Forum-Sicherheitspolitik

Normale Version: Türkische Streitkräfte
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
@ChrisCRTS
Sie sind zumindest abhängig von der Lieferung der entsprechenden Systeme und Bausätze.
Zitat:The Block 52+ has been regarded as the latest model of the F-16
Ich verstehe nicht warum die Block 60 nicht in Frage kommt?
Vielleicht, weil die Zeitung nicht weiß, dass Block 60 die aktuelle Version ist und weil das türkische Militär ein, zwei Millionen Euro spart, wenn es die Block 52+ stattdessen kauft. Schließlich will man ja primär mit Griechenland auf einer Höhe bleiben. Wenn man dabei nicht zuviel ausgibt, kann das nur helfen.
Zu den verspäteten AWACS: Natürlich währe es besser wenn die vin Boeing kommen aber wenn man eine alternative sucht-Israel. In Südkorea läuft auch eine Wettbewerb zwischen dem Muster von Boeing(was sich Australien und die Türkei beschafffen) und einem Muster aus Israel(Elbit?).
Zitat:Ecko postete
Zu den verspäteten AWACS: Natürlich währe es besser wenn die vin Boeing kommen aber wenn man eine alternative sucht-Israel. In Südkorea läuft auch eine Wettbewerb zwischen dem Muster von Boeing(was sich Australien und die Türkei beschafffen) und einem Muster aus Israel(Elbit?).
Das wird dir aber nicht viel nützen, denn wenn Boeing an sich der Grund für die Verzögerungen ist, dann hast du bei IAI (nicht Elbit, ich nehme an, du sprichst von Phalcon) unter Umständen das gleiche Problem. IAI ist nämlich nur für das AEWC-System und bestimmte Teile der sonstigen Elektronik verantwortlich. Das Basisflugzeug kommt von...Boeing. Das AEWC-System bei den australischen und türkischen Flugzeugen kommt von Northrop-Grumman bzw. teilweise Tenix (im Fall von Australien).

Die einzige Alternative wäre dann, sich mit IAI/Northrop-Grumman/o.ä. in Verbindung mit Airbus an einen Tisch zu setzen. Alternativ gäbe es noch Ilyushin.
Stimmt ich meinte IAI ELTA aber nicht das Phalcon sondern dieses( @Turin dieses BasisFlugzeug ist aber nicht von Boeing,oder?) :

http://www.defenseindustrydaily.com/200 ... /index.php

ist auch egal hoffenlich klappts mit Boeing.
Zitat:@Turin dieses BasisFlugzeug ist aber nicht von Boeing,oder?
Ich nehme an, du meinst die Gulfstream G550. Richtig, ist nicht von Boeing. Ist allerdings auch insgesamt der weniger gelungene Entwurf bzw. ist weniger leistungsfähig. Das liegt in der Natur der Dinge, wenn man einen Bussinessjet gegen ein ausgewachsenes Passagierflugzeug ins Rennen schickt. Da dürfte man nur über den Preis attraktiver sein.
Zitat:Turkish army orders mini-UAVs
By Peter La Franchi

Turkey's Kalebaykar unmanned air vehicle joint venture has been awarded a contract for 19 Bayraktar mini-UAV systems for the Turkish army for delivery from mid-2007.

The hand-launched, fully autonomous UAV first flew in October last year and is based on almost three years of research and development. Each system will comprise four UAVs and a laptop computer-based ground control station. The order is believed to be Turkey's first for an operational mini-UAV system.
:juhu:

Quelle: http://www.flightglobal.com/Articles/20 ... -UAVs.html
Zitat:Büyükanıt: Size of army to be cut by 30 pct
Thursday, August 10, 2006


The decrease in the size of the Land Forces will strengthen the army by allowing advances in equipment and mobility, says the new chief of general staff

ANKARA - Turkish Daily News


General Yaşar Büyükanıt, who will replace Gen. Hilmi Özkök as chief of general staff on Aug. 30, said that in the coming years the size of the Land Forces will be cut by up to 30 percent to transform the army into a more mobile force with brigades that have increased firepower.
Quelle: http://www.turkishdailynews.com.tr/arti ... wsid=51148


Hier noch ein Video von mir über das Luftwaffenmuseum in Istanbul-Yesilköy.

http://www.youtube.com/watch?v=-rLEPWahSyQ
Zitat:Türkei kauft 50 amerikanische Flügelraketen größerer Reichweite
16:06 | 10/ 08/ 2006



ANKARA, 10. August (RIA Novosti). Die Türkei kauft in den USA 50 Flügelraketen des Typs SLAM-ER, die zur Bekämpfung von Zielen außerhalb der Reichweite der Luftabwehr dienen.

