Forum-Sicherheitspolitik

Normale Version: Schwedische Streitkräfte
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3
Dieses Thema ist den königlichen Streitkräften Schwedens gewidmet,welche meiner Ansicht nach die vermeintlich stärksten in Skandinavien sind.
Aufgrund seiner Neutralität und einem ausgeprägtem Souveränitätsverständnisses ist Schweden in Relation zu seiner Bevölkerungsanzahl wohl einer der am besten verteidigsten Staaten Europas.
Man verfügt über moderne Waffensysteme in allen Teilbereichen,aber ich denke Stridsvagn 122,CV90,Gripen,Visby und Co. sollten bekannt sein.

Nun aber mal ein erster konkreter Diskussionsansatz:

- Die schwed. Verteidungsindustrie ist bekanntlich auffallend groß und vom Staat gefördert,aber ist sie im internationalen Vergleich konkurrenzfähig?Wo ist sie einzuordenen?

Nicht eindeutig zu beantworten wie ich finde,da sich der Gripen z.B. auf dem Markt nicht zwingend durchsetzten konnte ("nur" Tschechien,Südafrika...).
Andere Systeme wie die Visby-Korvette suchen zwar weltweit ihres gleichen,aber der Trend zu Stealtheigenschaften ist nicht neu,und alle Seemächte (und die die es werden wollen) bauen an eigenen Schiffen dieser Art (von Norwegen bis China).Dennoch ist die Eigenleistung beeindruckend we ich finde und man kann am Beispiel Schwedens verdeutlichen wie effektiv und umfangreich man arbeiten und entwickeln kann,wenn Staat,Wirtschaft und Gesellschaft Hand in Hand arbeiten.
:daumen:
Moin!

Die schwedische Rüstungsindustrie kann man meiner Meinung nach bis hinein in die Weltspitze einstufen. :daumen:

Dass die Gripen so häufig gescheitert ist liegt wohl an politischen Beweggründen und daran dass derjenige der genügend Geld hat doch lieber zum eurofighter greift was auf Leistungsmerkmalen beruht.
Klar,reiche westeuropäische Staaten greifen natürlich schon aus Prestigegründen zum Typhoon,das kann man nicht leugnen.
Aber schauen wir uns doch mal die ehemaligen Ostblockstaaten an,welche ihre Luftwaffen so schnell wie möglich auf NATO-Standard bringen möchten.
Zum Beispiel Bulgarien und Rumänien wären prädestiniert dazu,schließlich sind dort die Etats eher schmeichelhaft und der Bedarf an High-End-Jägern nicht unbedingt zwingend. Aber es kommt wie es kommen muss:
Irgendwer kommt mit der F-16 zum "Vorzugspreis" um die Ecke und schon ist die Gripen,welche meiner Ansicht nach im Preis/Leistungs-Verhältnis sehr gut ist,aus dem Rennen.
Naja,noch ist der Kuchen nicht gegessen. Cool
Moin!

Tja, Osteuropa bemüht sich eben um gute Beziehungen zu den USA obwohl der Gripen die bessere Wahl wäre...
Zitat:Gordon postete
!

Tja, Osteuropa bemüht sich eben um gute Beziehungen zu den USA obwohl der Gripen die bessere Wahl wäre...
Nicht unbedingt. Es hängt auch viel mit den Verteidigungsdoktrien zusammen. In Bulgarien will man als Mehrzweckfighter etwas mit 2 Triebwerken (F/A-18C). Falls es doch die F-16C wird, wird das eher am verdammt günstigen Preis liegen.

Ansonsten bin ich der Meinung, dass momentan die Schwedische Armee (ausgenommen UK und FR) eine der modernsten und fähigsten Streitkräfte ist, sowohl qualitativ als auch quantitativ.

- 204 JAS-39 Gripen
- 200 Viggen
- 117 Leopard-2A5S (+ 10 weitere geplant)
- 170 Leopard-2A4
- 900 CV-90
- 300 BMP-1
- 400 MT-LB
- Bill PaAR
- Bamse SAM
- 3 A-19 Gotland U-Boote
- 6 A-14 / A-17 Vastergotland U-Boote
- 5 Visby Korvetten (geplant)
- 4 Goteborg Korvetten / Schnellboote
- Giraffe 3D-Radar
- etc. pp

Was den Schweden meines Erachtens fehlt, ist eine ordentliche Hubschrauberanzahl (wegen der Größe des Landes) und vor allem Kampfhubschrauber.
Zitat:sorbas2000 postete

- 204 JAS-39 Gripen
- 200 Gripen
...
Du meinst 200 JA/AJ-37 Viggen oder?
Zitat:Jacks postete
Zitat:sorbas2000 postete

- 204 JAS-39 Gripen
- 200 Gripen
...
Du meinst 200 JA/AJ-37 Viggen oder?
Sorry, ja natürlich...werde ich gleich mal editieren! Danke!
Habe in den letzten Tagen irgendwo gelesen,dass der Ankauf von Tigern als Kampfhubschrauber angedacht wird,allerdings kann ich dazu keine Quellenangabe geben (vergessen wo das stand).

