon.
But the Air Force, whose fighter fleet is exclusively of U.S. design and which follows a strong American tradition, has opted for an all-JSF solution, the officials said.
Turkish Defense Minister Vecdi Gonul and procurement chief Murad Bayar are due to meet with U.S. Defense Secretary Donald Rumsfeld, Gordon England, deputy defense secretary, and other top U.S. defense officials in Washington Oct. 30. They will then visit the Lockheed Martin JSF plant in Fort Worth, Texas, the officials said.
The Turkish team and their U.S. counterparts are expected to discuss final details for the planned JSF deal.
A formal announcement on the fighter selection is expected in December.
The new-generation fighter program, Turkey’s largest defense procurement project, is designed to replace the Air Force’s aging F-16 and F-4E aircraft starting beginning in the mid-2010s.

Quelle : http://www.defensenews.com/story.php?F=2306905&C=europe
Ich habe jetzt schon in mehreren Threads gelesen dass die Türken sich unabhängiger machen wollen von US-Gütern da sie nicht die gewünschte Handlungsfreiheit haben etc, und jetzt das.... Verstehe ich nicht.:frag:
:tard: na ja es wird so sein wie ich es gesagt habe man kauft den jsf schrott..
hab ich mir doch gedacht das man sowas kaufen würde..

die türkisch elite wird schon dafür sorgen da man nicht unabhängig wird ich sehe das mit all der türkischen rüstungsindustrie, kleine spielerein aber nichts wirkliches.. schon immer hat man keine rüstungsindustrie aufgebaut man wird es auch nicht tun..

der eurofighter gab wirklich eine chance auch selber mitentwickeln oder modifizieren zu können aber es war klar das die türkische elite sich für was anderes entscheidet..

und dann wird noch schrott in masse gekauft statt ein top model zu kaufen will man sich für den billigmarkt entscheiden :bonk: .. hihi die griechen machens mal wieder besser als die türken.. na ja egal ich lass unsere befölkerung mal davon träumen das sie so ne perfekte gute luftwaffe besitzen und endlich mit getarnten jägern ufos jagen können.. mit den weltbesten :rofl:

die türkei macht immer so einen scheiss.. vielleicht ist das auch eine antwort auf frankreichs armenier gesetz :hand:
Zitat:die türkisch elite wird schon dafür sorgen da man nicht unabhängig wird ich sehe das mit all der türkischen rüstungsindustrie, kleine spielerein aber nichts wirkliches.. schon immer hat man keine rüstungsindustrie aufgebaut man wird es auch nicht tun..

der eurofighter gab wirklich eine chance auch selber mitentwickeln oder modifizieren zu können aber es war klar das die türkische elite sich für was anderes entscheidet..
Erstens einmal haben sich gerade deine verhassten "kemalistischen Eliten" für den aufbau einer eigenen türkischen Rüstungsindustrie eingesetzt. Die Gründung von Aselsan als Staatsunternehmen wurde von den Generälen in die Wege geleitet, um mal ein Beispiel zu nennen. Die Generäle erkannten als erstes die Notwendigkeit einer eigenen Rüstungsindustrie, da die Türkei nach dem Einmarsch 1974 mit einem US-Waffenembargo belegt war.

Auch in den 30er, 40er und Anfang der 50er gab es z.B Flugzeugwerke in der Türkei die entweder ausländische Muster in Lizenz produzierten wie die Spitfire oder auch Eigenentwicklungen produzierten wie den Trainer MKEK "Ugur". In den 50er Jahren als die Türkei unter Adnan Menderes der NATO beitrat wurden die Fabriken teilweise geschlossen weil es nach der Überzeugung der Politiker damals billiger war vom Ausland einzukaufen und die USA ihre gebrauchten Rüstungsgüter mehr oder weniger der Türkei in den Arsch schob. Das Waffenembargo nach der Zyperninvasion im Jahre 1974 veranlasste das Militär dazu sich für den Aufbau einer eigenen Rüstungsindustrie stark zu machen.

Jetzt zum Thema zukünftiger Fighter der TUAF, die Türkei ist auch an der Entwicklung und Produktion des JSF als "Level 3" Partner mitbeteiligt. Allerdings erhält die Türkei im Gegensatz zum EF Angebot keine "Source Codes".
wie soll ich sagen immer wenn was schief ging hat man halt was sich zusammengewuselt.. seit 1974 also man hat es ja weit gebracht :rofl:

die ganze türkische "rüstungsindustrie" ist doch ein witz.. ich bleib bei meiner aussage das die elite in der türkei seinen hintern nicht hochkriegt und das land unten hält..