Wie der türkische Verteidigungsminister Vecdi Gonul mitteilte, wird das Geschäft auf 139 Millionen Dollar geschätzt. Die Seiten stimmen derzeit die Zahlungsbedingungen ab.

"Die Ausrüstung der türkischen Luftwaffe mit den Langstreckenraketen wird ihre Wirksamkeit gegen Luft- und Bodenziele erhöhen, der Türkei eine strategische Überlegenheit verschaffen und ihr Abschreckungspotential steigern", sagte der Minister nach Angaben der Zeitung New Anatolian.
Quelle: http://de.rian.ru/business/20060810/52484911.html
Was gibt es denn über diese Flügelraketen zu sagen?
Mir sagen die Teile jetzt nicht so viel.
Bedeuten die Teile wirklich solch eine Aufwertung der türkischen Luftstreitkräfte oder ist das nur wieder so'n Standardgeeiere der türkischen Streitkräfte?
"Flügelrakete" ist nur der russische Ausdruck.

SLAM-ER/AGM-84H ist eine Luft-Boden-Waffe, die aus der Harpoon entwickelt wurde und besonders gegen unbewegliche Schiffe und (küstennahe) Landziele eingesetzt wird. Reichweite liegt bei 270 km.

Siehe dazu
http://waffen-der-welt.alices-world.de/ ... m-84e.html
http://www.globalsecurity.org/military/ ... agm-84.htm
Hmmm.
Naja, so langsam dürften wir den Kurzstreckenbereich ausgiebig ausgelutscht haben.
Scheint mir eher wie eine etwas bessere Popeye zu sein, kann mich jetzt auch irren.
Ich hoffe, die Türkei tätigt bald mal etwas größere Käufe.
Was geht'n eigentlich mit der Flugabwehr?
Das ist doch nun wirklich ein Bereich, wo noch großer Bedarf herrscht.
@Thahuti

Es gibt insgesamt 3 Projekte die die Modernisierung der Flugabwehr betreffen. Das türkische Heer plannt als Ergänzung zum Kurzstreckenflugabwehrsystem KMS die Einführung eines Selbstfahrenden FLAK-Systems, Aselsan wurde mit der Entwicklung beauftragt. Neben der Selbstfahrenden FLAK will das Heer noch Kusrzstreckenflugabwehrsysteme mit einer Reichweite von 16 km und Mittelstreckenflugabwehrsysteme mit einer Reichweite von 40 km beschaffen. Die Luftwaffe will Langstreckenflugabwehrsysteme mit einer Reichweite von 300 km zu beschaffen.


Hier findest du mehr Infos darüber: http://www.turkey-now.com/db/docs/nazim_altintas.pdf
Also mal ganz ehrlich...ich finde das die geographische Beschaffenheit der Türkei eine bodengestützte Luftverteidigung irgenwie überflüssig macht.

Ich würde die türkische Luftverteidugung ganz auf AEW+C und Abfangjägern aufbauen.

Wie effektiv können Patriots/S-300 sein wenn sie in einer Region stationiert werden die so gebirgig ist wie Kleinasien?
Sind die feindlichen Bomber erst einmal zwischen den Bergen "verschwunden" hat auch das beste Langstrecken-SAM keine chance mehr...

Die SAMs müßten auf den Berg/Hügel-gipfeln stationiert sein um kein Riesen-Berg "vor der Nase" zu haben...dort wären sie aber ein leichtes Ziel für SEAD oder Tief-Fliegern die sich durch die Täler "anschleichen".
Oder die SAM müßten direkt an den Küsten der Türkei aufgestellt werden...dann sind sie aber auch schon wieder ein leichtes Ziel für die gegnerischen SEAD-und sogar für die gegnerische Artillerie(MRLS etc).

SAM sind nur was für Länder mit flachen Morphologischen Begebenheiten(Nord-deutschland/Holland) oder Ländern/Küsten die nur das Meer vor sich haben(Taiwan,Griechenland etc).