Was meines Erachtens beachtlich ist,das man bei einem alles in allem überschaubarem Etat (4,5 Mrd. $) sich so viel modernes Kriegsgerät leisten kann und stets in neue,richtungsweisende Projekte (Visby-Klasse) investiert.
Zitat:Gordon postete
!

Die schwedische Rüstungsindustrie kann man meiner Meinung nach bis hinein in die Weltspitze einstufen. :daumen:

Dass die Gripen so häufig gescheitert ist liegt wohl an politischen Beweggründen und daran dass derjenige der genügend Geld hat doch lieber zum eurofighter greift was auf Leistungsmerkmalen beruht.
Es liegt auch daran das jeder käufer weis das sobal schweden seine aussgemustert hat man ersatzteile nur zu preisen bekommt die ihrem gewicht in Platin gleich sind [Siehe draken]für die F16 werden diverse länder noch im jahre 2040 modernisierungs programme anbieten siehe mig21, phantom.
Zitat:Sweden’s new vision
By Craig Hoyle in Gothenburg, Linköping, Malmen and Såtena

The continuing transformation of Sweden’s armed forces from a Cold War posture of national defence to an organisation capable of meaningful participation in international operations is to take clearer shape following national elections in mid-September, with the scope of new procurements, legacy equipment upgrades and strike aircraft cuts to be determined by the results.

Sweden’s role as the dominant player in the four-nation Nordic Battle Group is at the forefront of its planning activities, with the 2,400-strong unit to be available to lead a potential European Union peacekeeping mission for a six-month period from January 2008. This requirement is driving Stockholm – which will supply 2,000 of the group’s deployable personnel – to give serious consideration to acquiring strategic airlifters and roll-on, roll-off sealift capacity in time to support its EU commitment.

(...)
Quelle: http://www.flightglobal.com/Articles/20 ... ision.html

Dazu passen auch die Überlegungen Schwedens zu einer Weiterentwicklung ihrer JAS39C/D 'Gripen' (wurde bereits hier im Board gepostet). Quelle: http://www.forum-sicherheitspolitik.org/show ... 1151442350


Zitat:Red Flag to test Swedes

The Swedish air force is to conduct its first major overseas deployment of the Saab JAS39C/D Gripen fighter in early July, with seven of its aircraft to be flown to the USA to participate in the inaugural Red Flag Alaska exercise.

Five single-seat Gripen Cs and two two-seat Ds will depart Ronneby airbase in Sweden on 13 July for an approximately 5,500nm (10,200km) outbound deployment to be conducted without in-flight refuelling and divided into eight legs. To be accompanied by two Lockheed Martin C-130H transports, the aircraft and 12 pilots are scheduled to arrive at Eilson AFB, Alaska on 17 July, one week before the start of Red Flag flying activities, which will conclude on 4 August.

(...)
Quelle: http://www.flightglobal.com/Articles/20 ... wedes.html


Zitat:Upgrade to improve Argus

Sweden’s Defence Materiel Administration (FMV) is close to signing a contract with Ericsson Microwave Systems and Saab for an extensive upgrade to two of the Swedish air force’s S100B Argus airborne early-warning (AEW) aircraft. To bring the aircraft to a new airborne surveillance and control system configuration intended to support international operations, the work is expected to include the addition of three onboard operator stations and enhancements to the modified Saab 340’s Erieye surveillance radar, say industry and military sources.

(...)
Quelle: http://www.flightglobal.com/Articles/20 ... rgus+.html
Was hat der den BMP dort zu suchen:oah:Big Grin
Ich habe immer gedacht Schweden hätte eine der strengsten Exportdoktrinen in Sachen Militärgüter, deswegen die Seltenheit schwedischer Produkte im Ausland. Korrigiert mich wenn ich falsch liege...
Am 20. Juni erhielt die schwedische Luftwaffe, im Rahmen der 47. International Air Show Le Bourget, ihren ersten NH90 ausgeliefert. Hier der Link zum englischsprachigen Artikel auf der Homepage von Eurocopter.
http://www.eurocopter.com/bourget/inter ... .php?id=41
http://www.finanzen.net/news/news_detai ... sNr=529812

Zitat:Die schwedischen Streitkräfte schliessen mit Savi Technology einen Vertrag über Logistiknetzwerk ab

MOUNTAIN VIEW, Kalifornien, May 23 /PRNewswire/ -- Die schwedischen Streitkräfte haben mit Savi Technology einen Vertrag über die Einführung der CMS-Lösung von Savi (Consignment Management Solution - Versandgut-Managementlösung) abgeschlossen, die dafür sorgen wird, dass künftig alle auf dem Transportwege befindlichen Militärlieferungen automatisch geortet, verfolgt und gehandhabt werden können.
@ Francisco
Und was ist an dieser Meldung - mal abgesehen von der anderen Quelle - neu?
Seiten: 1 2 3