Zitat:Jetzt zum Thema zukünftiger Fighter der TUAF, die Türkei ist auch an der Entwicklung und Produktion des JSF als "Level 3" Partner mitbeteiligt. Allerdings erhält die Türkei im Gegensatz zum EF Angebot keine "Source Codes".
und damit kann man dann ein "paar schrauben" herstellen toll..
Na ja, meines Erachtens eine falsche Entscheidung, allein aus den Implikationen für ToT und Rüstungsindustrie. Rein technisch nicht unbedingt eine schlechte Entscheidung, ich halte den JSF nach wie vor für einen guten Jet. Ist nur blöd, wenn man in sein eigenes Flugzeug nicht reinschauen darf.
Zitat:Ist nur blöd, wenn man in sein eigenes Flugzeug nicht reinschauen darf.
Richtig. Endlich bringt mal jemand auf den Punkt, was es ausmacht keine Source Codes für die Software seines militärischen Geräts zu besitzen. Man hat keinen Einblick in evtl versteckte Funktionen! Das Beheben von bestehenden Fehlern bleibt realistischerweise so auch dem Hersteller überlassen. Das ist dann mehr oder weniger so, wie der Wartungsschacht des Audi A2 :rofl: Das hindert die Türken aber nicht daran, eigene Modifikationen vorzunehmen.
Tja Flugzeuge sind eben das komplizierteste was es gibt um selbst herzustellen und eine Menge Anbieter gibt es nicht,entweder man enstcheidet sich für den teureren EF2000 und macht sich abhängig von den Franzosen im indirekten Sinn oder man macht sich abhängig von den USA die immerhin in der Armenierfrage oder eben in der Kurdenfrage mit sich reden lassen könnten.
Am Ende ist es wie es ist aus Sicht der Türkei eine Wahl zwischen Pest und Cholera.
Bevor ich aber russische Produkte hole mit dem ich auch Probleme in der Zukunft kriege Technologisch und Politisch,holt man sich doch lieber ein Produkt das technologsich das neuste ist und auch vielleicht poltischen Gründen es zu abweichungen kommen könnte.Immerhin sind in zwei Jahren Wahlen in den USA.

Fazit:
Die Türkei hat eben Pecht egal was sie wählt ob nun diesen oder jenen Jäger.


Ich persönlich wäre da eher für die JAS 39C Gripen.
Warum sich so bald überhaupt neue Flugzeuge beschaffen? Dazu noch das Downgrade einer Maschine der ersten Version, die vermutlich noch recht fehleranfällig und teuer dazu ist. Ich würde lieber noch nen Weilchen warten und solange in anderen militärischen Bereichen investieren. Wenn ich das richtig mitbekommen habe warten auch die Griechen erstmal noch ab und kaufen sich lieber ein paar weitere F-16. Der Grund dürfte für die Türkei vielleicht sein, dass man auch in der Fabrikation dabei sein wollte?!
@Shahab3

Ja wäre auch ne Option aber irgendwann muss man sich entscheiden und am Ende ändert sich ja doch nichts.
Ich würde nach Alternativen suchen.
Zitat:Timur postete
:tard: na ja es wird so sein wie ich es gesagt habe man kauft den jsf schrott..
hab ich mir doch gedacht das man sowas kaufen würde..

die türkisch elite wird schon dafür sorgen da man nicht unabhängig wird ich sehe das mit all der türkischen rüstungsindustrie, kleine spielerein aber nichts wirkliches.. schon immer hat man keine rüstungsindustrie aufgebaut man wird es auch nicht tun..

der eurofighter gab wirklich eine chance auch selber mitentwickeln oder modifizieren zu können aber es war klar das die türkische elite sich für was anderes entscheidet..

und dann wird noch schrott in masse gekauft statt ein top model zu kaufen will man sich für den billigmarkt entscheiden :bonk: .. hihi die griechen machens mal wieder besser als die türken.. na ja egal ich lass unsere befölkerung mal davon träumen das sie so ne perfekte gute luftwaffe besitzen und endlich mit getarnten jägern ufos jagen können.. mit den weltbesten :rofl:

die türkei macht immer so einen scheiss.. vielleicht ist das auch eine antwort auf frankreichs armenier gesetz :hand:
hast du belege und Quellen das der JSF schrott ist?

die amis haben bis jetzt immer sehr gute jets gebaut (f16,f18,f22,f117,f15 etc) oder sind das auch alles schrott?